Laden...
LKR Bad Kissingen
Fußball A-Klasse Rhön 1

Das tolle Comeback von Benedikt Meder

Weil die Favoriten gewinnen und die Kellerkinder kaum punkten, bleibt es an beiden Enden der Tabelle extrem spannend.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ab durch die Mitte: Obereschenbachs Nico Hummel findet mit dem entsprechenden Körpereinsatz die enge Lücke zwischen den beiden Römershagern Christoph Ditzel (links) und Konstantin Melser. Foto: Hopf
Ab durch die Mitte: Obereschenbachs Nico Hummel findet mit dem entsprechenden Körpereinsatz die enge Lücke zwischen den beiden Römershagern Christoph Ditzel (links) und Konstantin Melser. Foto: Hopf
Es bleibt ultraspannend in der A-1, weil sich gleich fünf Teams um Titel und Relegationsplatz bewerben dürfen. Die besten Aussichten auf den direkten Aufstieg besitzt der SV Morlesau/Windheim, der seinen Vierpunkte-Vorsprung auf die Verfolger bereits am Freitagabend gesichert hatte mit dem Erfolg beim SV Pfaffenhausen, der wiederum nur zwei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze hat. Die SVler waren zwar durch Florian Rauschmann in Führung gegangen, aber der zügige Ausgleich durch Daniel Doschko hatte dem Favoriten die nötige Gelassenheit gegeben. Richtig Oberwasser bekamen die Mannen von Stefan Brustmann nach dem Treffer von Dominik Thoma gleich nach Wiederanpfiff. Das unglückliche Eigentor von Keeper Niklas Günther bedeutete die endgültige Entscheidung.

Eine eindeutige Angelegenheit war das Match in Fuchsstadt, wo die Kohlenbergler vom FC Elfershausen die Grenzen aufgezeigt bekamen.
Per Freistoß brachte Felix Mack die Gäste in Front. Kurz vor dem Pausenpfiff legte Patrick Wald mit einem Sololauf nach. Dies erwies sich als Knackpunkt für die Bezirksliga-Reserve, die auch in den zweiten 45 Minuten nie zwingend vor dem FC-Kasten auftauchten. Im Gegensatz zu den Gästen, die durch Adrian Campbells Treffer noch zweimal jubeln durften.

Einen 0:2-Rückstand konnten die Obereschenbacher bei ihrem Heimauftritt gegen Römershag noch drehen. Tim Moosdorf und Alexander Melser schossen für die Römershager eine komfortable Führung heraus. "Wir waren in der ersten Halbzeit verunsichert und gehemmt und konnten nur wenig klare Akzente setzen", erklärte FC-Informant Achim Meder. Philipp Halbritter hielt die Heimelf mit dem Anschlusstreffer kurz vor der Pause am Leben. In Hälfte zwei agierten die Obereschenbacher druckvoller. Nach Foul an Florian Weimert konnte Halbritter per Strafstoß egalisieren. Mit einem Schuss ins lange Eck stieß Benedikt Meder, der nach langer Verletzungspause sein Comeback feierte, den Bock um.

Nichts zu feiern hatten hingegen die Kicker aus Albertshausen und Garitz. Die Machtilshäuser gingen frühzeitig durch Valentin Saum in Führung, der in dem Gestocher nach einer Ecke die Übersicht behielt. André Halbig nutzte nach einer guten halben Stunde einen Patzer von SV-Schlussmann Manuel Schmidt zum Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff stellte Markus Schmitt in der chancenarmen Partie den alten Abstand wieder her. "In der ersten Hälfte war es eine träge Angelegenheit. Aber Machtilshausen war schon das stärkere Team", analysierte SV-ler Alexander Flassig. Nach dem Wechsel mussten die Kissinger Stadtteil-Kicker den Knock-Out durch Jörg Schmitt hinnehmen.

Schon mit einem Punkt wäre man zufrieden gewesen bei den Oberbachern und Riedenbergern. Aber weil es keiner wurde durch den späten Oberleichtersbacher Siegtreffer von Simon Wittmann muss weiter gebangt werden um den Ligaverbleib. Unter dem Strich war es ein verdienter Erfolg der Gäste, die damit aus dem Gröbsten raus sein sollten. Und am Ende etwas Glück in Anspruch nehmen mussten bei der Kopfball-Chance von Andre Römmelt in der Nachspielzeit. "Wir finden uns mit dem Abstieg ab und greifen in der neuen Saison wieder an", sagte Poppenroths Michael Metz nach dem 1:1-Remis seiner Jungs in Wirmsthal. Und das nach einer mehr als ordentlichen Leistung, die mit dem Führungstreffer von Sandro Metz belohnt worden war. Aber die künftige Bezirksliga-Reserve sollte zurückschlagen mit dem sehenswerten Sololauf von Willi Voss.

Die Spiele im Stenogramm
FC Obereschenbach - SV Römershag 3:2 (1:2). Tore: 0:1 Tim Moosdorf (17.), 0:2 Alexander Melser (41.), 1:2, 2:2 Philipp Halbritter (45., 73., Foulelfmeter), 3:2 Benedikt Meder (83.).
FC Fuchsstadt II - FC Elfershausen 0:4 (0:2). Tore: 0:1 Felix Mack (20.), 0:2 Patrick Wald (45.), 0:3, 0:4 Adrian Campbell (61., 87.).
SG Albertshausen/Garitz II - SV Machtilshausen 1:3 (1:2). Tore: 0:1 Valentin Saum (7.), 1:1 André Halbig (32.), 1:2 Markus Schmitt (40.), 1:3 Jörg Schmitt (73.).
SG Oberbach/Riedenberg II - SG Oberleichtersbach/Modlos 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Simon Wittmann (84.).
SV Ramsthal II - SG Poppenroth/Lauter II 1:1 (0:0). Tore: 0:1 Sandro Metz (67.), 1:1 Willi Voss (75.).
SV Pfaffenhausen - SV Morlesau/Windheim 1:3 (1:1). Tore: 1:0 Florian Rauschmann (10.), 1:1 Daniel Doschko (14.), 1:2 Dominik Thoma (49.), 1:3 Niklas Günther (64., Eigentor). Gelb-Rot: Benedikt Kreß (63., Pfaffenhausen).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren