Erfurt
Leichtathletik

Silber für Iris Heid

Bei der Deutsche Hallenmeisterschaft in Erfurt landet Iris Heid vom TSV Münnerstadt beim Hochsprung auf dem Treppchen. Auch am Weitsprung ist sie am Start.
Artikel drucken Artikel einbetten
Iris Heid vom TSV Münnerstadt wurde bei der Hallenmeisterschaft der Senioren Zweite.Reinhold Nürnberger
Iris Heid vom TSV Münnerstadt wurde bei der Hallenmeisterschaft der Senioren Zweite.Reinhold Nürnberger
Iris Heid stand bei den diesjährigen Deutschen Hallenmeisterschaften der Leichtathletik-Senioren wieder auf dem Sieger-Podest. Die 50-Jährige vom TSV Münnerstadt wurde im Hochsprung der W50 Zweite.


1,43 Meter reicht zu Silber

In Erfurt musste sie sich nur Ute Alisch vom SWC Regensburg geschlagen geben, die mit einer übersprungenen Höhe von 1,49 Meter überlegen Gold holte. Für Iris Heid standen am Ende 1,43 Meter zu Buche. Dies reichte dieses Mal aber für Silber. "Mit dem Platz bin ich sicherlich zufrieden. Aber ich hoffe, dass da im Sommer in Punkto Höhe noch was geht", berichtet die TSVlerin, die auf Grund der beschränkten Trainingsmöglichkeiten im Winter kaum Schnelligkeit und Schnellkraft trainiert hatte. "Das will ich, wenn es wieder wärmer wird, nachholen und deshalb bin ich zuversichtlich, dass ich mich noch steigern kann", so Iris Heid weiter.


Siebte im Weitsprung

Sie, die als Jugendliche (FSV Hohenroth) immerhin 1,68 Meter hoch sprang, hofft in dieser Saison auf eine Höhe um die 1,50 Meter. Auch im Weitsprung war Iris Heid in Erfurt am Start und belegte mit 4,33 Metern den siebten Rang.


Dieter Bach auf Platz Sechs

Dieter Bach vom TSV Mellrichstadt sprintete die 60 Meter der M70 in 9,25 Sekunden und kam damit im Finale auf Rang Sechs. Über 200 Meter wurde er in guten 31,62 Sekunden gestoppt und ist damit auf Rang Fünf gelistet. Im Weitsprung landete Dieter Bach bei 3,89 Meter und damit auf Platz Sieben.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren