Bad Kissingen
Eishockey

Finales Wochenende mit den Kissinger Wölfen

An diesem Wochenende endet die Verzahnungsrunde. Die Saalestädter wollen viele Fans in den Wolfsbau locken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kissingens Christian Masel in Aktion.Hopf
Kissingens Christian Masel in Aktion.Hopf

Die Kollegen aus Schweinfurt und Haßfurt haben sich bereits in die Eishockey freie Zeit verabschiedet, die Kissinger Wölfe (6./22) ziehen nach - wahrscheinlich. Die Verzahnungsrunde endet für die Saalestädter an diesem Wochenende mit dem Heimspiel am Freitag (20 Uhr) gegen den TEV Miesbach (2./33) und dem Auftritt am Sonntag (18 Uhr) beim EHC Königsbrunn (9./13), der für die neue Saison einen ersten Neuzugang meldet: Vom ESC Haßfurt kommt Jakub Sramek zu den Brunnenstädtern, der für die "Hawks" in zwei Jahren unglaubliche 251 Scorerpunkte (130 Tore) sammelte. Um auf den letzten Drücker die Bayernliga-Playoffs zu erreichen müssten die Kissinger Wölfe auf den EHC Klostersee drei Punkte aufholen; eigentlich sogar vier, weil die Oberbayern das klar bessere Torverhältnis haben. Sollte das nicht klappen, endet die Eishockey-Saison am Samstag, 16. März, mit einem Benefizspiel im Wolfsbau zwischen den "Oldstars" der Kissinger Wölfe gegen eine Unterfranken-Auswahl mit weiteren ehemaligen regionalen Legenden. Bully hier ist um 19 Uhr. Um gegen Miesbach viele Fans in die Halle zu bekommen, haben Jugendliche bis 16 Jahre freien Eintritt und die Tickets für Erwachsene sind verbilligt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren