Bad Kissingen
Fussball

Eine Kissinger Lösung im Sinne der Jugend

Der FC 06, TSV Reiterswiesen und TSV Arnshausen intensivieren ihre Partnerschaft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Geballte Fußball-Kompetenz: Unser Bild zeigt die Trainer (hinten, von links) Marco Schmitt, Marcel Röder, Jo Friedrich, Frank Halbig und Jonas Eschenbacher sowie (vorne, von links)  Harald Schneider, Stephan Greubel, Daniel May und Timo Bühner.Wolfgang Werner
Geballte Fußball-Kompetenz: Unser Bild zeigt die Trainer (hinten, von links) Marco Schmitt, Marcel Röder, Jo Friedrich, Frank Halbig und Jonas Eschenbacher sowie (vorne, von links) Harald Schneider, Stephan Greubel, Daniel May und Timo Bühner.Wolfgang Werner

Die Fußball-Abteilungen des TSV Arnshausen, TSV Reiterswiesen und FC 06 Bad Kissingen werden ab der Saison 2019/20 noch enger zusammenarbeiten. Bei einer Informationsveranstaltung im Sportheim in Arnshausen wurden den Spielern und interessierten Mitgliedern der beteiligten Vereine die Rahmenbedingungen einer neuen großen Spielgemeinschaft erläutert.

Wolfgang Werner, Vorsitzender des FC 06, erläuterte den neuen Weg, den die Vereine in Zukunft gemeinsam gehen werden. Weil in der Bezirksliga keine Spielgemeinschaften möglich sind, bleibt der FC 06 Bad Kissingen offiziell ohne Partner - den Klassenerhalt vorausgesetzt. Der TSV Reiterswiesen meldet für die Kreisklasse eine SG mit dem TSV Arnshausen I und der zweiten Mannschaft der 06-er. In einer weiteren Mannschaft, die für die B-Klasse meldet, ist der TSV Arnshausen federführend mit dem TSV Reiterswiesen II und dem FC 06 III. "Somit wird etwas fortgeführt, was bereits im Jugendbereich sehr gut funktioniert, wo mit dem TV Jahn Winkels und dem FC Poppenroth eine große Jugendspielgemeinschaft besteht", sagte Wolfgang Werner. Und betonte den großen Vorteil, dass in den Herrenbereich wechselnde Jugendspieler entsprechend ihres Leistungsstandes eine Mannschaft zwischen B-Klasse, Kreisklasse und Bezirksliga wählen können. Ein weiterer großer Vorteil sei, dass jeder Verein seinen eigenen Spielbetrieb habe.

"Es muss das Ziel sein, unseren Talenten ein passendes Spielklassenniveau anzubieten, damit sich etwaige Wechsel erübrigen. Dafür wurde im Vorfeld bereits sehr gute Arbeit geleistet", so Werner. Den Posten eines Sport-Koordinators für die Jugend übernimmt der aktuelle U-13-Trainer Stefan Greubel, der eine ähnliche Position bereits beim FC Schweinfurt 05 inne hatte und damit eine hohe fachliche Kompetenz in die Jugendarbeit mit einbringt. "Seine Haupttätigkeit wird in den nächsten Wochen darauf abzielen, für alle Jugendmannschaften ausgebildete Trainer zu engagieren, wobei er hier schon die ersten wichtigen Erfolge vorweisen kann" sagt Wolfgang Werner. Mit Oliver Scholz und Jonas Eschenbacher steht das Erfolgsgespann aus der U-19 weiter ebenso zur Verfügung wie das Trainerteam der U-17 um Timo Bühner und André Heinrich.

Fakten konnten auch im Herrenbereich geschaffen werden: Jo Friedrich bleibt Spielertrainer der SG Arnshausen. Beim TSV Reiterswiesen freut man sich auf Rückkehrer und Noch-Großbardörfer Marcel Röder, dem Marco Schmitt und Harald Schneider als Co-Trainer zur Seite stehen. Neuer Übungsleiter beim FC 06 Bad Kissingen wird der momentane Reiterswiesener Trainer Frank Halbig, der in der Trainerarbeit unterstützt wird von Daniel May, der in früheren Jahren bereits für die Kernstädter auf Torejagd ging. "Dass sich die Trainer untereinander, aber auch die beteiligten Vereine bestens kennen, ist von entscheidender Bedeutung für eine erfolgreiche Arbeit", betont Wolfgang Werner.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren