LKR Bad Kissingen
Leichtathletik

Rhön-Saale-Nachwuchs holt sechs Titel

Bei den Unterfränkischen Meisterschaften der U14 und U12 sind Leichtathleten aus dem Kreis Rhön/Saale sehr erfolgreich. Tom Wachtel steht gleich drei Mal auf dem Podest.
Artikel drucken Artikel einbetten
Von links: Moritz Füller (1. Platz Hochsprung), Antonia Haas (2. Platz Weitsprung und 50m), Anne Granich (1. Platz Hochsprung), Sara Schmitt (3. Platz Wurf), Katharina Haas (3. Platz Hochsprung) Alle Mädels 3. Platz Staffel. Alle Teilnehmer M/W10. Foto: Katharina Fröhlich
Von links: Moritz Füller (1. Platz Hochsprung), Antonia Haas (2. Platz Weitsprung und 50m), Anne Granich (1. Platz Hochsprung), Sara Schmitt (3. Platz Wurf), Katharina Haas (3. Platz Hochsprung) Alle Mädels 3. Platz Staffel. Alle Teilnehmer M/W10. Foto: Katharina Fröhlich

Sechs Titel holte der Nachwuchs aus dem Leichtathletik-Kreis Rhön/Saale bei den Unterfränkischen Meisterschaften der Jugend U14 und U12. In Alzenau gewann Tom Wachtel vom FSV Hohenroth in der Altersklasse M13 gleich drei Mal. Einmal ganz oben stand Teamkollege Anton Wüst. Das junge Team des TSV Oberthulba holte mit Moritz Füller und Anne Granich zwei Titel. Zudem gab es viele Podestplätze.

Vor knapp zwei Jahren wurde beim TSV Oberthulba eine Leichtathletik-Kindergruppe gebildet. Jetzt trug das Training von Christina Füller und ihrem Vater Roland Fröhlich die ersten Früchte. Im Hochsprung der Altersklasse W10 wurde Anne Granich mit 1,18 Meter Unterfränkische Meisterin und im Schlagballwurf (80 Gramm) mit 24,00 Metern immerhin Dritte.

Einen weiteren Sieg für Oberthulba steuerte Moritz Füller bei. Er musste zwar verletzungsbedingt auf den Start über seine Schokoladendisziplin 800 Meter verzichten. Aber dafür gewann er mit übersprungenen 1,18 Meter den Titel im Hochsprung der Altersklasse M10.

Im Finale über 50 Meter sprintete Antonia Haas in 8,32 Sekunden auf den zweiten Rang. Vizemeisterin wurde sie im Weitsprung, wo ihr bester Versuch mit 3,68 Meter notiert wurde. Im Hochsprung landete Katharina Haas mit übersprungenen 1,15 Meter auf Platz 3.

Rund 30 meist junge Mädchen trainieren jetzt regelmäßig in Oberthulba. Da ist es nicht verwunderlich, dass sich eine starke Staffel entwickelte. Über 4 x 50 Meter mussten Sarah Schmitt, Katharina Haas, Antonia Haas und Anne Granich nur die etablierten Teams aus Aschaffenburg und Schweinfurt den Vortritt lassen und belegten in 31,62 Sekunden Rang drei.

Clara Martin vom TV Bad Brückenau musste über 800 Meter der Schülerinnen W12 lediglich Karla Raue von der TG Würzburg den Vortritt lassen. Die Sinnstädterin rannte die zwei Stadionrunden in 2:59,4 Minuten und gewann damit ihren Zeitlauf. Aber im anderen gleichberechtigten Rennen der W13 war die Würzburgerin rund drei Sekunden schneller.

Luana Förg vom TV Bad Brückenau erzielte im Weitsprung der W12 immerhin 4,11 Meter und landete damit auf dem Bronzerang. Johann Engel vom TV Bad Brückenau lief die 800 Meter der M12 in 2:56,3 Minuten und wurde damit Dritter.

Lukas Strehler vom TV/DJK Hammelburg war in Alzenau gleich mehrmals im Einsatz. Im Finale über 50 Meter der Schüler M11 sprintete er in 8,16 Sekunden auf den Silberplatz. Auch über 800 Meter wurde es am Ende die Vizemeisterschaft. Da benötigte der Saalestädter für die zwei Stadionrunden nur 2:53,1 Minuten. Sein älterer Bruder Christoph wurde mit dem 200 Gramm schweren Ball Vizemeister. Sein bester Versuch wurde mit 39 Metern gemessen.

Marlon Schmitt (SV Ramsthal) warf den 80 Gramm schweren Schlagball auf 35,50 Meter. Damit wurde er Zweiter in der Altersklasse M10. Über 800 Meter wurde es in guten 2:54,9 Minuten Bronze für ihn.  Weitere Ergebnisse: M10: Schlagball: 5. Moritz Füller (TSV Oberthulba) 29,00 Meter. M11: Weitsprung: 7. Lukas Strehler (TV DJK Hammelburg) 3,82 Meter; 8. Johann Engel (TV Bad Brückenau) 3,74 Meter. Schlagball: 6. Lukas Strehler (TV DJK Hammelburg) 33,50 Meter. M13: 75 Meter: 4. Christoph Strehler (TV DJK Hammelburg) 11,5 Sekunden. W10: 50 Meter: 5. Anne Granich (TSV Oberthulba) 8,51 Sekunden. Weitsprung: 6. Sara Schmitt (TSV Oberthulba) 3,38 Meter; 7. Katharina Haas (TSV Oberthulba) 3,38. Schlagball: 5. Antonia Haas (TSV Oberthulba) 23,50 Meter. W12: Weitsprung: 8. Clara Martin (TV Bad Brückenau) 3,72 Meter.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren