Ramsthal
Laufsport

Saaletal-Marathon: Jubiläumslauf mit Umwegen

Beim Lauf-Event des SV Ramsthal warten auf die Teilnehmer einige ungewohnte Hindernisse.
Artikel drucken Artikel einbetten
Weil bei Arnshausen die Fußgängerbrücke über die Bahnlinie gesperrt ist, müssen die Sportler einen steilen Umweg in Kauf nehmen.ssp
Weil bei Arnshausen die Fußgängerbrücke über die Bahnlinie gesperrt ist, müssen die Sportler einen steilen Umweg in Kauf nehmen.ssp

Zehn Jahre Saaletal-Marathon. Ein Grund zum Feiern. Findet auch der ausrichtende SV Ramsthal, der sich einige Extras hat einfallen lassen. Verraten wird aber nicht alles im Vorfeld. Zumindest, dass die Preisgelder für Streckenrekorde verdoppelt werden, es ein Gewinnspiel am SV-Sportheim für Zuschauer und Läufer sowie eine Hüpfburg für die Kinder geben wird. Zum Ramsthaler Standard gehört, dass jeder Läufer eine Medaille erhält und die Siegerpokale aus Holz handgefertigt sind, von Bernhard Gößmann-Schmitt.

Es warten Überraschungen

"Aber auch an der Strecke und im Zielbereich wartet auf die Teilnehmer eine Überraschung", sagt Karin Schmitt aus dem Organisationsteam, das längst in die heiße Planungsphase eingestiegen ist. "Heute Abend werden die Tüten gepackt mit den T-Shirts und den Werbegeschenken der Sponsoren, ohne die wir das alles hier finanziell eh nicht stemmen könnten", sagt am Dienstag die Ramsthalerin, die gemeinsam mit Enrico Ott, Kai Günder und Katrin Vollert die Strippen zieht. Am Veranstaltungstag werden inklusive der Freiwilligen Feuerwehren, die zur Streckensicherung eingesetzt sind, etwa 150 Personen im Einsatz sein.

Über 500 Teilnehmer waren es im Vorjahr, eine ähnliche Zahl wird in diesem Jahr erwartet, obwohl Mitte der Vorwoche über das Anmeldungsportal erst etwas mehr als 230 Sportlerinnen und Sportler gelistet waren. "Im Vorjahr war das aber ähnlich. Es müssen noch viele Leute nachgetragen werden, die mit dem Anmelde-Prozedere Schwierigkeiten haben. Und letztes Jahr gab es allein 160 Nachmeldungen. Viele warten offenbar das Wetter ab und nehmen die Nachmeldegebühr in Kauf. Dazu kommen noch die Bambinis, die ja ohne Anmeldung starten dürfen", sagt Karin Schmitt.

Der Lauf selbst findet in gewohnter Weise statt, dennoch gibt es für Strecken-Managerin Carolin Sittler, die von Anja Langbroek unterstützt wird, einiges zu beachten. Denn die kleine Bahnbrücke nach der Durchquerung von Arnshausen ist weiter gesperrt, was die Läufer zu einem kleinen Umweg samt knackigem Aufstieg zwingt. Ein noch ungeklärtes Problem stellen die Straßenarbeiten in Aura dar, wo aktuell noch Autos über Teile des Radwegs geleitet werden, der Teil der Marathon-Strecke ist. "Wir haben vom Landratsamt die entsprechende Genehmigung. Und es hieß, die Arbeiten wären Ende März fertig. Jetzt müssen wir schauen, wie wir da eine Lösung finden. Vielleicht müssen wir weitere Streckenposten aufstellen oder eine Schleife einbauen", sagt Karin Schmitt, die sich auch in diesem Jahr über die Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehren aus Ramsthal und den beteiligten Ortschaften freut, um die Sicherheit der Sportler zu gewährleisten.

Keine gravierenden Probleme sieht indes Jenny Weipert auf die Veranstalter zukommen. "Mit dem Staatlichen Bauamt Schweinfurt ist abgesprochen, und so steht es auch im Genehmigungsbescheid, dass die Läufer auf dem geschotterten Notweg für die Fußgänger ausweichen können, weil die Restbreite des Radwegs aktuell nicht ausreicht", sagt die Sachbearbeiterin der Straßenverkehrsbehörde im Landratsamt Bad Kissingen. Dass ebenfalls am Samstag der Grenzlandlauf des TSV Mühlfeld im Rahmen des Rhön-Grbfeld-Cups stattfindet, ist ärgerlich - und zwar für beide Vereine. "Unser Lauf ist immer am Samstag vor dem Osterwochenende. Da haben wir genügend Helfer, die eine Woche später vielleicht schon im Urlaub wären", sagt Karin Schmitt.

Ein Angebot von den Kollegen

Eine Termin-Kollision, die Eberhard Helm vom Leichtathletik-Leistungszentrum Rhön-Grabfeld (LLZ) für vermeidbar hält. "Schön ist das wirklich nicht. Wir sind prinzipiell daran interessiert, dass Kissinger Vereine wie der SV Ramsthal oder auch der TSV Bad Kissingen mit uns kooperieren, um exakt solche Fälle zu vermeiden. Unsere Laufserie gibt es seit 25 Jahren, aber bezüglich einer Zusammenarbeit ist noch reichlich Luft nach oben", sagt der Vorsitzende des SC Ostheim. "Die Ramsthaler könnten, wie die Rannunger, jederzeit Teil der RGC-Cup-Serie werden. Ich möchte noch einmal deutlich sagen, dass wir an einer Zusammenarbeit sehr interessiert sind." Zeitplan 10 Uhr Kisspark-Marathon, Naturstrom-Halbmarathon/Powerwalking, Ing-team GbR-10-km-Lauf; 10.20 Uhr AOK Walking (8 km), Minimarathon/AOK-Lauf für Schüler und Hobbyläufer (4,2 km); 11.15 Uhr: Bambinilauf (Sportplatzrunde). Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag von 7 bis 9.30 Uhr möglich. Zeitlimit Das Zeitlimit für den Marathonlauf liegt bei sechs Stunden. Streckenrekorde Marathon Astrid Straubach 03:13:35 (2014); Markus-Kristan Siegler 02:41:33 (2016); Halbmarathon Anna Keller 01:29:03 (2012); Matthias Krah 01:16:47 (2013); 10 km Susanne Haßmüller 00:43:00 (2014); Manuel Stöckert 00:31:12 (2012). Verkehr Wo die Läuferinnen und Läufer die Straße überqueren müssen, kann es für den Verkehr wieder zu kurzen Beeinträchtigungen kommen. Für die Sicherheit aller Teilnehmer sorgen die Freiwilligen Feuerwehren.



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren