Obersfeld
Motorsport

Andreas Pfister verpasst den Saisoneinstand

Beim Rennauftakt in Frankreich wurde der Obersfelder von Pierre Humbert gut vertreten.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein guter Ersatzmann und ein konkurrenzfähiges Auto: Pierre Humbert im Seat-Leon-Rennwagen. Foto: Pfister-Racing GmbH/FIA ETCC
Ein guter Ersatzmann und ein konkurrenzfähiges Auto: Pierre Humbert im Seat-Leon-Rennwagen. Foto: Pfister-Racing GmbH/FIA ETCC
So hatte sich Andreas Pfister seinen Saisoneinstieg nicht gewünscht. Aus gesundheitlichen Gründen musste der Obersfelder nämlich passen beim ersten Lauf zur Tourenwagen-Europameisterschaft in Frankreich auf der hochmodernen Rennstrecke am Circuit Paul Ricard, wo der Obersfelder im Vorjahr triumphiert hatte. "Ich hoffe sehr, dass ich bald wieder selbst ins Lenkrad greifen kann", sagt der 28-Jährige, der von Pierre Humbert gut vertreten wurde. "Pierre konnte sich bereits in den ersten Trainingssitzungen auf dem vierten Rang platzieren, was die Konkurrenzfähigkeit unseres Seat Leon Cup Racer Rennwagens unter Beweis stellt", sagt Pfister über den 33-Jährigen aus Lauffen am Neckar, der in der Vergangenheit bereits erfolgreich an der Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife teilnahm und Erfahrung mit einem SEAT-Leon-Rennwagen vorweisen konnte.


Bereits im Zeittraining zur Ermittlung der Startaufstellung konnte Humbert mit Rang 5 ein erstes Ausrufezeichen setzen. Nach Beginn des ersten Rennens, welches wie gewohnt "fliegend" gestartet wurde, hielt sich Humbert in den ersten Runden zwar in der Spitzengruppe, musste sich dann aber aufgrund seiner fehlenden Rennerfahrung doch dem ein oder anderen Konkurrenten geschlagen geben. Am Ende brachte er dennoch einen respektablen zehnten Rang über den Zielstrich. Besser lief es im Rennen zwei. Nachdem sich das "Tohuwabohu" der ersten Rennrunden gelegt hatte, wurde Pierre Humbert bereits auf dem sechsten Rang geführt. Im Rennverlauf konnte er den Fünftplatzierten zwar gehörig unter Druck setzen, für ein Überholmanöver reichte es aber nicht.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren