Laden...
Reichenbach bei Münnerstadt
Jugendfußball

TSV Wollbach hat das nötige Quäntchen Glück

Die von Ralf Weisenseel betreute U 11 schlägt Bad Neustadt im Halbfinale im Siebenmeterschießen und gewinnt anschließend auch das Enspiel beim Turnier des FC Reichenbach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Dramatik im U-11-Halbfinale: Nils Plenz verwandelt den entscheidenden Siebenmeter für den TSV Wollbach gegen Bad Neustadts Keeper Nick Demling. Foto: ssp
Dramatik im U-11-Halbfinale: Nils Plenz verwandelt den entscheidenden Siebenmeter für den TSV Wollbach gegen Bad Neustadts Keeper Nick Demling. Foto: ssp
Ein großes Juniorenturnier richtete der FC Reichenbach auf der Waldsportanlage aus. Dabei konnten die Organisatoren zahlreiche Teams aus den Landkreisen Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld begrüßen, die sich erbitterte, aber durchwegs faire Kämpfe lieferten.
Den Auftakt machten die acht U-7-Teams, die in zwei Vorrundengruppen starteten und sich ansehnliche Begegnungen lieferten. In der Vorrunden-Gruppe A setzten sich dabei die Gastgeber überlegen durch und gewannen alle drei Partien. Auch gegen die Jungs der DJK Salz, die Platz zwei belegten und sich so ebenfalls für das Halbfinale qualifizierten. Platz drei belegte der TSV Wollbach aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem Gruppenletzten, dem VfL Spfr. Bad Neustadt.
In der Gruppe B ging es wesentlich spannender zu, punktgleich durften sich die Teams aus Münnerstadt und vom RSV Wollbach über den Halbfinaleinzug freuen, während der FC Rottershausen den TSV Hollstadt auf den letzten Platz verwies. Nachdem sich die jungen RSVler und die Münnerstädter im Halbfinale jeweils knapp durchsetzten, war die Favoritenstellung vor dem Endspiel unklar. Da präsentierten sich die Wollbacher allerdings spielstärker und gaben den Lauertalern mit 2:0 das Nachsehen.

Geduld ist gefragt

Dass der RSV besseren Zeiten entgegen sehen kann, "aber es wird wahrscheinlich noch Jahre dauern, ehe wir bei den Herren wieder von alten Zeiten träumen können", so ihr alter Kämpe Andreas Marschall, zeigte sich auch beim folgenden Turnier der U-9, in dem es im Finale erneut gegen den Bezirksliga-Nachwuchs der Münnerstädter ging. Bevor es soweit war, waren allerdings im großen Teilnehmerfeld erst einmal die Vorrunden- und Halbfinalbegegnungen zu bestreiten. Dabei war gegen die Spielkünste des RSV Wollbach kein Kraut gewachsen, auf Platz zwei kam der TSV Steinach ein. Die Gastgeber aus Reichenbach belegten Rang drei vor den punktgleichen Teams des TSV Wollbach und der SG Sulzfeld. Gruppenletzter wurde die DJK Salz, die allerdings das Kunststück fertig brachte, ohne Treffer bei drei Nullnummern drei Punkte zu ergattern. In der Gruppe B war in Sachen "Treffer" viel Schweigen im Wald. Der TSV Münnerstadt setzte sich ohne Gegentore klar durch und musste lediglich gegen den SV Herschfeld einen Punkt abgeben. Dieser toppte das Salzer Kunststück noch und belegte mit nur einem Treffer Platz zwei, kassierte dabei aber auch keine Niederlage. Der TSV Heustreu folgte mit einem ausgeglichenen Torverhältnis, während der FC Sandberg und der VfB Burglauer ein Erfolgserlebnis in die Platzierungsspiele verschieben mussten. Da war insbesondere das Endspiel ein Leckerbissen, die Finalisten vom RSV und des TSV Münnerstadt zogen in einer spannenden Auseinandersetzung ein qualitätvolles Spiel auf, das bessere Ende hatte im Vergleich zum U-7-Turnier diesmal der TSV auf seiner Seite. "Die Spiele am Samstag waren jedenfalls top", zeigte sich Holger Heinisch vom Reichenbacher Organisationsteam von den Kick-Künsten der Jungs begeistert.
Das änderte sich auch am Sonntag nicht, wobei sich dann mancher Zuschauer die Augen rieb. Im Zehner-Feld der U 11 tauchte nämlich eine reine Mädchen-Mannschaft auf. Der FFC Bastheim-Burgwallbach will weiter den Mädchen- und Frauenfußball fördern. "Wir haben vor Wochen interessierte Spielerinnen aus der ganzen Gegend zu einem Schnuppertraining eingeladen, inzwischen drei Trainingseinheiten absolviert und dieses Turnier als Chance gesehen, die Spielerinnen unter Wettkampfbedingungen auflaufen zu lassen", berichtete der sportliche Leiter Harry Dohnal. "Das war super", bestätigten die Mädels, "wir haben sogar ein Spiel gewonnen", freute sich die Reichenbacherin Nele Ludsteck. Die Achtjährige war die Jüngste im Aufgebot, sie ließ sich von den Jungs genauso wenig gefallen wie ihre Mannschaftskameradin Maja Shaban (Herschfeld), die unbedingt weiter an das runde Leder treten will. Leidtragende des weiblichen Geschlechts waren dabei der Nachwuchs aus Brendlorenzen und des RSV, die in der Gruppenphase hinter den FFClerinnen einkamen, diese waren mit Platz sechs im Endklassement absolut zufrieden.

Schwacher Trost für Neustädter

Das größte Lob bei den U-11-Teams bekamen die Spieler des VfL Sportfreunde Bad Neustadt, doch deren "Klassefußball" (Marschall) wurde nicht mit dem Turniersieg belohnt. Denn im Halbfinale verloren die Kreisstädter im Siebenmeterschießen gegen den TSV Wollbach. "Da hatten wir viel Glück", so TSV-Coach Ralf Weisenseel. Dessen Schützlinge trafen im Endspiel auf den TSV Heustreu, bestimmten weitgehend die Partie und siegten durch einen Treffer von Trainersohn Linus mit 1:0. "Das war ein tolles Turnier bei einer Klasse-Atmosphäre", zollte der Sälzer Betreuer Stefan Blum den Organisatoren ein Lob. Die eingesetzten Schiedsrichter um den heimischen Christian Nöth hatten keinerlei Probleme.

Ergebnisse

U 7
Gruppe A:
1. FC Reichenbach 8:1 9
2. DJK Salz 7:3 6
3. TSV Wollbach 1:4 1
4. VfL Spfr. Bad Neustadt 0:8 1
Gruppe B:
1. TSV Münnerstadt 5:1 7
2. RSV Wollbach 4:4 7
3. FC Rottershausen 2:1 4
4. TSV Hollstadt 1:6 0
Halbfinale:
FC Reichenbach - RSV Wollbach 0:1
DJK Salz - TSV Münnerstadt 0:2
Spiel um Platz 7:
Bad Neustadt - TSV Hollstadt 0:1
Spiel um Platz 5:
TSV Wollbach - FC Rottershausen 0:2
Spiel um Platz 3:
FC Reichenbach - DJK Salz 4:0
Finale:
RSV Wollbach - TSV Münnerstadt 2:0

U 9
Gruppe A:
1. RSV Wollbach 9:2 12
2. TSV Steinach 4:1 10
3. FC Reichenbach 6:3 9
4. TSV Wollbach 3:6 4
5. SG Sulzfeld 2:8 4
6. DJK Salz 0:4 3
Gruppe B:
1. TSV Münnerstadt 5:0 10
2. SV Herschfeld 1:0 6
3. TSV Heustreu 1:1 3
4. FC Sandberg 0:2 2
5. VfB Burglauer 0:4 2
Spiel um Platz 9:
SG Sulzfeld - VfB Burglauer 0:1
Spiel um Platz 7:
TSV Wollbach - FC Sandberg 5:4 n.S.
Spiel um Platz 5:
FC Reichenbach - TSV Heustreu 4:0
Spiel um Platz 3:
TSV Steinach - SV Herschfeld 7:8 n.S.
Finale:
RSV Wollbach - TSV Münnerstadt 0:2

U 11
Gruppe A:
1. TSV Heustreu 11:3 9
2. VfL Spfr. Bad Neustadt 6:3 8
3. SV Herschfeld 5:7 7
4. RSV Wollbach 2:5 4
5. TSV Münnerstadt 1:7 0
Gruppe B:
1. TSV Wollbach 7:0 10
2. DJK Salz 4:1 10
3. FFC Bastheim-Burgwallbach 1:2 4
4. VfB Burglauer 2:5 4
5. TSV Brendlorenzen 0:6 0
Spiel um Platz 9:
TSV Münnerstadt - Brendlorenzen 1:0
Spiel um Platz 7:
RSV Wollbach - VfB Burglauer 0:1
Spiel um Platz 5:
Herschfeld - Bastheim-Burgwallbach 3:0
Spiel um Platz 3:
DJK Salz - VfL Spfr. Bad Neustadt 1:4
Halbfinale:
TSV Heustreu - DJK Salz 4:0
Bad Neustadt - TSV Wollbach 5:6 n.S.
Finale:
TSV Heustreu - TSV Wollbach

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren