Hammelburg
Volleyball 2. Bundesliga

Adrian Zych verstärkt die Hammelburg Volleys

Mit dem 25-jährigen Polen besetzen die Saalestädter die vakant gewesene Position des Liberos.
Artikel drucken Artikel einbetten
Adrian Zych ist der neue Libero der Hammelburger Zweitliga-Volleyballer. Foto: Jens Feistel
Adrian Zych ist der neue Libero der Hammelburger Zweitliga-Volleyballer. Foto: Jens Feistel

Adrian Zych heißt der 25-Jährige, der in der kommenden Zweitliga-Saison bei den Hammelburg Volleys das Trikot des Abwehrchefs überstreifen wird. Damit können die Verantwortlichen ein weiteres wichtiges Kapitel der Kaderplanung schließen. Der Pole lebt seit 2017 in Deutschland, wohnt mit seiner Freundin in der 1000 Seelen-Gemeinde Wiesenbronn und arbeitet im benachbarten Kitzingen. Der 1,80 Meter große Libero ist in Krakau geboren und begann im Alter von zehn Jahren das Volleyballspielen. Bei seinem Heimatverein UKS Hutnik Krakau durchlief er alle Altersstufen und spielte kurze Zeit in Polens zweithöchster Liga, später in der Univeritätsliga des Landes. "Hutnik Krakau ist in Polen vor allem für seine erfolgreiche Jugendarbeit bekannt. Unsere Herrenmannschaft musste ihr Erstligaengagement allerdings irgendwann beenden, da sich der Hauptsponsor zurückzog", berichtet Zych über seinen Ex-Club.

Verletzungsbedingte Pause

Seine Volleyballschuhe musste der Abwehrspezialist aufgrund einer Schulterverletzung über zwei Jahre im Schrank lassen. "Adrian ist ein feiner Kerl, brennt für den Sport und würde am liebsten sieben Mal die Woche mit den Jungs in die Halle gehen", sagt Vorstandsmitglied Oliver Wendt zum neuen Abwehrchef der Saalestädter. Und wie kam es zu seiner Verpflichtung? "Adrian hat uns kontaktiert und wir haben ihn zum Probetraining eingeladen", verrät Wendt und Volleys Headcoach Cornel Closca sagt: "Adrian ist super ehrgeizig, hat eine gute Antizipation und ist schnell auf den Beinen. Er wird uns definitiv helfen."

Und was sagt Zych selbst über sein Engagement an der Saale: "Nach mehr als zwei Jahren ohne Volleyball bin ich mega froh, dass ich ab sofort Teil dieses jungen und ehrgeizigen Teams sein darf. Von den großartigen Fans habe ich bereits gehört und bin gespannt auf das erste Heimspiel. Bereits jetzt ein herzliches Dankeschön an das professionelle Abteilungsteam."

Weitere Personaldetails

Bevor die Saalemänner am 1. August ihre erste Phase der Vorbereitung beenden und in eine zweiwöchige Trainingspause gehen, geben Hammelburgs Kaderplaner weitere Personalinfos bekannt. So tauscht Sebastian Becker die Plattenteller gegen die Position des Teamverantwortlichen und wird mit Teammanager Didi Gleisle das Team führen. "Zudem wird David Baden fester Bestandteil der 1. Herren", bestätigt Wendt den Nachzug des Jugendspielers.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren