Laden...
Elfershausen
Jugendfußball

Torfestival der Elfershausener U 15

Trainer Florian Übelacker ist mit der geschlossenen Mannschaftsleistung seiner Jungs mehr als zufrieden. Die junge Truppe der neu formierten SG Römershag ist nicht nur körperlich klar unterlegen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch per Kopf gefährlich: Elfershausens fünffacher Torschütze Jonas Wahler, beobachtet von seinen Mitspielern Tim Schaub (links) und Philipp Kirchner (rechts) sowie dem Römershager Mannschaftskapitän Toni Breitenbach. Foto: ssp
Auch per Kopf gefährlich: Elfershausens fünffacher Torschütze Jonas Wahler, beobachtet von seinen Mitspielern Tim Schaub (links) und Philipp Kirchner (rechts) sowie dem Römershager Mannschaftskapitän Toni Breitenbach. Foto: ssp
SG Elfershausen - SG Römers hag 8:0 (4:0). Tore: 1:0, 2:0, 3:0, 4:0 Jonas Wahler (8., 12., 18., 30.), 5:0 Luca Schmid (40.), 6:0 Fabio Schwab (45.), 7:0 Jonas Wahler (52.), 8:0 Fabio Schwab (69.).
Eine deutliche Leistungssteigerung bescheinigte Elfershausens Trainer Florian Übelacker seinen Jungs im Vergleich zum 0:0 unter der Woche gegen die SG Diebach. "Sie waren voll bei der Sache. Nach dem 3:0 haben wir ruhig und abgeklärt die Kugel laufen lassen. Zum Leidwesen der Römershager haben meine Jungs aber weiter Fußball gespielt. Das war mir das Wichtigste." Die erst vor wenigen Wochen neu gegründete SG der Gäste aus dem SV Römershag, der SpVgg Detter/Weißenbach und dem SV Zeitlofs/Rupboden hatte nie eine Chance. "Wären die ersten beiden Tore nicht so früh gefallen, hätten wir sicher ein engeres Spiel gestalten können", nahm Trainer Jürgen Breitenbach sein Team in Schutz.
Er habe zwar einen großen Kader, aber rund ein Drittel seiner Spieler könnte noch U 13 spielen. "Die körperliche Überlegenheit der Gastgeber spielte eine entscheidende Rolle."
Bis zur Pause machte Jonas Wahler mit einem Viererpack schon alles klar. Zunächst verwertete er eine Flanke von Fabio Schwab, dann vollendete er nach einer eigenen Balleroberung. Tor Nummer drei fiel nach Querpass von Louis Zoll, per Doppelpass mit Janik Reininger war der vierte Treffer fällig. "Klar, Jonas hat insgesamt fünf Tore gemacht, aber ohne die Mitspieler ist das auch nicht möglich", wollte sein Trainer keinen Spieler aus der Mannschaft hervorheben. "Jonas Wahler hat im Mittelfeld die Bälle gut verteilt, gekämpft und die Mannschaft geführt", bescheinigte ihm der Coach, seine im Training gezeigte Leistung abgerufen zu haben.
Nach der Pause zeigten sich die Einheimischen weiterhin torhungrig. Fabian Schmid mit einem Schlenzer vom Strafraumeck, Fabio Schwab nach Steilpass von Louis Zoll sowie erneut Jonas Wahler und Fabio Schwab schraubten das Ergebnis in die Höhe. "Wir waren die ganze Zeit sehr in die Defensive gedrückt und haben nur wenige Vorstöße in die gegnerische Hälfte ausführen können", sah Jürgen Breitenbach sein Team klar unterlegen. Ersatztorhüter Lukas Hägerich "hat seine Sache ordentlich gemacht".
Florian Übelacker lobte nach dem verdienten Sieg neben Jonas Wahler alle Mannschaftsteile. "Die Abwehr, um Libero Pascal Wahler, Tim Schaub und Johannes Wengler hat nur einige Fernschüsse zugelassen. Über die Außen Luca Schmid und Philipp Kirchner wurde die Römershager Abwehr gut unter Druck gesetzt. Im Zentrum hat Jonas zwar Regie geführt, aber Louis Zoll und Nicolas Hesselbach haben ihn dabei sehr gut unterstützt und ihm den Rücken freigehalten. Janik Reiniger und der immer sehr fleißige Fabio Schwab sorgten mit viel Laufbereitschaft und Pressing für Unruhe in der Hintermannschaft des Gegners. Die Einwechselspieler Nils Paulick und Louis Thust haben ihre Sache ebenfalls gut gemacht." Der Trainer ist froh, dass er nach dem Ende der Ferien wieder mehr Leute beim Training hat.
Jürgen Breitenbach hat trotz der klaren Niederlage einige positive Eindrücke gewinnen können. "Ich bin zuversichtlich, dass wir uns noch steigern können."
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren