LKR Bad Kissingen
Schiedsrichter-Lehrgang

Legenden und motivierte Neulinge bei den Schiris

Nach dem Lehrgang ist vor dem Lehrgang. Und weil es immer noch zu wenig Schiedsrichter im Fußballkreis Rhön gibt, steigt die Schiedsrichter-Gruppe Bad Kissingen aktuell wieder in die Werbung ein für den nächsten Lehrgang.
Artikel drucken Artikel einbetten
Vom Spieler zum Schiedsrichter: Anton Stecklein vom SV Wildflecken hat nach absolvierter Prüfung seine ersten Einsätze hinter sich gebracht. Foto: Thomas Helfrich
Vom Spieler zum Schiedsrichter: Anton Stecklein vom SV Wildflecken hat nach absolvierter Prüfung seine ersten Einsätze hinter sich gebracht. Foto: Thomas Helfrich
Im Idealfall lässt sich wieder jemand inspirieren, wie das seinerzeit bei Manfred Schmitt geschah. Der mittlerweile 77-Jährige wurde unlängst geehrt für 50-jährige Schiedsrichter-Tätigkeit. Der frühere - sehr gute - Fußballer des FC Hammelburg und SV Pfaffenhausen dürfte nahezu alle Sportplätze in Unterfranken kennen. Ein echtes Original, das die Schiedsrichter-Gruppe ebenso bereichert wie die jungen Kollegen, die ihre Erfahrungen erst noch sammeln müssen.

Beim jüngsten Neulingskurs mitgemacht hatte Anton Stecklein vom SV Wildflecken. Einer, der sich gerne überzeugen ließ für sein neues Hobby. Und einer, der mittlerweile seine ersten Spiele geleitet hat - und zwar gerne. "Ich hatte mich schon länger für das Schiedsrichteramt interessiert und viel Gutes darüber gehört. Ich habe selber Fußball gespielt, aber nach einer schweren Verletzung war immer die Angst im Hinterkopf.
Daher bleibe ich dem Fußballsport jetzt als Schiedsrichter erhalten", erzählt der 20-Jährige. Mittlerweile hat Anton Stecklein Einsätze in der unteren Jugendklasse erfolgreich hinter sich gebracht und somit die Voraussetzung zur Aushändigung des Schiedsrichterausweises erfüllt. "Für die ersten Spiele bekommen die Neulinge erfahrene Paten zur Seite gestellt. Sie sind vor dem Spiel dabei, schauen sich die Partie an und nachher beim Ausfüllen des Spielberichts über die Schulter und können unterstützen", weiß Anton Stecklein, dass der Nachwuchs mit Ende des Lehrgangs nicht ins kalte Wasser geworfen wird. "Die praktische Begleitung ist wichtig und gibt das Gefühl, da ist noch jemand."

Neulings-Lehrgang Der nächste Neulings-Lehrgang für Schiedsrichter findet statt vom Freitag, 19. Februar, bis Sonntag, 21. Februar im Sportheim der TSVgg Hausen. Mitmachen kann jeder, der Mitglied in einem Verein ist, der Teil des Bayerischen Fußball-Verbandes ist.

Info-Veranstaltung Dieses Jahr findet im Vorfeld des Neulingskurs eine zentrale Info-Veranstaltung am 18. Februar (18 Uhr) im Sportheim der TSVgg Hausen statt. Hier kann jeder vorbeikommen, der Interesse an der Materie hat und/oder am Neulingskurs teilnehmen möchte.

Informationen erteilen SR-Obmann Alexander Arnold (Tel.: 0173/ 707 607 4; Email: obmann-srg-kg@gmx.de) sowie sein Stellvertreter Sebastian Wieber, 0151/ 673 045 78.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren