Schweinfurt
Fußball Regionalliga

Vorlagen der Konkurrenz für den FC 05

Die Schweinfurter können bei einem Sieg gegen Augsburg nicht mehr direkt absteigen
Artikel drucken Artikel einbetten
FC 05 Schweinfurt - FC Augsburg II.
Mit einem Sieg und dank der entsprechenden Ergebnisse der Konkurrenz kann Regionalligist FC 05 Schweinfurt (14./32) bei seinem Heimspiel am Sonntag, 3. Mai, ab 15.30 Uhr gegen den FC Augsburg II (4./44) einen ganz großen Schritt Richtung Klassenerhalt schaffen. Da der FC Eintracht Bamberg am Mittwoch bei den Würzburger Kickers mit 0:1 unterlag und Seligenporten tags zuvor ein 0:3 bei Bayern München II kassierte, würde ein Dreier der Klaus-Mannen bedeuten, dass man sicher nicht mehr direkt absteigen kann. Und möglicherweise könnte der FC auch den Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz weiter ausbauen, zumal man das beste Torverhältnis aller Konkurrenten im Abstiegskampf hat.
Die Aufgabe gegen die Augsburger Reserve ist sicherlich alles andere als einfach, doch im Hinspiel in der Rosenau erreichten die Grün-Weißen ein 1:1.
Torschütze war damals Marino Müller. Und für die Augsburger geht es mittlerweile um nichts mehr. Dass die Zuversicht auf eine weitere Saison Regionalliga in Schweinfurt wächst, zeigten unter der Woche die Vertragsverlängerungen um ein Jahr von Linksverteidiger Bastian Lunz, Innenverteidiger Manuel Müller und Offensivspieler Steffen Krautschneider.
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren