Römershag
Schulsport

In Schweinfurt zu noch größeren Höhen

Beim Leichtathletik-Kreisfinale landeten die Bad Kissinger und Hammelburger Gymnasiasten ganz vorne und bestreiten am 21. Juni das Bezirksfinale.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Mädchen des Frobenius-Gymnasiums Hammelburg wollen ins Landesfinale in der Altersklasse IV: (hinten, von links) Jule Betz, Hannah Potschka, Hanna Schmitt, Mona Schmid, Paulin Reichert, Linda Seifried sowie (vorne, von links) Betreuer Manuel Potschka, Waleria Frühsorger, Milena Föcher, Elisa Eich, Lilian Heid und Lara Gabel. Foto: Horst-Günter Ziegler
Die Mädchen des Frobenius-Gymnasiums Hammelburg wollen ins Landesfinale in der Altersklasse IV: (hinten, von links) Jule Betz, Hannah Potschka, Hanna Schmitt, Mona Schmid, Paulin Reichert, Linda Seifried sowie (vorne, von links) Betreuer Manuel Potschka, Waleria Frühsorger, Milena Föcher, Elisa Eich, Lilian Heid und Lara Gabel. Foto: Horst-Günter Ziegler
+1 Bild

Am Dienstag, 21. Juni, gilt es für die Schüler des Bad Kissinger Jack-Steinberger-Gymnasiums und des Hammelburger Frobenius-Gymnasiums. Denn da steht für die Leichtathletik-Kreissieger das Bezirksfinale in Schweinfurt an. Beide Teams besitzen dort gute Chancen, sich für das Landesfinale zu qualifizieren.

Der Kreisentscheid des bundesweiten Schulsport-Wettbewerbs "Jugend trainiert" im A-Programm der Sportart Leichtathletik fand im Sportzentrum Römershag in Bad Brückenau statt, wo Kreisobmann Heiko Schmitt sogar zwölf Mannschaften aus fünf Schulen an den Start schicken konnte. Er dankte der Geschäftsführerin des Arbeitskreises "Sport in Schule und Verein", Christine Kleinhenz (Mittelschule Maßbach), für die schnelle Auswertung sowie den zahlreichen Kampfrichtern und Wettkampfhelfern für die gute Mitarbeit.

Durchgeführt wurden Mannschaftswettbewerbe in den Altersklassen II (1999 bis 2001), III/1 (2002 bis 2003), III/2 (2001 und jünger) und IV/1 (2003 bis 2005).


Viele persönliche Bestleistungen

In jeder Disziplin starteten drei Teilnehmer, wobei die beiden besten Leistungen für das Mannschaftsergebnis gewertet wurden. Die Veranstaltung verlief zügig, wozu auch das ideale Leichtathletik-Wetter beitrug. Alle Teilnehmer strengten sich mächtig an, so dass zahlreiche persönliche Bestleistungen erzielt wurden.
Die Realschüler aus Bad Kissingen lagen vier Mal vorne (davon drei Mal ohne Gegner), während die Bad Kissinger und Hammelburger Gymnasiasten je einmal erfolgreich waren.

Diese beiden Teams dürfen auf Grund ihrer hohen Punktzahl beim Bezirksfinale starten.

Bei der Siegerehrung dankte die Geschäftsführerin vor allem Kreisobmann Schmitt für die gute Leitung und verteilte Urkunden, Medaillen an alle sowie die Wanderpokale und neuen T-Shirts an die Siegerteams.
 


Mannschaftswertung

(in Klammern der bereits feststehende Rang in Unterfranken).

Jungen II: 1. Jack-Steinberger-Gymnasium (JSG) Bad Kissingen 7871 Punkte, 2. Staatliche Realschule (RS) Bad Kissingen (KG) 6810 (10.), Staatliche Realschule Bad Brückenau (BRK) 6626 (12.).

Jungen III/1: 1. RS Bad Kissingen 6496 (9.).

Jungen IV/1: 1. RS Bad Kissingen 4395 (9.), 2. RS Bad Brückenau 3971 (14.).

Mädchen II: 1.

RS Bad Kissingen 5331 (9.).

Mädchen III/1: 1. RS Bad Kissingen 5836 (6.).

Mädchen IV/1: 1. Frobenius-Gymnasium Hammelburg (HAB) 5608, 2. RS Bad Kissingen 4634 (7.), 3. RS Bad Brückenau 3903 (15.).

Mädchen III/2: 1. Mittelschule Oerlenbach 12 124 Punkte.
 


Beste Einzelleistungen

Kurzstreckenlauf: 100 m: Jonathan Lalk 11,6 Sekunden, Louis Schroll 12,0 (beide JSG), Sabina Schmidt (RS KG) 14,7; 75 m: Jonas Müller 9,6, Lukas Soltysek 10,0, Sophia Konopka 10,5 (alle RS KG); 50 m: Jule Betz 7,3, Lilian Heid 7,5 (beide HAB), Franziska Witke (RS KG) 7,6, Julius Mott 7,6 (RS BRK).

Mittelstreckenlauf, 800 m: Stefan Graser 2:22,2 Minuten, Frederic Döpfert

2:25,0 (beide JSG), Lukas Schultes (RS KG) 2:31,1, Elisa Eich (HAB) 2:47,5.

Staffeln: 4 x 100 m: Jungen JSG 46,5 Sekunden, Jungen RS BRK 51,1; 4 x 75 m: Jungen RS KG A 40,0 Sekunden, Mädchen RS KG 43,0; 4 x 50 m: Mädchen HAB 27,8, Mädchen RS KG 29,9 .

Weitsprung: Quang Tung Ngo (JSG) 6,05 Meter, Dimitri Touev 5,62, Sophia Konopka 4,86, Jonas Müller 4,82 (alle RS KG), Lilian Heid (HAB) 4,70.

Hochsprung: Kai Endes (JSG) 1,92 Meter, Dimitri Touev (RS KG) 1,72, Louis Schroll (JSG) 1,68, Lukas Soltysek (RS KG) 1,52, Elisa Eich (HAB) 1,44, Sophia Konopka 1,40 (RS KG).

Kugelstoßen: Maciej Kielan (JSG) 11,30 Meter, Patrick Iff (RS KG) 10,90, Lukas Fischer (JSG) 10,80, Denis Justus 9,80, Marina Titt 8,80 (beide RS KG).

Speerwurf: Tom Leidel (RS BRK) 41,68, Lukas Fischer 36,50 (JSG), Marina Titt 24,18 (RS KG).
Ballweitwurf: 200g: Felix Hagel 54 Meter, Noah Rauch 46, Hanna Gensler 38 (alle RS KG); 80 g: Jule Betz 47, Hanna Schmitt 44 (beide HAB). Horst-Günter Ziegler

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren