LKR Bad Kissingen

B-Klassen: von wegen Heimvorteil

Zum Saisonstart fallen in den unteren Klassen reichlich Tore, aber die Bilanz der gastgebenden Vereine fällt äußerst dürftig aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ordentlich zu tun hatten Keeper Burkard Salzer und Stefan Scheidt mit dem SV Detter-Weißenbach gegen die SG Geroda um Paul Pfülb (weißes Trikot). Die Begegnung endete 4:4. Foto: ssp
Ordentlich zu tun hatten Keeper Burkard Salzer und Stefan Scheidt mit dem SV Detter-Weißenbach gegen die SG Geroda um Paul Pfülb (weißes Trikot). Die Begegnung endete 4:4. Foto: ssp
SG Gräfendorf/Wartmannsroth II - DJK Schlimpfhof 3:4 (1:2). Tore: 0:1 Björn Seidl (1.), 0:2 Rafael Brand (11.), 1:2 Karlheinz Thoma (40.), 1:3 Mike Löschner (60.), 2:3, 3:3 Johannes Gebauer (65., 84.), 3:4 Florian Wehner (85.).
"Wir haben gut angefangen und früh Druck gemacht, genau wie wir es uns vorgenommen hatten", erzählte Schlimpfhofs neuer Trainer Markus Schott. Doch dann verlor seine Mannschaft den Faden und machte sich das Leben unnötig selbst schwer aufgrund der vielen vergebenen Chancen, insbesondere für Mike Löschner und Florian Wehner, der nach dem Gräfendorfer Doppelschlag durch Johannes Gebauer aber den verdienten Sieg seiner Elf eintütete.

SG Hassenbach/Reith/Oberthulba II - SG Bad Brückenau II/Oberleichtersbach II 1:2 (1:1). Tore: 0:1 Marcel Caspari (5., Eigentor), 1:1 Sebastian Wehner (32.), 1:2 Peter Schmäling (75.).
Fehlstart für die SG Hassenbach, die früh ins Tor traf - durch Marcel Caspari allerdings ins falsche. Das Mühen um den Ausgleich wurde belohnt durch den Treffer von Sebastian Wehner, aber weil die Brückenauer und Oberleichtersbacher durch Peter Schmäling ebenfalls Offensiv-Qualitäten nachwiesen, gingen die drei Punkte hernach auf Reisen.

SV Detter-Weißenbach - SG Geroda/Stralsbach/Oehrberg 4:4 (2:1). Tore: 0:1 Maximilian Beck (10.), 1:1, 2:1 Dominik Marx (18., 43.), 2:2 Daniel Heck (61.), 3:2 Stefan Scheidt (71.), 3:3 Daniel Heck (84.), 3:4 Matthias Kohl (90.), 4:4 Andreas Mühlig (90.).
"Die Mannschaft kann mehr", sagte Detters Trainer Lothar Schneider, der unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft war. In den ersten zehn Minuten kam seine Mannschaft überhaupt nicht ins Spiel. Geroda war am Drücker und ging verdient in Führung. Danach war es ein Hin und Her zwischen beiden Mannschaften. "Es war ärgerlich, dass wir zwei Mal geführt haben und es nicht geschafft haben, die Führung über die Zeit zu bringen." Angesichts der turbulenten Endphase hätten die Gastgeber aber auch leer ausgehen können.

FC Westheim II - TSV Waldfenster 1:2 (1:1). Tore: 1:0 Tobias Pfister (15.), 1:1 Michael Mangold (43.), 1:2 Marcel Schmitt (63., Foulelfmeter). Gelb-Rot: Stefan Reuter (55., Westheim).
"Uns war das Glück heute hold", wusste Waldfensters Abteilungsleiter Jochen Schlereth. Die Westheimer stellten nämlich in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und gingen verdient in Führung. Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Marcel Schmitt gelang dem TSV jedoch der Siegtreffer. "Das war wirklich Glück, den Elfmeter hätte nicht jeder Schiedsrichter gegeben", meinte Schlereth.

FC Hammelburg II - SG Poppenroth/Lauter II 2:2 (1:1). Tore: 1:0 Lukas Hofbauer (10.), 1:1 Tobias Heilmann (42.), 2:1 Dennis Schmidt (57.), 2:2 Anu-In Bamrumnok (65.).
Bei der Saalestadt-Reserve musste die Rhöner Combo für den einen Punkt ordentlich schwitzen. Gleich zweimal gerieten die Gäste, hatten freilich in Person von Tobias Heilmann und Anu-In Bamrumnok die richtige Antwort parat.

TSV Pfändhausen II - SG Premich/Langenleiten 2:2 (1:1).Tore: 1:0 Andre Rudloff (15.), 1:1 Dino Bassetti (35.), 1:2 Markus Herold (55.), 2:2 Manuel Kuhn (60.). Rot: Nicolei Schuhmann (48., Premich).
Farbig gestaltete sich die Begegnung in Pfändhausen, weil die Rhöner zwar mit einem blauen Auge davon kamen bei der TSV-Reserve, aber halt auch im ersten Saisonspiel die erste Rote Karte hinnehmen mussten. In Unterzahl gelang Spielertrainer Markus Herold der 2:1-Führungstreffer, zum Dreier reichte es allerdings nicht.

SG Euerdorf/Sulzthal II - SG Reiterswiesen/PSV Bad Kissingen II 0:4. Tore: 0:1 Dominik Bach (4.), 0:2 Mirko Zimmermann (8.), 0:3 Sebastian Etzel (10.), 0:4 Marlon Schwientek (63.).
Die jüngst gegründete Spielgemeinschaft aus Euerdorf und Sulzthal startete mit einer Niederlage in die erste gemeinsame Saison. "In den ersten Minute haben wir einfach gepennt", ärgerte sich Euerdorfs Abteilungsleiter Markus Erhard. In der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeber zwar besser ins Spiel, doch vorne fehlte es an der nötigen Durchschlagskraft. "Reiterswiesen ist eine starke Mannschaft, die sicherlich weiter vorne mitspielen wird als wir. Wir müssen uns erst noch finden", so Erhard. Dennoch zeigt er sich zuversichtlich, was die kommenden Spiele der Elf von Harald Tremer angeht.

TV Jahn Winkels - SG Oerlenbach/Ebenhausen II 0:0.
Mit der Nullnummer gegen die Kreisklassen-Reserve wird der TV Jahn nicht zufrieden gewesen sein. Als Vizemeister der Vorsaison sind die Ansprüche eindeutig höher - zumal der Gegner in der vergangenen Saison zweimal besiegt wurde.

SCK Oberwildflecken - SG Stockheim 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Bastian Funke (62.). Gelb-Rot: Maher Chagour (55.), Patrick Schmidtke (60., beide Oberwildflecken).
Nicht nur Egon Greubel wunderte sich. Als Andreas Wirsing beim Ball aufnehmen die Hände schon am Spielgerät hatte, wurde Oberwildfleckens Keeper von einem Stockheimer Stürmer quasi abgegrätscht. "Jeder ging von einem Foul aus, alle hörten auf zu spielen", sagte der SCK-Trainer. Ein anderer Stockheimer schnappte sich den Ball, schoss diesen ins Tor - und der Schiedsrichter ließ den Treffer gelten. Daraufhin wurde nicht nur das Publikum unruhig. Zwei Spieler aus Oberwildflecken gerieten mit dem Schiedsrichter aneinander und kassierten die Ampelkarte.

SG Großwenkheim/Seubrigshausen - SG Sulzfeld/Merkershausen II/Eibstadt II 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Andre Then (28.), 2:0 Dominik Härter (38.), 3:0 Johannes Freibott (90.). Bes. Vorkommnis: Sascha Balling setzt Foulelfmeter an den Pfosten (55.).
"In der ersten Halbzeit waren wir hoch überlegen", so Großwenkheims Abteilungsleiter Patrick Schmitt. Verdient daher die Führung des Absteigers durch die Treffer von Andre Then und Dominik Härter, der den Ball volley in den Winkel gezimmert hatte. In der zweiten Hälfte sah das alles nicht mehr ganz so souverän aus, dennoch war es ein hochverdienter Sieg mit einem weiteren Tor für Johannes Freibott.


Außerdem spielte
n
SG Machtilshausen II/Langendorf II - DJK Schondra II 3:3 (1:1). Tore: 0:1 Michael Schröter (30.), 1:1 Dominik Vierheilig (43.), 2:1 Björn Vierheilig (55.), 2:2 Jonas Jehn (67.), 3:2 Jürgen Wolf (71.), 3:3 Michael Schröter (87.).
SG Diebach II/Morlesau II - FC Untererthal II 3:0 (2:0). Tore: 1:0 Daniel Hart (21.), 2:0 David Neuland (29.), 3:0 Rene Stadler (90.+2).
SG Rottershausen II/Rannungen II - TSV Wollbach II 1:2 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Konstantin Metz (7., 24.), 1:2 Christoph Helfrich (60.).
TSV Rothhausen/Thundorf II - SG Wargolshausen/Wülfershausen II 2:8 (1:3). Tore: 0:1 Peter Büttner (16.), 0:2 Heiko Ziegler (17.), 0:3 Peter Büttner (27.), 1:3 Fabian Seufert (30.), 1:4 Peter Büttner (57.), 1:5 Rene Römmelt (66.), 2:5 Christian Ebert (67.), 2:6 Dominik Warmuth (80.), 2:7 Peter Büttner (83.), 2:8 Julian Vöth (87., Foulelfmeter).
TSV Maßbach II - FC Poppenlauer II 4:0 (1:0). Tore: 1:0 Benedikt Brandl (30.), 2:0 Michael Biohlawek (48.), 3:0, 4:0 Heiko Seufert (75.,80.).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren