LKR Bad Kissingen
Fußball Bezirksliga

Riedenberger Frust wächst

Mit Niklas Geppert verlieren die Rhöner nach Florian Dorn den nächsten Keeper. Dazu kommt ein Platzverweis nach dem Spielabbruch in Krum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Knie an Knie: Beim Kampf um den Ball könnte es zur Kollission kommen zwischen dem Münnerstädter Niklas Markart (rechts)  und Thulbas Julian Wüscher.Hopf
Knie an Knie: Beim Kampf um den Ball könnte es zur Kollission kommen zwischen dem Münnerstädter Niklas Markart (rechts) und Thulbas Julian Wüscher.Hopf

FSV Krum - SV Riedenberg 3:2 (1:0) abgebr. Tore: 1:0 Thomas Durst (42.), 1:1 Lukas Hergenröther (57.), 2:1 Thomas Durst (72.), 2:2 Thomas Vorndran (75.), 3:2 Thomas Durst (78.). Rot: Lukas Hergenröther (nach Abbruch, Riedenberg). Dieses Spiel wird mit Sicherheit das Sportgericht beschäftigen und dürfte für die Gäste weitreichende Folgen haben. "Denn wir stehen jetzt ohne Torhüter da", berichtete SV-Pressesprecher Mario Rüttiger. Beim dritten Gegentreffer verletzte sich Keeper Niklas Geppert nach einem Zusammenprall mit dem Torschützen Thomas Durst so sehr, dass er mit einer nicht genauer diagnostizierten Rippenverletzung ins Krankenhaus abtransportiert werden musste. Derweil zeigte der Schiedsrichter, nachdem sich beide Seiten auf einen Abbruch geeinigt hatten, dem protestierenden Lukas Hergenröther die Rote Karte. Bis zu dieser Szene war das Match ausgeglichen, die Gäste beklagten allerdings weitere Verletzungen, so musste Kevin Lormehs nach einem unglücklichen Zusammenprall mit Stefan Wich mit dick geschwollenem Knöchel frühzeitig den Platz verlassen. "Der Schiedsrichter wird einen Bericht verfassen", so Rüttiger, "wir werden auf alle Fälle gegen ihn einen Gegenbericht schreiben." Riedenberg: Geppert - Konopka, Vorndran, Markert (46. Söder), N. Schumm - Eirich (73. Barthelmes), Ch. Dorn, Ph. Dorn, Spahn - Wich, Lormehs (27. Hergenröther). SV-DJK Unterspiesheim - FC 06 Bad Kissingen 2:3 (1:2). Tore: 0:1 Christian Laus (3.), 1:1 Steffen Hein (33.), 1:2 Fuaad Kheder (43.), 2:2 Dominik Seufert (68.), 2:3 Ruslan Zhyvka (89.). Die Schützlinge von Mario Wirth kämpfen sich in der Tabelle weiter vor. "Der Sieg war aufgrund des Treffers kurz vor Schluss natürlich glücklich, aber nicht unverdient", so FC-Pressesprecher Stephan Heimerl. Dabei gingen die 06-er früh durch einen Schuss von Christian Laus in Führung: Der Ball flog über den Kopf von SV-DJK-Keeper Tizian Hänsch hinweg und "schien haltbar" (Heimerl). Danach zogen sich die Kurstädter zurück, und zwar so sehr, dass die Gastgeber immer besser ins Match kamen und nach einigen vergebenen Möglichkeiten zum fast schon erwarteten Ausgleich. Mit einer Führung der Wirth-Elf ging es dennoch in die Kabine, weil Fuaad Kheder einen sehenswerten Alleingang um drei Gegenspieler startete, um das Spielgerät unter die Latte zu hämmern. Der Rückstand animierte die Seger-Elf zu einer verstärkten Offensive, und auf Vorarbeit von Johannes Nunn ließ Dominik Seufert mit einem verdeckten Schuss Florian Rottenberger keine Abwehrchance. In der Schlussphase ergaben sich für beide Seiten Chancen zum dritten Treffer. Den erzielte Ruslan Zhyvka, nachdem seinem Gegenspieler die Kugel bei einem Klärungsversuch wegsprang. Bad Kissingen: Rottenberger - Götz (78. M. Hüfner) Greubel, Aleksoski, Schmitt (46. Müller) - Gergely, Laus (66. Zhyvka), Heimerl, J. Hüfner - Kheder, L. Hüfner. TSV Münnerstadt - FC Frankonia Thulba 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Manuel Hänelt (24.), 0:2 Marcus Hein (65.), 1:2 Lukas Katzenberger (81., Foulelfmeter).

Für die Mürschter war das Derby fast schon ein Abbild der Partie in Dampfach in der Woche zuvor. Auch diesmal gab es Lob vom Gegner in Person von Spielertrainer Victor Kleinhenz: "Fußballerisch war das von Münnerstadt eine ordentliche Leistung, da gibt es schlechtere Mannschaften in der Liga." Dennoch fehlte dem TSV in Abwesenheit seines beruflich verhinderten Coaches Klaus Keller wiederholt die offensive Durchschlagskraft und hinten fing man sich "naive" Gegentore. Den Thulbaern, denen die 1:4-Heimklatsche gegen die Freien Turner noch sichtlich in den Köpfen steckte, genügte eine maximal durchschnittliche Leistung zum Erfolg. Wie in Dampfach waren die Lauerstädter zu Beginn die aktivere Mannschaft. Lucas Fleischmann setzte einen Kopfball nach Flanke von Niklas Markart nur knapp über den Querbalken (17.). Mit der ersten Gäste-Chance klingelte es jedoch auf der Gegenseite. Einen simplen Eckentrick nach Ausführung von Julian Wüscher konnten die Mürschter nur ungenügend verteidigen. Manuel Hänelt bedankte sich und schob aus kurzer Distanz ein. Da war es also wieder das Déjà-vu-Erlebnis für den TSV, infolgedessen der Spielfluss immer überschaubarer wurde. Fast hätte Markus Kaufmann einen Abwehrpatzer von Michael Halupczok ausgenutzt, scheiterte aber an TSV-Keeper Lorenz Büttner. Halupczok war es auch, der kurz vor der Pause auf der anderen Seite den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Bei seinem Linksschuss aus bester Position kam der Linksverteidiger jedoch in Rücklage. In der 65. Minute dann wieder eine Aktion, die für die derzeitige Lage der Mürschter symptomatisch scheint. Ein 23 Meter-Freistoß von Marcus Hein segelte durch die Vier-Mann-Mauer hindurch ins TSV-Gehäuse. Als Niklas Markart im Strafraum gelegt wurde und Lukas Katzenberger den fälligen Elfer sicher verwandelte, kam doch noch einmal Spannung und ein Hauch von Derbystimmung auf. Für die Punkteteilung sollte es aber nicht mehr reichen. Münnerstadt: Büttner - Halupczok, Köhler, Weber, Müller (32. Katzenberger) - Schmittzeh, Schmitt - Markart, Kröckel, Coprak (75. Geyer) - Fleischmann (68. Blank).

Thulba: Neder - Gah S., Görlitz, Hänelt, Graser (75. Gah M.) - Reuß, Kleinhenz, Wüscher, Kaufmann - Hein, Heinrich (71. Huppmann).

Außerdem spielten TSV Forst - TSV Gochsheim 2:2 (0:0). Tore: 1:0 Florian Hetzel (75.), 1:1, 1:2 Daniel Meusel (78., 90.), 2:2 Mohamed Hamdoun (90.+2). Bes. Vorkommnis: Julian Schunk (Forst) hält Foulelfmeter von Daniel Meusel (81.). TSV Bergrheinfeld - DJK Dampfach 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Lois Jilke (14.), 0:2 Oliver Mützel (65.), 0:3 Tim Wagner (68.). FT Schweinfurt - DJK Altbessingen 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Kai Herold (73.), 1:1 Yannik Saal (87.). SV-DJK Oberschwarzach - Dettelbach und Ortsteile 2:2 (2:2). Tore: 0:1 Lukas Schimmer (16.), 1:1 Simon Müller (34.), 1:2 Lukas Schimmer (35.), 2:2 Simon Müller (42.). Gelb-Rot: Sven Friedrich (65., Oberschwarzach). SV Rödelmaier - TSV-DJK Wiesentheid 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Christian Hofgesang (1.), 1:1 Kai-Uwe Beuerlein (24.), 1:2 Martin Grießmann (90.).

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren