Bad Kissingen

Nur der Schiedsrichter sorgt in Münnerstadt für Aufregung

Zwei Treffer von Tobias Bold bescheren dem FC Fuchsstadt noch einen Heimsieg. FC 06 Bad Kissingen muss in Gerolzhofen spät den Ausgleich hinnehmen.
Artikel drucken Artikel einbetten
TSV Münnerstadt - DJK Schwebenried/Schwemmelsbach 0:0 - Tore: Fehlanzeige.

Es war ein schwaches Spitzenspiel, die 170 Zuschauer sahen eine insgesamt sehr zerfahrene Begegnung, die kaum Torchancen aufwies und mit einer "gerechten Punkteteilung endete" (DJK-Abteilungsleiter Jürgen Stürmer). Beide Seiten liefen ersatzgeschwächt auf, den Gastgebern fehlte das etatmäßige Mittelfeld, den Gästen das gefährliche Angriffsduo Fleischmann und Weißenberger. Im Blickpunkt der Partie stand so Schiedsrichter Michael Dotzel (Heidenfeld), der zum wiederholten Male nicht nachweisen konnte, warum er in dieser Liga pfeift. Nach neun Minuten versagte er den Platzherren nach Foul an Julian Göller einen Strafstoß, in der 25. Minute blieb auf der Gegenseite die Pfeife stumm, als Ahmet Coprak hörbar den Fuß von Michael Maar traf.
Kurz zuvor hatte TSV-Keeper Johannes Wolf großes Glück, als er nach einem Foul außerhalb des Sechzehners von einer möglichen Roten Karte verschont blieb. Chancen waren kaum zu notieren, die Parteien neutralisierten sich im Mittelfeld und machten sich durch Pass-Fehler das Leben selbst schwer. Nach der Pause waren die Gäste optisch überlegen, hatten bei zwei Freistößen von Michael Maar gute Möglichkeiten und haderten neuerlich mit dem Referee, als der eingewechselte David Fleischmann in der 74. Minute recht unsanft am Torschuss gehindert wurde. Kurz vor Schluss hätte bei einem Nachschuss von Denny Mangold, von DJK-Libero Uwe Ziegler abgeblockt, die Heimelf sogar noch drei Punkte einfahren können.
Münnerstadt: Wolf - Scheuring, Kanz, Krell, D. Mangold - Coprak, Schmitt, Knysak, Müller (58. Markart) - Göller, Erhard (73. Geis).

FC Fuchsstadt - TSV Röthlein 3:2 (1:1) - Torfolge: 0:1 Andreas Schubert (32.), 1:1 Simon Bolz (34.), 1:2 Marcel Waffler (57.), 2:2/3:2 Tobias Bold (61./66.) - Rote Karte: Marcel Waffler (Röthlein/67.).

Das Ergebnis schmeichelt den Gästen, die mit rauer Gangart zum Erfolg kommen wollten. Die "Füchse" kontrollierten die Partie über neunzig Minuten, gerieten zweimal aus dem Nichts in Rückstand, egalisierten diesen aber jeweils postwendend. Ein feines Solo von Simon Bolz führte zum Ausgleich, ein Alleingang des für den verletzten Lukas Lieb früh eingewechselten Harry Bayer bereitete das 2:2 vor. Fünf Minuten später setzte der Torschütze Tobias Bold im Fallen die Kugel unhaltbar in die Maschen.
Fuchsstadt: Rottenberger - Heinlein, T. Stöth, Plehn, Baldauf - Bold, Wolf, P. Stöth (85. Thurn), Bolz - Lieb (30. Bayer), Feser (74. Wahler).

FC Gerolzhofen - FC 06 Bad Kissingen 1:1 (0:0) - Torfolge: 0:1 Christian Laus (53.), 1:1 Alexander Kneissl-Bedenk (89.).

Die 06-er standen kurz vor einem weiteren Auswärtssieg, "der aufgrund der besseren Tormöglichkeiten nicht unrealistisch und nicht unverdient gewesen wäre", sagte Trainer Rüdiger Klug. Doch dann sorgte Alexander Kneissl-Bedenk mit seinem 25-Meter-Schuss für die Punkteteilung. Bei der Klug-Elf agierte Ervin Gergely als alleinige Sturmspitze. Zweimal hatte Matthias Karch vor dem Seitenwechsel den Führungstreffer auf dem Fuß, einmal wurde er vom heimischen Keeper elfmeterreif von den Beinen geholt. Nach dem Wiederanpfiff wurden die Gäste für ihre offensive Gangart schnell belohnt mit dem Treffer von Christian Laus nach einer Kombination über Waldemar Bayer und Marcel Klug. Nach einer missglückten Schaffelhofer-Faustabwehr rettete Igor Günther für den Keeper beim Nachschuss auf der Torlinie, ehe der Ausgleich doch noch fiel.
Bad Kissingen: Schaffelhofer - Wirth, Ament, Wedlich, Günther - Karch (88. Hamzic), Laus, Heilmann, Bayer (70. Winkler), Klug (56. Limpert) - Gergely.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren