LKR Bad Kissingen
Fußball B-Klassen

Premich/Langenleitens stürmische Halbzeit

Die SG Eltingshausen und die SG Bad Bocklet/Aschach brauchen einen Rückstand, um in Schwung zu kommen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Den Ball behauptet, aber kaum Zugriff aufs Spiel bekommen: Jonas Thoma (vorne, gegen Luis Bach) verlor mit der SG Oerlenbach/Ebenhausen II bei der SG Burghausen hoch mit 1:8. Foto: ssp
Den Ball behauptet, aber kaum Zugriff aufs Spiel bekommen: Jonas Thoma (vorne, gegen Luis Bach) verlor mit der SG Oerlenbach/Ebenhausen II bei der SG Burghausen hoch mit 1:8. Foto: ssp

SpVgg Detter-Weißenbach - SG Hammelburg II/Fuchsstadt III 3:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Ralf Ziegler (11., 32.), 3:0 Marvin Hägerich (45.).

"Uns haben einige Leute gefehlt, daher bin ich zufrieden, dass wir überhaupt gewonnen haben", sagt Detter-Weißenbachs Trainer Jörg Heinle. In der ersten Hälfte zeigte seine Mannschaft die bessere Leistung und ging verdient in Führung. Nach der Pause spielten die Gastgeber jedoch zu ungeduldig und ungenau, was die Gäste stärker machte. Auch der tiefe Platz spielte eine Rolle. Am besten ging damit Detter-Weißenbachs Matthias Vogt um, der ungeachtet der widrigen Platzverhältnisse viele gute Pässe spielte.

SG Eltingshausen/Rottershausen II - TSVgg Hausen II 3:1 (1:1). Tore: 0:1 Felix Nöth (1.), 1:1 Christoph Helfrich (29.), 2:1 Jasper Kromer (73.), 3:1 Pascal Metzler (75.).

Die Hausener starteten gut in die Partie und erzwangen zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Und profitierten beim frühen Führungstreffer von Felix Nöth von einem Patzer von SG-Schlussmann Michael Röder, der den Ball eigentlich schon in den Händen sicher hatte. Allmählich übernahm die Spielgemeinschaft das Kommando. "Das war ein sehr gutes B-Klassen Spiel. Wir waren die dominierende Mannschaft und haben verdient gewonnen", sagt SG-Trainer Michael Moritz.

SG Bad Bocklet/Aschach - TSV Wollbach II 3:1 (1:1). Tore: 0:1 Rene Schneider (29.), 1:1 Jan Blasek (42.), 2:1 Salieu Bah (51.), 3:1 Thomas Kraus (86.). Rot: Stefan Weingart (68., Bocklet), Pascal Schreiner (68., Wollbach).

"Das war ein gutes, interessantes Kampfspiel", sagt Bad Bocklets Abteilungsleiter Thomas Kraus. Auf dem matschigen Platz mussten beide Mannschaften kämpfen, was der Spielgemeinschaft auf dem eigenen Feld etwas besser gelang. "Wir haben verdient gewonnen, vor allem aufgrund der zweiten Halbzeit", sagt Kraus. Das Kontertor der Wollbacher war gleichzeitig die einzige Chance, die sich die Gäste in der zweiten Hälfte herausspielten. Mitte der zweiten Halbzeit mussten beide Mannschaften in Unterzahl agieren. Auf ein Foul von Wollbachs Pascal Schreiner reagierte Stefan Weingart mit einer Unsportlichkeit - beide marschierten.

SG Premich/Langenleiten - VfB Burglauer II 8:0 (2:0). Tore: 1:0 Moritz Bühner (11.), 2:0 Nico Wehner (37.), 3:0 Luca Oppelt (47.), 4:0 Raphael Hauck (52.), 5:0, 6:0 Nico Wehner (65., 70.), 7:0 Markus Herold (85.), 8:0 Kilian Strauss (88.).

Die erste Halbzeit verlief noch ruhig, Die turmhoch favorisierte SG Premich/Langenleiten machte zu wenig Druck nach vorne und spielte zu viele Fehlpässe. Erst nach der Pause kamen die Gastgeber so richtig in Fahrt, den Gästen aus Burglauer sollte dagegen die Luft ausgehen. "Das einzige, was ich der Mannschaft vorhalten könnte ist, dass wir zu wenig Chancen genutzt haben", sagt Nico Wehner. Der Spielertrainer machte nicht nur drei Treffer, sondern war auch am schönsten Spielzug des Spiels beteiligt, als er einen hohen Ball quer zu Sandro Oppelt spielte. Der leitete den Ball direkt in die Mitte weiter, wo Markus Herold den Ball ebenfalls direkt verwandelte.

SG Burghausen/Windheim/Reichenbach II - SG Oerlenbach II/Ebenhausen II 8:1 (6:1). Tore: 1:0 Patrick Schmidtke (2.), 2:0 Christian Nöth (8.), 3:0 Dominik Reiter (10.), 4:0 Steffen Nöth (26.), 5:0 David Dietz (33.), 5:1 Konstantin Schenk (35.), 6:1 Julian Beck (44.), 7:1, 8:1 Patrick Schmidtke (56., 70.).

"Wir hatten uns vor dem Spiel vorgenommen, zum Abschluss noch einmal zu gewinnen", sagte Burghausens Trainer Sebastian Beck. Dieses Ziel war schnell erreicht, schon in der ersten Hälfte konnte seine Mannschaft das Spiel für sich entscheiden. Deshalb sollte jeder Spieler eine Chance bekommen und alle Auswechselspieler wurden eingewechselt. Jeder wollte vor der Winterpause sein Tor machen, was jedoch kurz nach der Halbzeit für ein kleines Chaos sorgte.

Außerdem spielten

SG Diebach II/Windheim - SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth 2:0 (0:0). Tore: 1:0 Leonhard Hepp (83.), 2:0 Christopher Schmähling (85.).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren