Hammelburg
Volleyball

Die Volleys sind bayerischer Pokalsieger

Mit einem Sieg in der nächsten Runde über Karlsruhe käme ein Erstligist in die Saaletalhalle.
Artikel drucken Artikel einbetten
Stolze Hammelburger Jungs nach dem Pokalsieg.privat
Stolze Hammelburger Jungs nach dem Pokalsieg.privat

Im Rahmen des Pokalwettbewerbs des deutschen Volleyball-Verbandes haben Hammelburgs Herren die Qualifikation fürs Achtelfinale erreicht. Im Sonthofen holte sich das Team von Headcoach Cornel Closca den Titel Bayerischer Pokalsieger und trifft in der nächsten Runde am 27. Oktober (14 Uhr) in heimischer Halle auf den Ligakonkurrenten Baden Volleys SSC Karlsruhe.

 

Aufgrund kurzfristiger Absagen, nahmen nur drei Teams beim Turnier im Allgäu teil. Während Landesligist SC Vierkirchen direkt ins Finale gelost wurde, mussten sich die Volleys im ersten Spiel mit den ambitionierten Drittligisten vom TSV Mühldorf auseinandersetzen. Mühldorf möchte in die 2. Liga und hat auch ehemalige Erstligaspieler im Kader, sodass gleich zu Beginn des Turnieres der schwerste Brocken wartete. Headcoach Closca setzte auf die Stammsechs aus dem Gothaspiel, musste allerdings auf Libero Adrian Zych verzichten, der in der polnischen Heimat weilt. So streifte sich Ben Stoverink das Trikot des Abwehrchefs über. Der eigentliche Außenangreifer verfügt über eine sehr gute Annahme und machte einen klasse Job. "Wir haben eine solide Leistung gezeigt und unser Ding konsequent runter gespielt", kommentierte Co-Kapitän Moritz Rauber die gute Leistung seiner Jungs in diesem Halbfinale. 

Ein Lob für den Außenseiter

Gegen Außenseiter SC Vierkirchen schenkte Trainer Closca vielen seiner Akteure Einsatzzeit, ohne das Spiel auf die leichte Schulter zu nehmen. So übernahm Nachwuchsspieler Lukas Baden das Liberotrikot. Zuspieler Hannes Krochmann war nach dem Spiel voll des Lobes für den Landesligisten: "Vierkirchen hatte einen Fanclub dabei, der Stimmung gemacht hat. Und das Team hat echt gut mitgespielt." Am Ende wurde der Favorit seiner Rolle jedoch gerecht und darf nun auch etwas träumen. Denn die Volleys haben die Chance, mit einem Erfolg gegen Karlsruhe ins Achtelfinale des Pokalwettbewerbs einzuziehen. Hier würde Erstligist Giesen Grizzlys warten, den man im November sogar in der eigenen Halle empfangen dürfte.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren