LKR Bad Kissingen
Fußball Kreisliga

FC 06 Bad Kissingen spielt um den Aufstieg

Der SV Garitz, FC Reichenbach und TSV Wollbach zeigen, dass sie die Klasse halten wollen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Fuß an Fuß begegnen sich Julian Wüscher vom FC Thulba (links) und Vlad Ruja vom FC 06 Bad Kissingen. Foto: Hopf
Fuß an Fuß begegnen sich Julian Wüscher vom FC Thulba (links) und Vlad Ruja vom FC 06 Bad Kissingen. Foto: Hopf
SV Garitz - VfB Burglauer 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Andrzej Sadowski (16., Handelfmeter), 2:0, 3:0 Björn Schlereth (86., 90+2). Gelb-Rot: Dominik Seufert (0., Burglauer).
Ganz offenbar hatte der jetzt definitiv abgestiegene VfB Burglauer den Kampf um den Klassenerhalt bereits aufgegeben. Was die stark ersatzgeschwächt angetretenen Gäste anboten, hatte jedenfalls definitiv kein Kreisliga-Niveau. Fast schon kurios, dass die Grün-Weißen zur Pausenführung den von Andrzej Sadowski verwandelten Handelfmeter benötigten. VfB-Schlussmann Markus Grebe stand jedenfalls permanent im Fokus bei den Gelegenheiten für Florian Schießer, der unter anderem den Pfosten traf, Sadowski oder Andreas Kreuzer. Auf der anderen Seite musste Eric Jahn lediglich den Schuss von Christian Back parieren.
Der eingewechselte Björn Schlereth machte kurz vor Spielende mit seinem Doppelpack alles klar.

FC Thulba - FC 06 Bad Kissingen 1:2 (0:1). Tore: 0:1 Maxi Wehner (40.), 0:2 Arkadiusz Porombka (64.), 1:2 Philipp Hölzer (88.). Gelb-Rot: Christian Heilmann (90., Bad Kissingen).
Die 06-er haben sich nach diesem Derbyerfolg Platz zwei gesichert und treffen jetzt auf den TSV Forst. In Thulba begegneten sich zwei Teams, die großen Respekt voreinander hatten und deren Abwehrreihen wenig zuließen. Vor der Pause gingen dann die Kurstädter etwas überraschend in Führung, nach Flanke von Sergej Kirichis zog Maxi Wehner volley ab. Die Schützlinge von Victor Kleinhenz erhöhten im zweiten Durchgang das Tempo, doch die vom überragenden Christian Heilmann organisierte Deckung ließ kaum Chancen der Gelb-Schwarzen zu. Diese rannten nach einer Stunde in einen Konter, auf Vorarbeit von Vlad Ruja netzte Arek Porombka ein. Die Gäste verteidigten danach mit Mann und Maus ihr Tor, die anrennenden Platzherren schafften durch Philipp Hölzer nur noch den Anschlusstreffer.

TSV Wollbach - TSV Hausen/Rhön 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Matthias Albert (38., Eigentor), 1:1 Alexander Zink (41.), Felix Warmuth (77.). Bes. Vorkommnis: Julian Hautzinger (Hausen) verschießt Foulelfmeter (40.).
Die Gastgeber erhalten sich nach diesem verdienten Erfolg die Chance zum Klassenerhalt, was andererseits die Gäste wieder in die Bredouille bringt. Die "Graumänner" gingen durch ein Eigentor von Matthias Albert in Führung, dieser grätschte bei seinem Rettungsversuch vor dem einschussbereiten Sebastian Hautzinger das Leder ins eigene Tor. Drei Minuten später verpassten die Gäste die Riesenchance zur Vorentscheidung, nach einem von Christoph Kriener verschuldeten Strafstoß schob Julian Hautzinger das Leder am Tor vorbei. Im Gegenzug schlug nach Freistoßflanke von Jonas Warmuth der Flugkopfball von Alexander Zink im Hausener Kasten ein. Die Gastgeber bekamen im zweiten Durchgang Oberwasser, wobei Jonas Kirchner den Ball in der 50. Minute ans Lattenkreuz hämmerte. Den umjubelten Siegtreffer schaffte schließlich Felix Warmuth "nach einer der kämpferisch besten Leistung in dieser Saison von unserer Seite", so Wollbachs Abteilungsleiter Steffen Schmitt.

TSV Großbardorf II - TSV Rannungen 2:1 (1:1). Tore: 0:1 Fabian Erhard (11.), 1:1 Maximilian Dietz (32.), 2:1 Manuel Ganz (87.).
Die Rannunger müssen die Aufstiegspläne auf die kommende Saison verschieben, trotz aller Bemühungen reichte es in diesem Jahr nach der Niederlage bei den "kleinen Galliern" nicht mehr. Das Zwischenergebnis aus Thulba wirkte sich leistungshemmend im zweiten Durchgang aus.

FC Reichenbach - FC Strahlungen 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Christoph Hillenbrand (28.), 2:0 Patrick Weisenseel (72.).
Die Teutonen dürfen zumindest noch auf das Erreichen eines Relegationsplatzes hoffen. Gegen den frischgebackenen Meister "haben wir uns die drei Punkte ermauert", so Pressesprecher Jonas Schäfer. Die Gastgeber gingen durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung, den Endstand stellte Patrick Weisenseel mit einem Abstauber, Michael Seith hatte zuvor den Pfosten getroffen, her. Der Meister war zwar absolut dominierend, vergeigte aber einige Hochkaräter, so als Tim Krais nach einer Stunde freistehend scheiterte.

VfL Bad Neustadt - FC Bad Brückenau 1:2 (0:0). Tore: 0:1 Sebastian Ziegler (46.), 0:2 Marcel Gebhart (68.), 1:2 Felix Nöth (88.).
Im Duell zweier Teams, für die es weder um Auf- noch Abstieg ging, bewiesen die Sinnstädter die etwas größere Motivation und siegten verdient durch die Treffer von Sebastian Ziegler und Marcel Gebhart nach der Pause.

Außerdem spielten

DJK Waldberg - SV Burgwallbach/Leutershausen 0:3 (0:1). Tore: 0:1 Benedikt Floth (35., 0:2 Thorsten Fleckenstein (59.), 0:3 Benedikt Floth (83.).
TSV Bad Königshofen - TSV Nordheim 5:2 (2:0). Tore: 1:0 Frederic Werner (12.), 2:0, 3:0, 4:0 Tobias Saam (17., 54., 58.), 4:1 Markus Stumpf (61.), 5:1 Alexander Erlanov (66.), 5:2 Frederik Johannes (83.).
TSV Waigolshausen - SV Ramsthal 1:0 (1:0). Tor: Michael Mey hofer (38.).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren