Hammelburg
Volleyball Landesliga

Ein ungleicher Kampf gegen Riesen

Die zweite Hammelburger Damenmannschaft kommt mit einem Punkt im Gepäck aus Fürth zurück.
Artikel drucken Artikel einbetten
TV Fürth 1860 - TV/DJK Hammelburg II 3:2 (23:25, 25:15, 23:25, 25:9, 15:11).
Das junge Landesliga-Team von der Saale hat sich in Fürth sehr gut verkauft. "Die Mädels haben einen Punkt gewonnen", war Trainerin Vilma Bindrum mit dem Auftritt sehr zufrieden. Den entscheidenden Unterschied machte die Körpergröße aus, da war Fürth deutlich überlegen. "Die haben eine über 1,90 Meter große ehemalige ukrainische Nationalspielerin in ihren Reihen, die hat uns die Bälle nur so um die Ohren gehauen", berichtete Vilma Bindrum. Dass die Hammelburger Mädels dennoch zwei Sätze zu ihren Gunsten entscheiden konnten, lag zum einen daran, dass sie zwangsläufige Schwächen im Block durch unbändigen Kampfgeist wettmachten und keinen Ball verloren gaben. Zum anderen spielten sie ihre Angriffe in diesen Sätzen gut aus. In den Durchgängen zwei und vier waren die Gäste allerdings klar unterlegen. "Im Tiebreak haben Kleinigkeiten gefehlt, Eigenfehler in Angriff und Annahme - das war's", so Vilma Bindrum. ts
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren