Laden...
LKR Bad Kissingen
Fußball Frauen und Senioren

Punkt hilft Albertshausens Fußballerinnen nicht weiter

Romina Mathes sorgt für das 2:2 gegen Herbstadt. Langendorferinnen drehen in der zweiten Halbzeit richtig auf. Fuchsstädter Senioren fühlen sich verpfiffen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Squaredance mit Ball - beobachtet vom Schiedsrichter: Milena Sop (links) vom TSV Nordheim/Rhön und Rebecca Emmert (FC Thulba/Schönderling). Foto: ssp
Squaredance mit Ball - beobachtet vom Schiedsrichter: Milena Sop (links) vom TSV Nordheim/Rhön und Rebecca Emmert (FC Thulba/Schönderling). Foto: ssp
Frauen Bezirksoberliga

Spfr Herbstadt - SV Albertshausen 2:2 (2:1) -
Die bislang sieg-und punktlosen Teams teilten sich die Punkte. Gedient ist damit wohl keiner Mannschaft. SV-Trainer Elmar Herold hatte erstmals Corinna Kätzlmeier als neue Torfrau aufgeboten, die sich beim Herbstädter Chancenplus mehrfach bewährte. So gelang es ihr in der 60. Minute, einen Strafstoß spektakulär abzuwehren. Vom Anpfiff weg hatte sich eine flotte Partie mit Vorteilen für die Gäste mit Romina Mathes als Dreh und Angelpunkt entwickelt. Nicht von ungefähr leitete sie das 1:0 ein. Ihre präzise Flanke köpfte Sandra Hocke in die Maschen. Nicht in den Griff bekam man aber Herbstadts "Stürmerstar" Julia Seidling. In der 33. und 44. Minute war auch Kätzlmeier chancenlos. Die zweite Halbzeit begann mit Vorteilen für Albertshausen. Romina Mathes krönte in der 55.
Minute ihre tadellose Leistung mit dem 2:2, als sie Herbstadts Torfrau Lea März mit einem Lupfer überlistete. Den folgenden stürmischen Attacken der Gastgeber hielten Herolds Schützlinge stand. "Ein tolles Debüt von Kätzlmeier und eine Romina Mathes in Topform. Eine leistungsgerechte Punkteteilung", befand Elmar Herold.

Frauen Bezirksliga 2

SV Langendorf - TSV Frickenhausen II 6:2 (3:2) -
Mit der Frickenhäuser Landesliga-Reserve stellte sich ein starkes Kollektiv vor, das den Langendorferinnen in Halbzeit eins manchen Kummer bereitete. Als Bernd Roses Team in der Abwehr noch unsortiert war, hatten die Gäste in der 3. Minute gegen Julia Schmitt bereits eingenetzt. Danach entwickelte sich ein munteres Spielchen, das Trainer Bernd Rose als total ausgeglichen bezeichnete. Sabrina Zeissners Freistoßgeschoss netzte Mirjam Reißer per Kopf zum Ausgleich ein, und als die Gäste erneut in Führung gegangen waren, zeigte sich Goalgetterin Mirjam Reißer von ihrer besten Seite. Hervorragend von Melanie Schmelz und Lena Fleissner in Szene gesetzt düpierte sie zweimal Frickenhausens Torfrau Anja Singvogel. Im zweiten Durchgang stellte der SV Langendorf mit Aggressivität im Mittelfeld die Weichen gegen eine nunmehr abbauende Gäste-Elf auf Sieg. Bis zur 75. Minute hatten Laura Wierscheim-Cotadamo, Katy Tumpach und Mirjam Reißer das halbe Dutzend vollgemacht.

Frauen Kreisliga 3

SG Thulba/Schönderling - TSV Nordheim 0:0 -
Die ersatzgeschwächten Gastgeberinnen trafen auf eine Nordheimer Mannschaft, die sich sehr abwehrstark präsentierte, der es auch gelang gegen die verspielten Weissenberger-Schützlinge den Schalter auf Angriff umzulegen. So hatten Sarah Emmert, Rebecca Emmert, Sophia Büttner, Lena Lochner und Torfrau Lisa Schuhmann weitaus mehr zu tun als ihnen lieb war. In Thulbas stärkster Phase wuchs Nordheims Torfrau mehrfach über sich hinaus, die Schüsse von Marie Müller, Mona Witkovsky und Co. im Stile einer Klassekeeperin parierte. Allerdings ging Nadine Weissenberger hart ins Gericht mit ihrer Offensive, die Ladehemmung hatte. Am Ende durfte man sich bei Lisa Schuhmann bedanken, dass das SG-Tor sauber blieb.

FC Hammelburg - TSV Grafenrheinfeld 1:3 (0:1) - Die Hammelburger Kickerinnen kommen immer besser in Schwung. Zwar gingen sie erneut leer aus, doch den spielfreudigen Gästen aus Grafenrheinfeld boten sie toll Paroli. Allen voran Ramona Michael. Unglücklich die Aktion von Talien König, die in der 10. Minute den Ball unhaltbar für Christina Reith abfälschte. Trotz des Missgeschicks hielten die FClerinnen in kämpferischer Hinsicht die Partie offen, kassierten aber zu Beginn der zweiten Halbzeit einen umstrittenen Elfer, der zum 0:2 führte. Oliver Zeier ließ nun seine Mannschaft mutig er stürmen, der durch Natalia Weiß prompt das 1:2 gelang. Pech für Ramona Michael, die das 2:2 auf dem Fuß hatte, aber nur den Pfosten traf. Dann fingen sich die tapferen FClerinnen, die volles Risiko spielten, noch das 1:3 ein.

TSV Westheim - DJK Schondra 0:2 (0:1) - Trotz der widrigen Platzverhältnisse begannen beide Teams flott. Westheim übernahm zunächst die Initiative, doch Schondra ließ in der Defensive keine Schwäche erkennen. Großartig wie zum Beispiel Torfrau Franziska Kleinhenz einen Freistoß spektakulär zur Ecke abwehrte. Ab der 30. Minute setzten sich die nun besser organisierten DJKlerinnen durch. Das verdiente 1:0 durch Theresa Knüttel hatte Spielertrainerin Birgit Klaus bestens von der Grundlinie vorbereitet. Beim 2:0 war Michaela Selner mit einem sehenswerten Distanzschuss erfolgreich. Zum Schluss wäre das Spiel bei Regen fast zu einer Schlammschlacht ausgeartet.

Senioren Bezirksliga

TSV Mühlhausen - FC Fuchsstadt 3:3 (0:2) -
Mit den Oldies des FC Fuchsstadt ist derzeit kein Staat zu machen, die nach der 1:3-Niederlage in Gochsheim (Torschütze René Gerner), in Mühlhausen über eine Punkteteilung nicht hinaus kamen. Dabei erwischten die Mannen um Coach Jürgen Sykora einen tollen Start, legten mit ihren Stürmern Andreas Luxem und Thomas Knüttel eine 2:0-Führung hin und hatten alles im Griff. In der zweiten Halbzeit soll dann nach Aussage von FC-Trainer Jürgen Sykora der Schiedsrichter der zwölfte Mann der Platzherren gewesen sein, der die FCler permanent benachteiligte. Das Gegentor der Gastgeber war noch hinnehmbar, doch dann pfiff er einen umstrittenen Elfer gegen Dirk Volz, der zum 2:2 und zum Ausschluss von Volz führte. Und als es Andreas Luxem vereint mit Jörg Ballhausen doch noch gelang die erneute Führung zu erzielen, sah der Unparteiische in der 90. Minute ein angebliches Handspiel von Thomas Knüttel, das zu Rot, einem weiteren Elfer und zum Endstand führte. "Da kann man die Lust verlieren", resümierte Jürgen Sykora.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren