Bad Kissingen
Badminton

I-Tüpfelchen in Bad Kissingens Sportkalender

Mit dem Länderspiel Deutschland gegen Frankreich testet die Weltklasse von morgen in der Stadt. Dabei kann vor allem der Sport profitieren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hoher Besuch beim SC: Der deutscher Vizemeister im Herreneinzel, Samuel Hsiao, liegt aktuell auf Platz 13 der U19-Weltrangliste. Foto: privat
Hoher Besuch beim SC: Der deutscher Vizemeister im Herreneinzel, Samuel Hsiao, liegt aktuell auf Platz 13 der U19-Weltrangliste. Foto: privat
Den 10. Oktober sollte man sich jetzt bereits dick im Kalender markieren. Denn an diesem Abend kommt mit der U19-Badminton-Nationalmannschaft nationale sowie internationale Klasse in die Stadt: Zur Vorbereitung auf die U19-WM vom 2. bis 23. November im spanischen Bilbao testet die Mannschaft von Bundesjugendtrainer Matthias Hütten gegen das französischen Team. Das 25-jährige Jubiläum der Badmintonabteilung des Ski-Clubs Bad Kissingen ist der Anlass zur Ausrichtung des Länderspiels in der Bayernhalle.


Badminton beim SC

Im Jahr 1991 eröffnete der SC Bad Kissingen neben den klassischen Wintersportarten Ski Alpin, Ski Nordisch, Eislaufen und Eisstockschießen die Abteilung Badminton. Diese Sportart sollte als Allwettersportart eine Ergänzung des Angebots im Verein darstellen und auch ganzjährig durchgeführt werden können. Gestartet wurde damals mit 15 Spielern, die zunächst das Spiel in allen Facetten kennenlernen mussten. Erste Trainerin und Abteilungsleiterin war Barbara Zollner-Siegler, die den Neulingen die Spielregeln, die Spieltechniken und die taktischen Feinheiten beibrachte. So konnte bereits in der Saison 1992/93 eine Mannschaft in den offiziellen Spielbetrieb in der C-Klasse Ost gemeldet werden und ein Jahr später in der Saison 1993/94 die Meisterschaft und der Aufstieg in die B-Klasse gefeiert werden.
Heute zählt die Abteilung Badminton 115 Mitglieder, verzeichnet einen kontinuierlichen Mitgliederzuwachs und ist damit zu einer festen Größe im SC Bad Kissingen geworden. "Für unsere Abteilung läuft es in diesem Jahr wie geschmiert", sagt Abteilungsleiter Michael Tenschert. "Im Jubiläumsjahr wurde unsere aktive Mannschaft Meister der Bezirksklasse Ost und spielt nun mit Beginn der neuen Saison in der Bezirksliga. Dass wir nun auch noch den Zuschlag für dieses Länderspiel bekommen haben, ist ein echter Glücksfall."


Professionelle Unterstützung

Die Badmintonabteilung des SC Bad Kissingen arbeitet bei der Organisation dieser Veranstaltung mit Heinz Bußmann und seiner Sportmarketingagentur AEP aus Delmenhorst zusammen. Bußmann hat in Deutschland bereits mehr als 90 Badminton-Länderspiele in Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen erfolgreich durchgeführt. Dies wird vom Abteilungsleiter Badminton auch als Chance für die Stadt, den Sport und den Verein gesehen: "Endlich haben wir in dieser Region die Möglichkeit, unseren Sport durch eines der DBV-Aushängeschilder mit Unterstützung eines Eventprofis auf sehr hohem Niveau vorstellen zu können. Unsere Badmintonabteilung will sich dabei als leistungsstarker und kompetenter Gastgeber präsentieren", so Tenschert. Das Länderspiel ist dieses Jahr eines der sportlichen Highlights im Veranstaltungskalender der Stadt Bad Kissingen.


Deutschlands Erfolgsgeheimnis

In der Sportart Badminton begann vor knapp 20 Jahren der Aufstieg Deutschlands an die europäische Spitze. Die Deutschen gehören neben Dänemark und England zu den drei führenden nationalen Verbänden in Europa. Erstmalig in der Geschichte konnte Deutschland sogar in allen fünf Individualdisziplinen Sportler zu den Olympischen Sommerspielen nach Rio schicken. Eines der Mosaiksteinchen des internationalen Erfolges in den letzten beiden Jahrzehnten war die verstärkte Ausrichtung von Länderspielen in allen Altersbereichen. In regelmäßigen Abständen werden zur Vorbereitung auf Europa- oder Weltmeisterschaften starke Badminton-Nationen zu offiziellen Testspielen nach Deutschland eingeladen. Ein solches trägt nun zum ersten Mal Bad Kissingen aus. Das Badminton-Länderspiel besteht aus sieben einzelnen Spielen: Zwei Herreneinzel, zwei Dameneinzel, je ein Herren- und Damendoppel sowie ein Mixed. In der Bayernhalle in der Steinstaße treffen am 10. Oktober mit dem mehrfachen U19-Europameister Deutschland und dem Europameisterschaftsdritten von 2013 und 2015 zwei der aktuell führenden Teams in dieser Altersklasse in Europa aufeinander. "Weltklasse von morgen in Bad Kissingen" heißt darum auch das Motto.
Tickets gibt es ab sofort in der Geschäftsstelle der Saale-Zeitung.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren