LKR Bad Kissingen
Fußball Kreisliga

Der TSV Wollbach verliert ein Wahnsinns-Spiel

Die Rhöner machen beim TSV Hausen einen 0:5-Rückstand wett und verlieren daoch mit 5:7. Zumindest in der Fremde bleibt der FC Thulba eine Macht. Ramsthal stürmt wieder an die Tabellenspitze in der Schweinfurter Kreisliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto: Symbolbild
Foto: Symbolbild
FC Bad Kissingen - FC Thulba 2:4 (1:1). Tore: 1:0 Matthias Karch (5.), 1:1 Florian Heim (9.), 2:1 Manuel Seufert (48.), 2:2 Viktor Kleinhenz (49.), 2:3 Lorenz Heim (51.), 2:4 Tobias Huppmann (69., Foulelfmeter).
"Auswärtsspiel heißt bei uns Auswärtssieg", freute sich Thulbas Spielertrainer Viktor Kleinhenz nach einem Spiel, "dessen Ergebnis eine Erleichterung ist". Die Partie war von höherem Kreisliga-Niveau. Und sie begann rasant, denn auf Flanke von Baris Aktepe überwand Matthias Karch Keeper Daniel Neder im zweiten Versuch. Den Ausgleich besorgte Florian Heim, der einen Freistoß sehenswert über die Mauer in den Winkel setzte. Bis zum Kabinengang hatten beide Seiten noch prima Möglichkeiten zum Führungstreffer (Karch hier, Julian Wüscher dort), doch erst nach dem Pausentee zappelte das Leder in den Maschen.
Nach einer Freistoßflanke von Mario Wirth grätschte Manuel Seufert mit letzten Einsatz die Kugel über die Torlinie. Mit einem Prachtschuss in den Winkel sorgte Kleinhenz für den sofortigen Ausgleich. Drei Minuten später leitete ein verunglückter Schuss von Florian Heim die Führung für die Gelb-Schwarzen ein, das Leder landete unplanmäßig bei Maximilian Heinrich, der den freistehenden Lorenz Heim bediente. Die Gastgeber erhöhten sofort den Druck, sahen sich aber nun Kontern ausgesetzt. Bei einem solchen zog der eingewechselte Igor Günther Tobias Huppmann im Sechzehner die Beine weg, der Gefoulte ließ dem ansonsten starken Florian Rottenberger keine Abwehrchance. sbp

FC Bad Brückenau - VfL/Spfr. Bad Neustadt 2:1 (1:0). Tore: 1:0 Marcel Gebhart (36.), 1:1 Thomas Gerhardt (68.), 2:1 Markus Klüpfel (90+3).
Was für eine Spannung in den Schlussminuten. Und was für ein Jubel in Reihen der Sinnsädter, als Markus Klüpfel in der Nachspielzeit der Siegtreffer galen. Spektakulär mit Seitfallzieher nach der Flanke von Eugen Ortmann. Den Dreier hatten sich die Gastgeber durchaus verdient angesichts der guten Gelegenheiten nach dem Wechsel. Durch die Kopfbälle von Marcel Gebhart und Florian Vogler. Oder bei den Schüssen von Lukas Stieranka, Ronald Kömpel und Marcel Gebhart, als sich Gäste-Keeper Benedikt Kolb auszeichnen durfte. Bei den Gästen zündete offensiv eigentlich nur Thomas Gerhardt bei Standards. Ein Kopfball des Routiniers wurde von Alex Gartung auf der Linie geklärt (67.), der nächste saß im Anschluss an eine Ecke. In Führung gegangen waren die Brückenauer durch Marcel Gebhart nach einer Kombination über Klüpfel und Stieranka. js

VfB Burglauer - SV Garitz 2:4 (1:3). Tore: 0:1 Tobias Ehrenberg (29.), 0:2 Johannes Schloßbauer (40.), 1:2 Julian Bötsch (41.), 1:3 Tobias Ehrenberg (42.), 2:3 Marco Mangold (79.), 2:4 Florian Schießer (90. + 1). Rot: Sven Bötsch (50., Burglauer.
Aus heiterem Himmel traf Tobias Ehrenberg mit einem Flachschuss zur Führung für den Ex-Landesligisten. Tubulent die Minuten vor der Halbzeit mit drei Treffern in drei Minuten, die Garitz mit 3:1 in Führung brachten. Die Rote Karte gegen Sven Bötsch erhitzte die Gemüter, die danach überzukochen drohten, weil sich die Burgläurer ab diesem Zeitpunkt vom Schiedsrichter benachteiligt fühlten. Doch der VfB rannte an und hätte beinahe ausgeglichen, hätte Marco Mangold zwei Minuten nach seinem Freistoßtor zum 2:3 nicht knapp am am Pfosten vorbeigeschossen. Stattdessen traf auf der Gegenseite Florian Schießer. spion

FC Strahlungen - FC Reichenbach 2:2 (0:1). Tore: 0:1 Moritz Dieterle (33.), 1:1 Tim Krais (49.), 2:1 Sebastian Hein (53.), 2:2 Michael Seith (57.).
Der FC Reichenbach hat Tabellenführer FC Strahlungen ein Remis abgeknöpft. "Wir waren nicht so gut, um uns einen Sieg zu verdienen", sagte Bernhard Nöth vom FCS. Stattdessen hätten die Gäste kämpferisch überzeugt und sich deshalb den Punktgewinn redlich erarbeitet. Die tief stehenden Gäste waren durch einen Moritz-Dieterle-Schuss in den Winkel nach einer zu kurz abgewehrten Ecke in Führung gegangen. Tim Krais und Sebastian Hein wendeten nach dem Seitenwechsel das Blatt. Doch die Reichenbacher Antwort ließ nicht lange auf sich warten. Als sich Lukas Hein und FCS-Spielertrainer Thorsten Seufert uneins waren, bedankte sich Michael Seith mit dem 2:2. Danach blieb Strahlungen dominant, agierte im Abschluss aber viel zu hastig. "Wir haben noch ein Tor gemacht. Das hat der Schiedsrichter aber abgepfiffen. Es soll ein Foul am Torwart gewesen sein", sagte FC-Pressesprecher Bernhard Nöth. spion

TSV Hausen - TSV Wollbach 7:5 (5:2). Tore: 1:0 Stefan Hautzinger (2.), 2:0 Sebstian Jackisch (6.), 3:0, 4:0, 5:0 Stefan Hautzinger (16., 25., 32.), 5:1 Stephan Voll (45.), 5:2 Christoph Kriener (45. + 2), 5:3 Matthias Kirchner (64., Foulelfmeter), 5:4 Christoph Kriener (69., Foulelfmeter), 5:5 Matthias Kirchner (75.), 6:5, 7:5 Stefan Hautzinger (90. + 2/Foulelfmeter, 90. + 6).
Wer den Nachmittag des Reformationstags auf dem Fußballplatz in Hausen verbrachte, wird sich sein Leben lang an dieses Spiel erinnern können. Die Gastgeber führten im Duell der Aufsteiger schon 5:0, mussten eine Viertelstunde vor dem Ende den Ausgleich hinnehmen, und verließen nach den Treffer fünf und sechs von Stefan Hautzinger in der Nachspielzeit das Feld doch noch als Sieger. "Ich gehe jetzt seit 45 Jahren zum Fußball. So ein Spiel habe ich noch nie erlebt", staunte Hausens Vorsitzender Michael Jackisch. spion

TSV Rannungen - TSV Großbardorf II 3:1 (1:0). Tore:
1:0 Michael Röder (23.), 1:1 Julian Stahl (49., Eigentor), 2:1 Andreas Berninger (72.), 3:1 Benjamin Kaufmann (80.).
Das war richtig gut, was die Rannunger da boten gegen die Bayernliga-Reserve, die in den 90 Minuten nur eine gute Chance hatte beim zu hoch angesetzten Schuss von Florian Dietz (40.). Und die schon ein Eigentor von Julian Stahl brauchte zum Ausgleich kurz nach der Pause. Aber diesen unerwarteten Rückschlag schüttelte die Elf von Werner Köhler ab mit dem tollen 18-Meter-Schuss von Andreas Berninger und der prima Einzelleistung von Benni Kaufmann. In Führung gebracht hatte Michael Röder seine Elf nach Kaufmann-Flanke. Der Rannunger Sieg hätte deutlicher ausfallen können, doch gleich drei exzellente Chancen hatte Fabian Erhard nicht nutzen können. "Loben muss man mal Marcel Leurer, der seit Wochen eine grundsolide Leistung in der Viererkette abliefert", sagte TSV-Pressesprecher Ludwig Berninger. js

SV Ramsthal - TSV Waigolshausen 7:0 (2:0). Tore: 1:0 Matthias Mock (22.), 2:0 Philipp Schmitt (44.), 3:0 Florian Hahn (55.), 4:0 Enrico Ott (68.), 5:0 Nico Morper (77.), 6:0 Alexander Ullrich (80.), 7:0 Timo Kaiser (90.).
Was für ein genialer Tag für die Ramsthaler, die nicht nur ein Tor-Päckchen schnürten für die Waigolshäuser, sondern auch wieder an die Ligaspitze sprangen nach dem Stammhäuser Ausrutscher. "Der Gegner war in allen Belangen unterlegen. Aber sieben Tore muss man erst mal schießen", wollte SV-Pressesprecher Jochen Hesselbach die Leistung der Gastgeber mit vielen fein herausgespielten Treffern nicht kleinreden. Mann des Tages auf Seiten der Ramsler war Philipp Schmitt, der den Kopfballtreffer von Matthias Mock mit einer schönen Flanke einleitete, dann kurz vor dem Wechsel selbst traf mit einer Bogenlampe in den Winkel. Ramsthals Schlussmann Frank Popp verlebte einen geruhsamen Nachmittag und musste nur einmal zupacken. Eine gute Leiterin der Begegnung war Davina Haupt (Poppenhausen). js

Außerdem spielten
SV Burgwallbach/Leutershausen - DJK Waldberg 3:2 (2:1). Tore: 0:1 Julian Raab (21.), 1:1 Carsten Polzer (41.), 2:1, 3:1 Benedikt Floth (44., 86.), 3:2 Kilian Metz (90. + 2, Foulelfmeter). Bes. Vorkommnis: Julian Raab (Waldberg) schießt Foulelfmeter an die Latte (88.).
TSV Nordheim/Rhön - TSV Bad Königshofen 0:5 (0:3). Tore: 0:1 Frederic Werner (4.), 0:2, 0:3 Ferdinand Heusinger (29., 33.), 0:4 Frederic Werner (76.), 0:5 Alexander Sarwanidi (88.).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren