LKR Bad Kissingen
Fußball Kreisklassen vom Montag

In Diebach wird Angriffslust zelebriert

Bei den Frankonen sehen die Fans zwar nur zwei Tore, aber ein mit offenem Visier geführtes Spiel. Kantersieg bringt Sulzthal die Tabellenführung.
Artikel drucken Artikel einbetten

VfR Sulzthal - SV Morlesau/Windheim 8:0 (3:0). Tore: 1:0 Alexander Unsleber (9.), 2:0 Fabian Weber (17.), 3:0 Lorenz Halbig (27.), 4:0, 5:0 Alexander Unsleber (48., 76.), 6:0 Philipp Hesselbach (83.), 7:0, 8:0 Benedikt Jammers (87., 89.). Das Spiel des neuen Spitzenreiters gegen das Schlusslicht war, wie es die Tabellenkonstellation vermuten ließ, sehr einseitig. Die Gäste traten mit nur zwölf Spielern an und mussten zu allem Überfluss vor der Halbzeit mehrere Spieler verletzungsbedingt aus dem Spiel nehmen. Zu neunt war der bereits zuvor unterlegene SV völlig chancenlos. "Besonders die Tore in der zweiten Halbzeit waren wunderschön herausgespielt, über die Flügel angegriffen und flach in die Mitte gepasst", lobte VfR-Vorstand Peter Fenn. Ein Wermutstropfen bleibt die Verletzung von Sven Meyer, der nach einem Zweikampf unglücklich auf die Schulter fiel und womöglich den Rest der Saison verpassen wird.

SG Gräfendorf/Wartmannsroth - TSV Wollbach 0:5 (0:2). Tore: 0:1 Phil Schönhöfer (5.), 0:2, 0:3 Jonas Kirchner (39., Elfmeter, 68.), 0:4 Johannes Kirchner (80.), 0:5 Jonas Kirchner (82.). Die Gastgeber gingen motiviert ins Spiel und begannen furios. Nach einem weiten Abschlag von Torwart Marcus Stiller hatte Thomas Aulbach bereits in der ersten Minute die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an Florian Erb im Tor der Gäste. Kurz darauf traf Linus Wilm nur die Querlatte. Die vergebenen Chancen rächten sich, denn Wollbach traf mit der ersten Gelegenheit und wurde danach immer stärker. Jonas Kirchner traf per umstrittenen Foulelfmeter und legte nach dem Wechsel mit einem spektakulären Kopfball nach. "Das war der Genickbruch für uns, weil wir dreimal verletzungsbedingt wechseln mussten. Da waren wir dann etwas platt am Ende. Das Ergebnis ist etwas zu hoch ausgefallen, aber Wollbach war eben sehr effektiv", resümierte Trainer Christoph Mützel.

SC Diebach - FC Bad Brückenau 2:0 (0:0). Tore: 1:0, 2:0 Markus Schernich (52., 62.). Die Mannschaften hatten sich wohl vorgenommen, den knapp 100 Zuschauern in Diebach ein Spektakel zu liefern. Beide Teams spielten schnell und risikoreich nach vorne und ließen der jeweils gegnerischen Defensivreihe kaum Luft zum Atmen. Für Diebach vergaben Maik Kirchner und Patrick Schmähling im ersten Durchgang gute Möglichkeiten. Kurz nach der Pause rettete Torwart Lukas Wahler den SC mit einer glänzenden Parade gegen Brückenaus Stürmer Daniel Bengart. Kurz darauf leitete er mit einem weiten Abschlag einen Angriff ein, der zum 1:0 durch Markus Schernich führte. Maik Kirchners Hereingabe schloss er präzise ab. Wenig später stand der SCler nach einem Fernschuss von Daniel Schaub, den der Torwart nicht festhalten konnte, genau richtig und schob erneut ein. Danach zog sich Diebach zurück und lauerte auf Konter. "Brückenau hat auch viel für das Spiel gemacht, aber wir hatten einen hervorragenden Torwart", lobte SC-Abteilungsleiter Karsten Heurung.

VfR Stadt Bischofsheim - FC Rottershausen 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Johannes Kanz (23., Handelfmeter), 1:1 Fabian Rott (69.). Der angereiste Tabellenführer lag zur Pause verdient in Führung. Die Rhöner kamen nach dem Seitenwechsel besser ins Spiel. Mit einem Treffer, das VfR-Pressesprecher Martin Gensler als "Tor des Monats verdächtig" beschrieb, gelang der Ausgleich: Ecke für den VfR, Kopfballabwehr, Fabian Rott nahm den Ball aus 25 Metern volles Risiko volley und donnerte ihn in den Winkel. Von den wenigen Möglichkeiten im ersten Abschnitt besaß der FC die besseren durch Fabio Erhard - zweimal rettete Keeper Sebastian Wappes (7./25.). Dazwischen lag die Führung durch Johannes Kanz, der einen Handelfmeter verwandelte. Nach Wiederbeginn nahm der Hausherr, bei dem der gesperrte Torjäger Yannick Kleinhenz sehr vermisst wurde, Fahrt auf. Das wurde mit dem Ausgleich belohnt. Allerdings gerieten die Hausherren in der Schlussphase noch zwei Mal richtig ins Schwitzen. Ein Glück, dass Sascha Simon vor der Linie klärte (82.) und Fabian May (89.) drüber schoss. rus

SG Heustreu/Hollstadt - DJK Weichtungen 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Stefan Denner (48.), 1:1 Andreas Schneider (86.). Keinen Sieger gab es im Kellerduell. "Das 1:1 ist unterm Strich gerecht", sagte Carsten Dietz aus dem Weichtunger Lager. Er sah zu Beginn der Partie die Hausherren besser im Spiel, Tore fielen im ersten Durchgang allerdings nicht. Dies änderte sich nach dem Seitenwechsel, als Weichtungens Torjäger Stefan Denner die Gäste mit 1:0 in Führung brachte. In der Folge verpasste es die DJK jedoch nachzulegen. "Wir hatten drei Hochkaräter, da muss das 2:0 fallen", sagte Dietz. Nach einem verletzungsbedingten Wechsel mussten die Gäste umstellen, wodurch Heustreu/Hollstadt in der Schlussphase noch einmal Druck machte. So war es schließlich Andreas Schneider, der mit einem satten Schuss aus 16 Metern doch noch den Ausgleich erzielte.rus

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren