Eine gute Leistung zeigt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im Testspiel gegen England. Vor 50 000 Zuschauern im Düsseldorfer Rheinstadion siegt die Mannschaft von Teamchef Franz Beckenbauer mit 3:1. Pierre Littbarski bringt die Gastgeber per Doppelpack mit 2:0 in Front. Gary Lineker schafft noch vor der Pause den Anschlusstreffer, ehe der eingewechselte Wolfram Wuttke den Prestige-Sieg perfekt macht. In der Fußball-Bundesliga erteilt der 1.FC Köln dem favorisierten FC Bayern München eine Lektion. 55 000 Zuschauer im Müngersdorfer Stadion begeistern sich am 3:1-Erfolg der Geißböcke. Zwar gehen die Bayern durch Andreas Brehme in Führung, doch in einem der packendsten Bundesligaspiele der letzten Jahre drehen die Kölner durch Thomas Allofs, Stefan Engels und Flemming Poulsen die Partie. Bayern-Kapitän Klaus Augenthaler sieht zudem den roten Karton wegen Foulspiels. Die neue Weltranglisten-Erste Steffi Graf (Brühl) verliert das Finale der US-Open gegen ihre um Jahre ältere Dauerrivalin Martina Navratliova (USA). In Flushing Meadow unterliegt Graf der Weltranglisten-Zweiten mit 6:7 und 1:6. Toni Mang feiert seinen dritten Motorrad-Weltmeistertitel in der 250-ccm-Klasse. Durch seinen Sieg vor 80 000 Zuschauern beim Großen Preis von Portugal im spanischen Jarama liegt der Inninger im Kampf um die WM-Krone uneinholbar in Führung. Dritter wird der Münchner Martin Wimmer. Der in der Gesamtwertung Rang zwei belegende Reinhold Roth (Amtzell) wird Siebter.

Reiterswiesen bietet dem 1. FC Haßfurt Paroli


In der Fußball-Bezirksliga Ost erkämpft sich der TSV Reiterswiesen ein 2:2-Unentschieden gegen Titelaspirant FC Haßfurt. Die Fehr-Truppe macht die spielerische Überlegenheit der Gäste durch Kampfgeist wett. Ein Kopfballtor von E. Schneider und ein fulminanter Schuss von V. Mock bei einem Gegentreffer von Schulze bedeuten die überraschende Pausenführung. In Durchgang zwei verschärfen die Haßfurter Helmrich, Fehlbaum und Co. das Tempo und verdienen sich daher das Remis. Immer besser kommt der TSV Nüdlingen in Schwung. In der A-Klasse Schweinfurt siegt die Morgenroth-Truppe beim TSV Maßbach souverän mit 4:0. Ausschlaggebend für den Nüdlinger Sieg ist die schwache Abwehrleistung der Hausherren, denn Lindner, Bäml und Endriß lassen sich immer wieder von den überfallartigen Angriffen überraschen. Das nutzen D. Kiesel (2), F. Weber und U. Langohr mit ihren Treffern. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung behält der TSV Bad Bocklet in der A-Klasse Rhön beim TSV Unterelsbach mit 3:0 die Oberhand. Aus einer sicheren Abwehr mit H. Henz, G. Haban und U. Hanft spielt die Straub-Elf von Beginn an nach vorne, doch es sind zwei Freistoßtreffer von H. Henz, die die Gäste mit 2:0 in Front bringen. Mit dem 3:0 durch W. Büchner nach toller Vorarbeit von A. Erhard und R. Hümpfner ist die Messe gelesen.

Hassenbacher Kicker bestätigen Top-Form


Weiter für Furore sorgt der SV Hassenbach in der B-Klasse Bad Kissingen. Gegen den TSV Rannungen gelingt dem Aufsteiger ein 4:2-Erfolg und bleibt damit auch im vierten Saisonspiel ungeschlagen. Der starke G. Schlereth gleicht für Hassenbach die Führung der Gäste durch S. Röder aus. Nach dem Wechsel schießen B. Metz und W. Schmitt Hassenbach vorentscheidend mit 3:1 in Front. Zwar kann R. Stefan für Rannungen verkürzen, G. Schlereth macht mit seinem zweiten Treffer jedoch den Deckel drauf. In der B-Klasse Bad Neustadt behält der FC Bad Brückenau durch einen 3:2-Sieg gegen den TSV Wollbach seine weiße Weste. Im Spitzenspiel liefern sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, bei dem die Wollbacher zur Pause durch Tore von D. Wolf und K. Markard, bei einem Gegentreffer von W. Schmid, mit 2:1 führen. Nach dem Seitentausch stellt Spielertrainer H.J. Storch sein Team um und markiert selbst das 2:2, was den Sinntalern Auftrieb gibt. Auf Vorlage von W. Schmid ist es Feuerstein, dem der Siegtreffer für die Gastgeber gelingt. 45 Minuten lang ist die DJK Seubrigshausen in der B-Klasse Hofheim gegen den SV Friesenhausen toll in Schwung und spielt den Gegner förmlich an die Wand. Lohn ist eine 2:0-Führung durch einen Kopfball von Glückert und eine tollen Einzelleistung von H. Frank. Mit dem Anschlusstor kurz vor der Pause bekommt das Spiel der Schuhmann-Truppe einen Knick. Nach dem Ausgleich rettet gar dreimal der Pfosten das Unentschieden für die DJK.

Leichtathleten bringen Spitzenleistungen


Viele sportliche Glanzpunkte sehen die Zuschauer beim Herbstsportfest des TSV Bad Kissingen im Hans-Weiß-Sportpark. Dabei löscht Günter Reuscher vom TSV Münnerstadt über 400-Meter-Hürden bei der männlichen Jugend A einen Uralt-Kreisrekord aus. Der 18-Jährige unterbietet in 58,38 Sekunden die 17 Jahre alte Bestmarke des Bad Kissingers Peter Elfroth. Bei der männlichen B-Jugend belegt Jürgen Eyrich (TSV Bad Kissingen) im 100-Meter-Finale in 11,42 Sekunden den zweiten Rang hinter dem Schweinfurter Matthias Wickner (11,36 Sekunden). Ebenfalls einen starken zweiten Platz (11,20) belegt Wilfried Heppt (TSV Münnerstadt) im 100-Meter-Endlauf der Männer. Erster wird Alexander Zuber (TG 48 Schweinfurt) in 11,16 Sekunden. Ebenfalls beachtlich sind die 5,31 Meter von Nathalie Krämer (TSV Bad Kissingen), welche ihr im Weitsprung der weiblichen Jugend B den zweiten Platz hinter Gabi Baumann (5,41) von der TG 48 Schweinfurt einbringen.

Saale-Jungs feiern an der Spree


Der Volleyball-Bundes-Pokal geht im Jahr 1987 nach Hammelburg. Die Hammelburger Cracks holen sich in Berlin den Pokalsieg dank eines 15:12/ 15:9-Sieges über die DJK Vechta, welche von der Mannschaft um Trainer R. Heckmann bereits in der Vorrunde mit 2:1-Sätzen besiegt worden war. Spannung bis zum Schluss herrscht beim traditionellen Blitzschachturnier des TSV Bad Kissingen. In der Meisterklasse siegt der Marktheidenfelder Frank Bartels vor Lokalmatador Heiner Siepelt (Bad Kissingen) und dem Schweinfurter Andreas Kräußling. In der A-Klasse hat Frank Lippert (SF Sailauf) die Nase vorn vor Manfred Dünisch vom Schachklub Maßbach. 62 Schützen nehmen am Drei-Waffen-Turnier der Bogenabteilung der Königlich-priv. Freihandschützen 1458 Bad Kissingen teil. In der Schützenklasse siegt Manfred Kann (Nieder-Olm) mit 756 Punkten vor Theodor Viermann (745/Schweinfurt) und Rainer Liebschner (730/Elmstein). Damengewinnerin wird Maria Seuberling (673/Großwenkheim) vor Erna Rothaug (646) aus Bad Kissingen. In der Schülerklasse belegt der Bad Kissinger Matthias Hermann mit 288 Punkten den dritten Platz hinter Sieger Thorsten Schneider (527/Nieder-Olm) und dessen Teamgefährten Peter Werner (477). In der Juniorenklasse setzt sich Jens Ortloff (Wechterswinkel) mit 704 Punkten vor den beiden Hohnern Andreas Heil (651) und Winfried Wendel (565) durch. Raoul Bayer (650/Bad Kissingen), Günter Reinsch (542/Bad Kissingen) und Bruno Kippes (500/Hammelburg) heißen die Erstplatzierten in der Klasse der Senioren.