Bad Kissingen
Fußball Kreisklassen

Wichtiger Derbysieg der Eltingshäuser im Abstiegskampf

TSV Steinach übernimmt dank Ebenhausens Schützenhilfe in Rannungen wieder die Tabellenführung. TSV Wollbach zeigt sich nach Eckbällen gnadenlos effektiv.
Artikel drucken Artikel einbetten
So geht Abstiegskampf: Michael Seufert (links) vom FC Eltingshausen geht als klarer Sieger aus dem Kampf um den Ball mit dem Oerlenbacher Joachim Hofmann hervor. Foto: Hopf
So geht Abstiegskampf: Michael Seufert (links) vom FC Eltingshausen geht als klarer Sieger aus dem Kampf um den Ball mit dem Oerlenbacher Joachim Hofmann hervor. Foto: Hopf
TSV Arnshausen - TSV Pfändhausen 1:0 (0:0) - Tor des Tages: 1:0 Johannes Friedrich (68.) - Gelb-rote Karten: Jürgen Kraus (Pfändhausen/85.), Tobias Ehrenberg (Arnshausen/ 89.).

Die Partie in Arnshausen nahm laut Pressewart Heiko Schmitt gleich an Fahrt auf. "Es ging rauf und runter." Pfändhausens Keeper Simon Schneider hielt sein Team im Spiel, indem er Schüsse von Johannes Friedrich und Björn Gladrow parierte. In der Mitte der ersten Halbzeit kamen die Gäste langsam besser in Schwung. Jochen Zink und André Wetterich nutzten jedoch ihre Chancen ebenfalls nicht. Auch in der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften ihre Möglichkeiten. Eine davon nutzte Johannes Friedrich zum entscheidenden Tor. Tobias Wedler hatte vorher Konstantin Papadopoulos freigespielt und dieser setzte Friedrich herrlich ein.
Peter Hahn und Jochen Zink vergaben auf der Gegenseite die Gelegenheiten zum Ausgleich. "Der Sieg war glücklich, da beide Mannschaften ihre Chancen hatten", lautete das Fazit von Schmitt.

TSV Rannungen - TSV Ebenhausen 2:2 (2:1) - Torfolge: 1:0 Timo Stahl (20.), 1:1 Elio Trasente (30.), 2:1 Patrick Leurer (45.), 2:2 Matthias Dees (55.) - Gelb-rote Karte: Sebastian Röder (Rannungen/89.).

Die Tabellenführung abgeben mussten die Hausherren im Spiel gegen Ebenhausen. Zunächst sah es gut aus für die Rannunger. Nach einer Einzelaktion von Christian Keller traf Timo Stahl zur Führung. Ein Sonntagsschuss von Elio Trasente egalisierte diese nur zehn Minuten später. Noch vor der Pause brachte Patrick Leurer nach Flanke von Marcel Döll die Rannunger erneut in Front. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich die Partie sehr zerfahren. Per Kopfball gelang Matthias Dees der Ausgleichstreffer. "In der zweiten Halbzeit hatte Ebenhausen ein Übergewicht", so der Rannunger Informant. Sebastian Dees hätte in der 80. Minute den Siegtreffer für die Gäste erzielen können. Sein Schuss flog allerdings knapp daneben. Das Duell um den Titel bleibt spannend wie selten zuvor.

ASV Sulzfeld - TSV Steinach 0:1 (0:1) - Tor des Tages: 0:1 Holger Wieschal (11.).

Das liegt auch am Auswärtserfolg der Steinacher bei den zuletzt im Aufwind befindlichen Sulzfeldern. Der nach seiner Sperre zurück ins Team beorderte Holger Wieschal traf nach Flanke seines Bruders Arne. "Steinach hatte die bessere Spielanlage. Aber wir haben gut mit Kampf dagegen gehalten", befand der Sulzfelder Informant Andreas Räth. Am Ende musste Steinach sogar zittern. Max Wasser (87.), und Udo Streit (87.) hatten jeweils den Ausgleich auf dem Fuß. Nach den Siegen von Eltingshausen, Maßbach und Rothhausen/Thundorf sieht es jetzt ganz düster aus für Sulzfeld.

TSV Oerlenbach - FC Eltingshausen 0:3 (0:1) - Torfolge: 0:1 Fabian May (35.), 0:2 Markus Schott (47.), 0:3 Pascal Metzler (52.).

Oerlenbach kommt der Abstiegszone ebenfalls noch einmal bedenklich nahe. In der ersten Halbzeit des Derbys sah Oerlenbachs Abteilungsleiter Werner Hofmann seine Farben am Drücker. Michael Kuhn scheiterte zwei Mal freistehend per Kopfball. Sebastian Borst traf lediglich die Latte. Die Vorlagen gab jeweils Joachim Hofmann per Flanke. Ein Missverständnis in der Oerlenbacher Hintermannschaft nutzte Fabian May zur Führung. "In der zweiten Halbzeit war Eltingshausen besser. Vor allem kämpferisch, aber auch spielerisch", urteilte Hofmann. Markus Schott erhöhte direkt nach Wiederanpfiff nach schöner Einzelaktion auf 2:0. Im Anschluss hätte Daniel Schäfer zwar noch den Anschlusstreffer erzielen können, aber auch er scheiterte an seinen Nerven. Per Konter erzielte Pascal Metzler das 3:0 und Eltingshausen ließ anschließend nichts mehr anbrennen. Die Nachbarschaftsduelle endeten somit jeweils mit einem Auswärtssieg.

VfB Burglauer - TSV Maßbach 0:1 (0:0) - Tor des Tages: 0:1 Holger Mantel (50.).

In der ersten Halbzeit konnten die Burgläurer sich ein Übergewicht erspielen. Julian Bötsch scheiterte an der Latte (30.). René Langer ging in der 38. Minute alleine auf den gegnerischen Torwart zu, scheiterte jedoch an diesem. In der Folgezeit war das Spiel ausgeglichener. Holger Mantel nutzte die erste Möglichkeit in der zweiten Halbzeit zur Gästeführung. Nach einer Eckballverlängerung stand er am langen Pfosten goldrichtig. Zum Schluss drängten die Hausherren vergeblich auf den Ausgleich. Für Unmut sorgte die Spieleinteilung des Verbandes. In 30 Tagen mussten die Kicker aus Burglauer zehn Pflichtspiele absolvieren. Nach Meinung der Verantwortlichen ist dies nicht mal einer Profimannschaft zuzumuten.

TSV Rothhausen/Thundorf - TSV Reiterswiesen 3:0 (3:0) - Torfolge: 1:0 Julius Kohlhepp (4.), 2:0 Christian Beck (15.), 3:0 Holger Krug (20.).

Die Hausherren starteten dominant. Die seit 16 Spielen ungeschlagenen Gäste hatten in den ersten zwanzig Minuten nicht den Hauch einer Chance. Nach nur vier Zeiger umdrehungen netzte Julius Kohlhepp nach einem langen Einwurf ein. Christian Beck mit einer Einzelaktion und Holger Krug per Freistoß erhöhten schnell auf 3:0. In der zweiten Halbzeit versuchten die Gäste zwar noch einmal alles, die Hausherren ließen aber keine großen Chancen mehr zu. "Wenn mal jemand durchkam, war unser Torwart Dominik Rentsch zur Stelle", war Rothhausens Trainer Thomas Dietz zufrieden.

FC Poppenlauer - DJK Weichtungen 4:1 (2:1) - Torfolge: 1:0 Daniel Heuchler (Foulelfmeter/10.), 2:0 Florian Dinkel (25.), 2:1 Jan Beutert (40.), 3:1 Florian Dinkel (55.), 4:1 Tim Potschka (70.).

Die furios beginnenden Lauertaler gingen früh in Führung durch den von Daniel Heuchler verwandelten Strafstoß nach Foul an Christopher Schneider. Die Gäste reagierten konsterniert, leisteten sich Fehler im Aufbau und gerieten durch Florian Dinkel mit 0:2 in Rückstand. Zwar konnten die DJKler noch vor dem Pausentee durch Jan Beutert verkürzen, Stefan Denner hatte gar das 2:2 auf dem Fuß, doch unmittelbar nach Wiederanpfiff stellte Florian Dinkel den alten Abstand wieder her. Seine überragende Leistung als "Zulieferer" krönte Tim Potschka mit dem Tor zum Endstand.

TSV Oberthulba - DJK Schondra 2:1 (1:0) - Torfolge: 1:0 Kevin Voll (28.), 1:1 Steffen Leitsch (53.), 2:1 Kevin Voll (75.).

Knapp aber verdient behielt der Spitzenreiter die Oberhand. Kevin Voll sorgte für Jubel bei den Oberthulbaern, nachdem er alleine aufs gegnerische Tor gestürmt war und eingeschoben hatte. Der TSV gab den Ton an und hatte in Philipp Metz einen zuverlässigen Torhüter. Kurz nach Wiederbeginn jedoch besorgte Steffen Leitsch den Ausgleich. Bitter für die Jugendkraftler, dass Yannik Walther mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch ausgewechselt werden musste. Per Seitfallzieher stellte Voll den alten Vorsprung her. Lorenz Heim und Markus Nürnberger hätten den Sieg deutlicher gestalten müssen.

DJK Kothen - TSV Wollbach 1:3 (0:1) - Torfolge: 0:1 Christoph Kriener (11.), 0:2 René Voll (54.), 0:3 Christoph Kriener (57.), 1:3 Klaus Walko (90.) - Bes. Vorkommnis: Daniel Gebhart (Kothen) pariert Foulelfmeter von Christoph Kriener (17.) - Gelb-rote Karte: Marco Krapf (Wollbach/75.).

Dreimal waren die Wollbacher nach einem Eckball erfolgreich per Kopf zur Stelle. Zwischendurch hätte der zweifache Torschütze Christoph Kriener sein Konto auf drei Treffer schrauben können, doch Kothens Keeper Daniel Gebhart hatte etwas dagegen. Erst als die DJK nach dem 0:3 auf Risiko spielte, boten sich den oftmals mit weiten Bällen agierenden Gästen auch Möglichkeiten aus dem Spiel heraus. Mit einem Schlenzer gelang Klaus Walko der Ehrentreffer. "Die Standards haben uns das Genick gebrochen", ärgerte sich Kothens Pressewart Daniel Vogler.

FC Hammelburg - FC Poppenroth 4:1 (1:1) - Torfolge: 0:1 Sascha Weidner (10.), 1:1 Markus Kirchner (16.), 2:1 Dennis Schmidt (62.), 3:1 Markus Kirchner (70.), 4:1 Julius Günther (84.).

Aus 16 Metern setzte Sascha Weidner die Kugel in den Hammelburger Kasten. Wenig später gelang Markus Kirchner per Drehschuss der Ausgleich. Beide Teams leisteten sich viele Abspielfehler, die favorisierten Saalestädter fanden zunächst kein Rezept. Erst als Dennis Schmidt zum 2:1 einlupfte, schwanden bei der abstiegsbedrohten Gastelf die Kräfte. Christian Ohmert (63.) und Lukas Lieb (70.) hätten das Ergebnis nach oben schrauben können. Mit der Hacke gelang dies schließlich Kirchner, ehe Julius Günther den Schlusspunkt setzte.

TSV Stangenroth - FC Westheim 0:3 (0:2) - Torfolge: 0:1 Maximilian Schaub (12.), 0:2 Anton Greilich (30.), 0:3 Philipp Vierheilig (86.).

In der Anfangsphase präsentierten sich die Westheimer aufgeweckter. Nach seinem eigenen Freistoß setzte Maximilian Schaub nach und bugsierte das Leder in die Maschen. Nach zwanzig Minuten fingen sich die Stangenröther, Nico Kessler setzte per Kopf das erste Lebenszeichen (25.). Kurz darauf jubelten jedoch erneut die Gäste. Einen Pass in die Tiefe nutzte Anton Greilich zum 0:2. TSVler Sebastian Arnold versuchte sein Glück mit einem Schuss aus 20 Metern, hatte aber kein Glück (40.). Im zweiten Abschnitt legten die Platzherren los, doch Enrico Rauch, Sandro Rauch und Florian Seidl versemmelten ihre Gelegenheiten. Gold wert für Westheim war da der entscheidende Treffer von Philipp Vierheilig nach einem Konter.

VfR Sulzthal - SpVgg Wartmannsroth 4:0 (2:0) - Torfolge: 1:0 Tim Eckert (12.), 2:0 Philipp Hesselbach (32.), 3:0 Felix Keß (49.), 4:0 Tim Eckert (77.) - Rote Karte: Johannes Knüttel (Wartmannroth/81.) - Gelb-rote Karte: Tobias Bold (Wartmannsroth/81.).

Sulzthal geht auf Abstand zu den Abstiegsrängen. Die Wartmannsröther, bei denen Victor Kleinhenz fehlte, ließen es mit Hinblick auf ihre Tabellensituation zu locker angehen. Mit einem Freistoß ins Torwarteck besorgte Tim Eckert die Führung, nachdem der "Sulzler" bereits zuvor zweimal (3./11.) knapp gescheitert war. Nach einem Eckert-Pass in die Schnittstelle hob Philipp Hesselbach das Leder gefühlvoll ins Tor. Kurz nach Wiederanpfiff traf der 18-jährige Felix Keß in seinem ersten Herren-Spiel nach Flanke von Lorenz Halbig. Erneut per Freistoß krönte der starke Eckert seine Leistung. Nur einmal hatte VfR-Keeper Felix Neder ernsthaft eingreifen müssen (66.).

SV Morlesau/Windheim - SC Diebach 1:5 (1:1) - Torfolge: 1:0 Robby Kuhn (18.), 1:1 Julian Schaupp (31.), 1:2 Philipp Halbritter (55.), 1:3/1:4 Patrick Schmähling (61./63.), 1:5 Matthias Schumm (Eigentor/81.).

In der Anfangsphase rieben sich die Zuschauer verwundert die Augen. Morlesau/Windheim setzte dem Tabellenzweiten ordentlich zu und ging durch Robby Kuhns Freistoß aus 25 Metern unter die Latte in Führung. Daniel und Manuel Doschko hätten den Vorsprung ausbauen können. Mitte der ersten Hälfte besannen sich die Diebacher auf ihre Stärken. Julian Schaupp nickte zum Ausgleich ein. Im zweiten Abschnitt waren die SCler cleverer. Mit einem Außenrist-Schuss brachte Philipp Halbritter die Frankonen in Front, dann schlug Goalgetter Patrick Schmähling binnen zwei Minuten zwei mal zu. Da SVler Matthias Schumm den Ball gegen Ende unglücklich mit der Hacke ins eigene Tor abfälschte, fiel der Sieg zu hoch aus.

FC Untererthal - SV Aura 3:1 (1:0) - Torfolge: 1:0 Philipp Virnekäs (26.), 1:1 Christof Sauer (75.), 2:1 Benedikt Hüfner (76.) 3:1 Andreas Weigand (85.) - Rote Karte: Paul Leppin (Aura/89.).

Einen Pfostenschuss von Stefan Gerlach staubte Philipp Virnekäs zum 1:0 ab. Zuvor hatte sein Libero Markus Schäfer zweimal per Kopf die Gelegenheit zur Führung. Bis auf einen Schuss von Coach Oliver Schönwiesner (32.) blieben die Auraer in Hälfte eins blass. Nachdem Virnekäs an SV-Torhüter Richard Jonke gescheitert war, kam Aura ins Spiel. Doch nur wenige Sekunden nachdem Christof Sauer per Freistoß egalisiert hatte, markierte Benedikt Hüfner ebenfalls mit einem Freistoß das 2:1. Auf Flanke von Florian Adler machte Andreas Weigand alles klar.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren