Fuchsstadt
Fußball Totopokal

Härtetest für den FC Fuchsstadt

Mit dem TSV Aubstadt kommt ein attraktiver Bayernligist auf den Kohlenberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Natürlich will Martin Halbig auch dieses Spiel gewinnen, könnte aber ausnahmsweise mit einer Niederlage leben, "wenn wir uns ordentlich präsentieren mit einem vorzeigbaren Ergebnis." Und zwar am Sonntag (16 Uhr) gegen den TSV Aubstadt, der im Rahmen des Totopokals auf Verbandsebene am Kohlenberg gastiert. Der mit vielen ehemaligen Spielern des FC 05 Schweinfurt, darunter der Hammelburger Christoph Schmidt, gespickte und von Trainer Josef Francic trainierte Bayernligist sollte eine gute Kulisse garantieren. Ein erstes Testspiel hatte der FC Fuchsstadt am vergangenen Wochenende beim Landesliga-Konkurrenten TSV Karlburg mit 3:2 gewonnen, bereits heute trifft die ranghöchste Landkreis-Mannschaft auf Karlburgs Zweite im Rahmen des Sportfestes beim SV Bühler-Münster. Aus verletzungs- oder beruflichen Gründen muss der FC-Coach auf Simon Häcker, Harald Bayer und Lukas Lieb verzichten, für einen Einsatz parat stehen dafür die Neuzugänge Christoph Schießer (SV Garitz) und Florian Seidl (TSV Wollbach). Pascal Zehe, der vom FC 06 Bad Kissingen verpflichtet wurde, ist noch verletzt. js


Nach gut zwei Wochen Training und zwei erfolgreichen Testspielen gegen den Landesligisten TSV Unterpleichfeld (3:0) und gegen den Bayernliga-Kontrahenten FC Schweinfurt 05 II (2:0) wird das Totopokalspiel am Samstag (19 Uhr) beim Landesligisten DJK Schwebenried/Schwemmelsbach eine erste richtige Standort-Bestimmung für den TSV Großbardorf. Sowohl Cheftrainer Dominik Schönhöfer als auch Andreas Lampert von der sportlichen Leitung betonen, dass alle in der Vorbereitung "extrem gut mitziehen. Vor allem auch die Neuzugänge und die aus der Jugend gekommenen Spieler zeigen, dass sie uns bald weiterhelfen werden", sagt Lampert.


Diverse Ausfälle

Zu beider Bedauern sind aber mit Stefan Piecha und Pascal Stahl zwei Stützen noch längerfristig verletzt. "Daneben habe ich noch einige angeschlagene Akteure, die auf keinen Fall spielen werden, so zum Beispiel Dominik Zehe oder André Rieß." Außerdem berichtet Schönhöfer, dass Benedikt Floth, der in beiden Testspielen zeigte, dass er eine Bereicherung für das Bayernligateam sein kann, ebenso wie Lukas Dinkel nicht dabei sein werden. Im Falle eines Sieges könnte es bereits am nächsten Wochenende zum ersten Derby der noch jungen Saison gegen den TSV Aubstadt kommen. Das Highlight der Vorbereitung steht am Mittwoch, 5. Juli, um 19 Uhr auf dem Programm, wenn in der Bioenergie-Arena die auf Profitum umgerüstete Regionalliga-Mannschaft des 1. FC Schweinfurt 05 zu einem Testspiel erwartet wird. rd
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren