LKR Bad Kissingen
Testspiele

FC Fuchsstadt ist in formidabler Frühform

Fuchsstadt fährt im dritten Versuch den ersten Sieg der Vorbereitung ein. Bezirksligist Westheim fertigt die SG Oerlenbach/Ebenhausen ab. Andere testen weniger erfolgreich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Schon wieder vorne mit dabei: Fuchsstadts Stürmer Dominik Halbig schließt hier im Testspiel gegen Fulda-Lehnerz ab, auch wenn ihm ggeen den hessischen Verbandsligisten kein Tor gelingen wollte. Foto: ssp
Schon wieder vorne mit dabei: Fuchsstadts Stürmer Dominik Halbig schließt hier im Testspiel gegen Fulda-Lehnerz ab, auch wenn ihm ggeen den hessischen Verbandsligisten kein Tor gelingen wollte. Foto: ssp

FC Fuchsstadt - SG Barockstadt Fulda/Lehnerz II 3:2 (2:1). Tore: 0:1 Maurice Weitzel (25.), 1:1, 2:1 Lukas Baldauf (38., 45.), 3:1 Johannes Feser (62.), 3:2 Felix Schütz (86.).

Im dritten Anlauf schaffte der FC Fuchsstadt seinen ersten Testspielerfolg. Der war gegen den hessischen Verbandsligisten aus Fulda-Lehnerz nicht unverdient. Grundlage war eine solide Abwehrleistung, wobei die Zusammenarbeit zwischen den Innenverteidigern Lukas Lieb und Neuzugang Sebastian Barthel schon gut funktionierte. Genauso scheint die Doppelsechs Phi-lipp Pfeuffer und Neuzugang Steffen Schmidt aus Aubstadt vielversprechend zu sein, eine Gegentrefferflut wie in der vergangenen Saison zu verhindern.

Nachdem die Gastgeber am Kohlenberg erste Gelegenheiten versiebten, gerieten sie gegen die engagierten Nachwuchskräfte aus Fulda in Rückstand. Maurice Weitzel profitierte vom Zögern des Keepers Leon Zwickl, aus Obererthal gekommen, und dessen Vorderleuten.

Nachdem Nico Neder und Philipp Pfeuffer bei guten Gelegenheiten den Ausgleich verpasst hatten, bewies der im rechten Mittelfeld agierende Lukas Baldauf zweimal Torriecher. Nach einem abgefälschten Schuss stand er zunächst goldrichtig; mit dem Halbzeitpfiff schoss er nach einem Alleingang ein. Die Führung baute dann Johannes Feser mit einem erfolgreichen Solo per Tunnel gegen den SG-Torhüter Hans-Peter Schwarz ab. Dann gelang den Gästen in einer intensiv geführten Partie auf dem Nebenplatz noch der Anschlusstreffer. "Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden", sagte FC-Coach Martin Halbig nach der Partie.

FC Westheim - SG Oerlenbach/Ebenhausen 7:2 (4:1). Tore: 1:0 Fabian Beck (1., Foulelfmeter), 2:0 Marcel Nöth (3.), 3:0 Daniel Wendel (6.), 4:1 Andreas Graup (20.), 4:1 Yannic Franz (21.), 5:1, 6:1 Fabian Beck (61., 73.), 7:1 Kevin Hoos (75.), 7:2 Thomas Braun (80.).

Der Bezirksligaaufsteiger Westheim gab dem Aufsteiger in die Kreisliga erwartungsgemäß das Nachsehen. Die Oerlenbacher von Trainer Thorsten Büttner wurden von der unglaublich gut funktionierenden Angriffsmaschinerie der Platzherren in der Anfangsphase regelrecht überrollt. Ehe sie es sich versahen, musste ihr Keeper Jonas Thoma viermal die Kugel aus dem Netz holen- Was er wohl nicht erwartet hatte, verzichteten die Hausherren doch auf ihr Angriffsduo David Böhm und Yannik Pragmann. Nach dem Seitenwechsel wurde auf beiden Seiten eher getestet. Aber auch in Sachen Ergänzungsspieler erwies sich das Potenzial des Neu-Bezirksligisten Westheim als überlegen.

FC Thulba - Spfr. Steinbach 2:2 (2:0). Tore: 1:0 Tobias Huppmann (9.), 2:0 Marcus Hein (25.), 2:1, 2:2 Christopher Imhof (53., 61.).

Im Duell "Alt-Bezirksligist" gegen "Neu-Bezirksligist" kam es zu einem Remis. Wobei die Frankonen die erste Halbzeit dominierten, sich aber durch inkonsequentes Abwehrverhalten im zweiten Durchgang zwei Gegentreffer einfingen. Auch in diesem Match stand die Integration der Neuzugänge im Mittelpunkt. Bei den gelb-schwarzen Thulbae, denen einige Stammkräfte fehlten, gaben unter anderem der Ex-Obereschenbacher Rene Leurer und der aus Schlimpfhof gewechselte Rafael Brand ihren Einstand.

DJK Waldberg - FC 06 Bad Kissingen 3:2 ( 1:1). Tore: 0:1 Daniel May (6.), 1:1 Julius Zehe (8.), 2:1 Philipp Hillenbrand (58.), 3:1 Marius Hillenbrand (75.), 3:2 Vlad-Mircea Ruja (82.).

Das Testspiel in Waldfenster war eher ein Wiedersehen alter Kämpen; Aussagekraft bezüglich der anstehenden Saison hatte die Partie kaum. Denn da wird bei der DJK Coach Mirko Kleinhenz wohl eher nicht im Tor stehen. Und dass auf Kissinger Seite Rüdiger Fehr, Stefan Greubel und die Brüder Wolfgang und Jürgen Werner Bezirksligaluft schnuppern werden, darf auch eher bezweifelt werden.

SpVgg Hambach - FC Rottershausen 1:2 (1:0).Tore: 1:0 Matthias Peuker (31.), 1:1 Nicolas Loibersbeck (58.), 1:2 Fabio Erhard (66.).

Die nicht in Bestbesetzung auflaufenden "Spirken" gerieten durch den Ex-Rannunger Matthias Peuker kurz vor der Pause in Rückstand, dominierten dann im zweiten Durchgang das Geschehen und schafften eine Woche nach dem Sieg in Münnerstadt einen weiteren, nicht unverdienten 2:1-Erfolg.

SV Ramsthal - SV Machtilshausen 4:1 (2:0). Tore: 1:0 Sascha Ott (29.), 2:0 Harald Bayer (39.), 3:0, 4:1 Christoph Schießer (59., 67.), 4:1 Maurice Fink (85.).

Einen standesgemäßen Erfolg feierten die Schützlinge von Tim Hetterich, dessen neuer, aus Fuchsstadt gekommener Co Harald Bayer sich ebenfalls in einer von Ramsthal überlegen geführten Begegnung in die Torschützenliste eintrug.

SV Riedenberg - SpVgg Hosenfeld 1:5 (0:2). Tor für Riedenberg: Lukas Hergenröther.

Die Schützlinge von SV-Trainer Michael Leiber, der "durchtestete", zogen gegen den hessischen Bezirksligisten, der in der Vorbereitung wesentlich weiter ist, den Kürzeren. Wobei das Ergebnis für die Grün-Weißen eher nebensächlich war.  Außerdem spielten

SC Diebach - FV Karlstadt 1:5 (0:3). Tore: 0:1 Luka Pernitschka (22.), 0:2 Maksut Azizi (29.), 0:3 Domenico Scinica (44.), 0:4 Luka Pernitschka (60.), 0:5 Domenico Scinica (62.), 1:5 Daniel Schaub (80.).

TSV Goßmannsdorf - TSV Wollbach 3:3 (1:2). Tore: 0:1 Florian Seidl (34.), 0:2 Fabian Höper (37., Foulelfmeter), 1:2, 2:2 Yannick Lang (45., 46.), 2:3 Tim Ehrenberg (78.), 3:3 Maximilian Schaffer (82.).

SV Garitz - BSC Lauter 0:5 (0:1). Tore: 0:1 Anu-In Bamrumnok (40.), 0:2 Tim Lindenau (70.), 0:3 Daniel Metz (71.), 0:4 Tim Lindenau (87.), 0:5 Anu-In Bamrumnok (90.).

SG Hammelburg/Fuchsstadt II - SG Schnackenwerth 1:1 (0:1). Tore: 0:1 Christoph Baier (16., Eigentor), 1:1 Robert Ritter (50.).

SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth - TSV DJK Wolfsmünster (5:1 (2:1). Tore: 1:0 Linus Wilm (17.), 1:1 Maximilian Kippes (38.), 2:1 Linus Wilm (40.), 3:1 Philipp Lutz (58.), 4:1 Michael Koberstein (67.), 5:1 Bruno Ditterich (87., Eigentor).

SG Bad Bocklet/Aschach - Premich/Langenleiten 4:1 (3:0). Tore: 1:0, 2:0 Jan Blasek (10., 13.), 3:0 Mehrdad Birak (27.), 3:1 Janik Loibersbeck (48.), 4:1 Stefan Weingart (64.). Gelb-rot: Fabian Götz (70., Bocklet).

SG Gräfendorf/Dittlofsroda/Wartmannsroth II - FC Untererthal II 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Siwar Sido (42.), 2:0 Markus Pabst (60.), 2:1 Marcus Schäfer (91.), 2:2 Kevin Wüscher (93.).

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren