Machtilshausen
Jugendfußball U-17

Vier Doppelpacks für die SG Machtilshausen

Das Hinspiel hatte die Reserve der JFG Sinntal/Schondratal noch gewonnen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Es gab sie tatsächlich, die offensiven Momente der JFG Sinntal/Schondratal wie hier beim Freistoßball von Frank Liebhardt (vorne), der hier abgewehrt wird von Leonhard Zink. Ansonsten war es die SG Machtilshausen, die vornehmlich im Vorwärtsgang zu sehen war. Foto: ssp
Es gab sie tatsächlich, die offensiven Momente der JFG Sinntal/Schondratal wie hier beim Freistoßball von Frank Liebhardt (vorne), der hier abgewehrt wird von Leonhard Zink. Ansonsten war es die SG Machtilshausen, die vornehmlich im Vorwärtsgang zu sehen war. Foto: ssp
SG Machtilshausen - JFG Sinntal/Schondratal II 10:0 (4:0). Tore: 1:0, 2:0 Max Schmid (7., 14.), 3:0, 4:0 Sebastian Schnabel (35., 39.), 5:0 Niklas Bischof (63.), 6:0, 7:0 Justin Lange (65., 66.), 8:0, 9:0 Bastian Zoll (74., 77.), 10:0 Lukas Koch (79., Foulelfmeter).
Es war eine mehr als undankbare Aufgabe für die Reserve der JFG Sinntal/Schondratal. Die musste aufgrund vieler Ausfälle und Abstellungen an die erste Mannschaft stark ersatzgeschwächt antreten und war damit absolut chancenlos gegen einen Gegner, den man im Hinspiel tatsächlich noch geschlagen hatte. "Das Ergebnis hätte sogar noch höher ausfallen können", gab Achim Feuerstein zu, der aber nicht den Stab über seine Mannschaft brechen wollte, in der einige U-15-Spieler ausgeholfen hatten. "Kopf hoch Jungs, auch wenn es schwer fällt", lautet Feuersteins verbaler Trost.

Tatsächlich gehörte JFG-Keeper Tom Karges zu den besten Spielern seiner Elf, der bereits in Minute 5 eine bravouröse Rettungstat vollbrachte beim Schuss von Sebastian Schnabel. Aufgrund kaum vorhandener Gegenwehr konnte sich der Abwehrchef der SG mit ihren Spielern vom SV Machtilshausen, SV Langendorf und FC Elfershausen immer wieder mit ins offensive Spiel seiner Vorderleute einschalten. Auf dem Machtilshäuser Wald-Sportplatz bekamen die Zuschauer gleich vier Doppelpack-Tore zu sehen. Den Anfang machte Max Schmid, der erst aus 25 Metern Maß genommen, dann ins kurze Eck getroffen hatte, nachdem ihm der Ball zweimal vor die Füße gefallen war beim versuchten Abspiel. Zum 4:0-Pausenstand legte Sebastian Schnabel zwei weitere Treffer nach mit einem sehenswerten Schuss in den Winkel und nach einem schönen Querpass von Lukas Koch. Weitere Gegentreffer verhinderte Karges mit starken Aktionen gegen Lukas Koch nach dem Zuspiel von Niklas Bischof und Sebastian Schnabel nach schöner Kombination über Max Schmid und Julian Schnabel, während der Kopfball von Bastian Zoll nach Ecke von Max Schmid knapp am Tor vorbeizischte.

"Das war wirklich ein sehr einseitiges Spiel, in dem der Gast kaum etwas entgegenzusetzen hatte. Unser U-15-Keeper Justus Peter wurde kaum geprüft und hat seine Sache in den wenigen Aktionen sehr gut gemacht", sagte SG-Trainer Jürgen Heil, der auch nach dem Wechsel Einbahnstraßenfußball sah - und viele Tore. Nachdem Julian Schnabel und Dustin van Mörs (Pfosten!) zu unpräzise abgeschlossen, folgten der sehenswerten Weitschuss von Niklas Bischof zum 5:0 und der dritte und vierte Doppelpack des Tages. Zunächst durch den eingewechselten Justin Lange nach Zuspielen von Julian Schnabel und Lukas Koch, dann durch Bastian Zoll nach einer feinen Einzelleistung sowie nach einem Pass von Niklas Bischof. Den Schlusspunkt setzte Lukas Koch per Strafstoß nach Foul an Bastian Zoll. "Eine Dankeschön an dieser Stelle an unsere Fangruppe, die uns wieder prima unterstützt hat", freute sich Jürgen Heil über die gute Stimmung am Spielfeldrand.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren