LKR Bad Kissingen
Fußball A-Klasse Rhön 2

Trainertrennung bei der SG Bad Bocklet/Aschach

In der Nachfolge von Armin Winzig wird eine interne Lösung angestrebt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Seit 14 Tagen ist Armin Winzig nicht mehr Trainer der SG Bad Bocklet/Aschach. Zu den näheren Umständen wollten die Beteiligten sich nicht äußern. Nur, dass die Spielgemeinschaft bis Saisonende eine interne Lösung anstrebt. Gegen Münnerstadts spielerisch und technisch starke Reserve reichte es immerhin zum Remis. Fuaad Kheder hatte für die Saale-Jungs per Freistoß getroffen, Sebastian Geyer mit einer feinen Einzelleistung egalisiert. Stephan Buschbacher und Kheder hatten für die Gastgeber den Dreier auf dem Fuß.

Einen mühsamen Erfolg gegen die abstiegsbedrohten Arnshäuser landeten die Kicker aus Oerlenbach und Ebenhausen und mischen damit weiter voll im Aufstiegskampf mit. Nach dem frühen Arnshäuser Treffer durch Lukas Gröning taten sich die SGler lange Zeit schwer. Auf Pass von Nico Rogge gelang schließlich Matthias Dees der Ausgleich. Nach dem Wechsel sorgte Frank Schmitt mit zwei tollen Schüssen für Freudentänze bei den Gastgebern.

Ihre Pflicht taten auch die "Häusler" bei ihrem Gastspiel in Unterebersbach. "Ein verdienter Sieg", fand SGler Andreas Schmitt, "aber wir haben gut dagegen gehalten." Mit einem 35-Meter-Freistoß sorgte Thomas Schmitt sogar für die Führung des Underdogs, doch die Antwort des Tabellenführers folgte prompt in Form eines Doppelpacks von Patrick Häfner. Die Vorentscheidung besorgte der Ebersbacher Christopher Dünisch, dem das Leder nach einer Ecke vom Pfosten an den Fuß prallte und von dort ins eigene Tor trudelte.

Gold wert war der Dreier der Sand- und Waldberger in Großwenkheim. Nach dem 1:0 durch Dominik Härter wachte die Offensivreihe der Bergdörfler auf. Drei Minuten reichten aus, um die Partie zu drehen. Im zweiten Abschnitt agierten die Sandberger cleverer, hatten aber auch Glück, als das Spielgerät in der Endphase an die eigene Torlatte knallte.

Auf dem kleinen Nüdlinger Ausweichplatz war an Kombinationsfußball nicht zu denken. Jeweils aus kurzer Distanz trafen Kissingens Chris Kraus und Nüdlingens Nico Heer. Arkadiusz Porombka brachte die Nullsechser mit einem strammen Schuss aus erneut in Front. Doch der Ex-Kissinger Matthias Karch versalzte der Kreisliga-Zweiten die Suppe.

Die Spiele im Stenogramm
TSV Nüdlingen - FC 06 Bad Kissingen II 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Chris Kraus (38.), 1:1 Nico Heer (50.), 1:2 Arkadiusz Porombka (57.), 2:2Matthias Karch (81.)
FC Strahlungen II - FSV Hohenroth 1:4 (0:1). Tore: 0:1 Oliver Kirchner (25.), 0:2 Elias Elting (48.), 1:2 Maximilian Bömmel (48.), 1:3 Thomas Fuß (64.), 1:4 Christoph Klein (89.).
SG Unter-Oberebersbach/Steinach II - TSVgg Hausen 1:4 (1:2). Tore: 1:0 Thomas Schmitt (28.), 1:1, 1:2 Patrick Häfner (35., 43.), 1:3 Christopher Dünisch (56., Eigentor), 1:4 Jonas Reuß (58.).
SV Niederlauer - VfB Burglauer II 4:1 (1:0). Tore: 1:0 André Mauer (30.), 2:0 Florian Schmitt (65.), 2:1 Julian Reichert (75.), 3:1 André Mauer (80.), 4:1 Florian Schmitt (85.).
SG Seubrigshausen/Großwenkheim - SG Sandberg/Waldberg II 1:2 (1:2). Tore: 1:0 Dominik Härter (29.), 1:1 Silas Arnold (39.), 1:2 Patrick Zehe (42.).
SG Bad Bocklet/Aschach - TSV Münnerstadt II 1:1 (1:0). Tore: 1:0 Fuaad Kheder (21.), 1:1 Sebastian Geyer (46.).
SG Oerlenbach/Ebenhausen - TSV Arnshausen 4:2 (1:1). Tore: 0:1 Lukas Gröning (6.), 1:1 Matthias Dees (35.), 2:1, 3:1 Frank Schmitt (60., 68.), 3:2 Bernd Greubel (70.), 4:2 Thomas Braun (86.).
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren