Geldersheim

Joachim Car ist Ehrenvorsitzender

Der Tischtennis-Bezirk Unterfranken Nord hält seinen ersten Bezirkstag ab.
Artikel drucken Artikel einbetten
Extrem überrascht war Joachim Car (rechts) als er beim Tischtennisbezirkstag des neuen Bezirks Unterfranken Nord von Thomas Kretzler zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde.  Horst-Günther Ziegler
Extrem überrascht war Joachim Car (rechts) als er beim Tischtennisbezirkstag des neuen Bezirks Unterfranken Nord von Thomas Kretzler zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde. Horst-Günther Ziegler
+1 Bild
Aufgrund der Strukturreform des Bayerischen Tischtennis-Verbandes (BTTV) fand in Geldersheim der erste Bezirkstag des neu gegründeten Bezirkes Unterfranken Nord statt. Dabei wurde Alfred Glos vom TSV Gernach zum Vorsitzenden gewählt. Aus den bayernweit bisherigen 63 Kreisen und sieben Bezirken gibt es nun nur noch 16 Bezirke. Dem neuen Bezirk Unterfranken Nord gehören die bisherigen Kreise Schweinfurt, Haßberge und Rhön an.

Unter der Leitung des Wahlausschussvorsitzenden Carsten Matthias, Geschäftsführer des BTTV, und den Wahlausschussmitgliedern Marcus Nikolai (BTTV-Vizepräsident) und Thomas Lurz (Vorsitzender des gastgebenden FC Geldersheim) kam es zu einer reibungslosen und zügigen Wahl. Mit jeweils überwältigender Mehrheit wurde in der neue Bezirksvorstand gewählt. Als Vorsitzender fungiert Alfred Glos (TSV Gernach), Sportwart wurde Reiner Hülbig (TV Haßfurt), die Finanzen verwaltet Thomas Kretzler (DJK Schonungen-Mainberg) und das Amt des Fachwarts Vereinsservice bekleidet Thomas Klüh (TTC Fuchsstadt).


Scheuring Bezirksjugendwart

Der beim zuvor stattgefundenen Bezirksjugendtag neu gewählte Bezirksjugendwart Stefan Scheuring (DJK Gänheim) wurde von der Versammlung einstimmig bestätigt und somit in den Bezirksvorstand gewählt. Ferner wurde Heiko Menzel (TSV Brendlorenzen) zum Vorsitzenden des Sportgerichts des Bezirks Unterfranken Nord gewählt.


Da der neue Bezirksvorsitzende Alfred Glos nicht anwesend war, leitete Thomas Kretzler den Bezirkstag weiter. Für besondere Verdienste im Schiedsrichterwesen wurde Josef van Eckert (TTC Mellrichstadt) ausgezeichnet. Aufgrund seiner 18-jährigen unermüdlichen Tätigkeit als Bezirksvorsitzender des alten Bezirks Unterfranken wurde Joachim Car (TV Langendorf) zum Ehrenvorsitzenden des Bezirks ernannt und ist somit außerordentliches Mitglied im Bezirksvorstand.
Zu Bezirksfachwarten wurden berufen: Heiko Menzel (TSV Brendlorenzen/Mannschaftssport), Michael Hoinkis (SV-DJK Unterspiesheim/Jugendsport), Martin Goldstein (DJK Gänheim/Einzelsport und Turniercontroling), Josef Back (DJK Happertshausen/Öffentlichkeitsarbeit).

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden die aktuell bekannten Fachwarte und Spielleiter, sowie die neu eingeteilte Ligenstruktur vorgestellt. Anschließend erfolgte durch den Kassenwart die Vorstellung der Haushalte für das laufende Jahr 2018 und das folgende Jahr 2019. Beide Vorschläge wurden nach einer kleinen Ergänzung im Jahr 2019 einstimmig durch den Bezirkstag genehmigt. Die Darstellung und Erläuterung der Ligeneinteilung für die kommende Saison 2018/2019 wurden durch Reiner Hülbig und Heiko Menzel vorgenommen. Insgesamt waren an dem Einteilungsprozess, der sich über mehrere Wochen hingezogen hat, 18 Spielleiter und Fachwarte aller drei Altkreise Rhön, Haßberge und Schweinfurt beteiligt.


Komplexe Herausforderung

Die Beteiligten hatten sich als Ziel gesetzt, eine möglichst faire, sinnvolle und regelkonforme Lösung für diese sehr komplexe Herausforderung zu finden. Marcus Nikolai erläuterte den aktuellen Stand der Planung des Jugendspielbetriebes unterhalb der Bezirksoberliga. Eine Vorlage für das vorgesehene Braunschweiger Spielsystem wird auf der Bezirkshomepage veröffentlicht. jb
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren