Laden...
Bad Kissingen
Hallenfußball

Nachfolger von Hubertus Vogel machen guten Job

Turnierserie des TSV Reiterswiesen in der Bayernhalle verläuft auch mit neuem Organisationsteam reibungslos
Artikel drucken Artikel einbetten
Ballbehauptung: Jan Krettek (rechts) vom SV Garitz lässt sich vom Oberthulbaer Leon Endres nicht aus dem Konzept bringen. Foto: Hopf
Ballbehauptung: Jan Krettek (rechts) vom SV Garitz lässt sich vom Oberthulbaer Leon Endres nicht aus dem Konzept bringen. Foto: Hopf
Auch in diesem Jahr fand in der Bayernhalle Bad Kissingen das Dreikönigsturnier des TSV Reiterswiesen statt. An drei Turniertagen wurde Fußball in den Altersklassen U9, U11, U13 und U15 geboten. Einzige Änderung in diesem Jahr war die Neubesetzung des Organisationsteams. Die Aufgaben von Hubert Vogel, der seit Jahren das Turnier organisiert hatte und nun aufgrund anderer Tätigkeiten im Verein kürzer treten muss, übernahmen der neue Jugendleiter Stefan Renninger und der Abteilungsleiter Sport Helmut Schmitt.

Unter der Turnierleitung von Florian Kiesel und Markus Neugebauer bestritten sechs U-13-Teams den Auftakt. Im Modus jeder gegen jeden setzte sich unter den scharfen Augen der beiden Schiedsrichter Marco Seufert und Fabian Reith am Ende die SG Brendlorenzen klar durch und sicherte sich mit drei Punkten Vorsprung auf die zweitplazierte SG Winkels den Turniersieg. Torschützenkönig mit acht Treffern wurde Jan Krettek vom SV Garitz. "Wir haben schwach begonnen, wurden aber nach dem Sieg über Großbardorf immer stärker und haben mit dem zweiten Platz unsere Erwartungen übertroffen. Die SG Brendlorenzen ist ein würdiger Sieger", lautete das Fazit des Winkelser Trainers Tobias Geipel.

Anschließend liefen die Spieler der U15 auf. Die Turnierleitung übernahmen diesmal Philipp Back und Philipp Pfaff. Der FC 05 Schweinfurt verwies schließlich knapp die JFG Wern-Lauertal auf Platz zwei. Das direkte Duell der beiden Mannschaften war an Spannung kaum zu überbieten. Besonders als die JFG früh in Führung ging und man hoffte, dem FC 05 doch eine Niederlage zufügen zu können. Tim Stühler gelang jedoch Sekunden vor dem Abpfiff noch der Ausgleichstreffer für die Schweinfurter. "Das war ein Spiel, das dem ein oder anderen Zuschauer Gänsehaut bescherte, auch aufgrund der vielen Torraumszenen", lobte Organisator Stefan Renninger. Torschützenkönig gab es in dieser Altersklasse nicht nur einen, sondern gleich drei. Nicolas Fischer (SG Sulzthal), Ilia Rasvalaev (SG Winkels) und Luca Erhard (JFG Wern-Lauertal) krönten sich mit jeweils fünf Treffern.

Unter der Leitung von Sebastian Landsberg und Michael Boese, sowie den Schiedsrichtern Tobias Windberg und Niklas Rausch bestritten die U-11-Kicker ihr Turnier. Unter den acht Teams zogen der SV Garitz und die SG Reiterswiesen souverän und ohne Punktverlust durch die Gruppenphase und trafen letztendlich im Finale aufeinander. "Dieses Finale bot alles, was das Fußballerherz begehrt", schwärmte Stefan Renninger, der in den beiden Torhütern Denis Kiesel (Reiterswiesen) und Martin Reinhard (Garitz) die besten Akteure der Partie sah. "Durch zahlreiche starke Paraden der beiden Keeper trennte man sich nach abgelaufener Spielzeit mit 0:0."
Somit musste die Entscheidung im Siebenmeter-Schießen fallen, bei dem die SG Reiterswiesen mit 4:3 als Sieger hervorging. "Es war ein stark besetztes Turnier. Wir haben im Finale glücklich gewonnen und unser Torhüter Denis Kiesel hat diesen Sieg festgehalten", so Daniel Riegler von der SG Reiterswiesen nach dem spannenden Endspiel. Torschützenkönige wurden Elias Pump (SG Ober-/Untererthal) und Tim Kenner (SV Garitz) mit jeweils sechs Toren.

Am Dreikönigstag beschlossen die jüngsten Akteure der U9 die Turnierserie. Die Turnierleitung übernahmen Lukas Müller und Marcel Röder. Als Schiedsrichter fungierten Adrian Reith und Julian Meise. Auch hier musste nach einem heiß umkämpften Finale die Entscheidung im Siebenmeter-Schießen fallen. Am Ende setzte sich die TSVgg Hausen gegen die SG Arnshausen II durch. Als kleiner Trost blieb dem Verlierer die Torjägerkanone, die sich Claudio Hemberger mit sechs Treffern holte.

Der TSV Reiterswiesen freute sich über einen sehr guten Zuschauerzuspruch an alle Turniertagen. "Das Turnier wurde von den Spielern und Trainern sehr gut angenommen. Ich bin sehr zufrieden", resümierte Jugendleiter Stefan Renninger.

Turniere TSV Reiterswiesen

U-15-Junioren
Endstand:
1. FC 05 Schweinfurt 20:4 13
2. JFG Wern-Lauertal 11:7 10
3. SG Winkels 12:16 9
4. SG Sulzthal 14:20 9
5. SG Untererthal 6:12 3
6. SG Elfershausen 3:9 0

U-13-Junioren
Endstand:
1. SG Brendlorenzen 13:4 13
2. SG Winkels 12:6 10
3. SV Garitz 15:9 9
4. TSV Großbardorf 11:11 5
5. SG Oberthulba 8:10 5
6. SG Hausen 3:22 0

U-11-Junioren
Gruppe A:
1. SG Reiterswiesen 14:3 9
2. TSVgg Hausen 6:2 6
3. FC 06 Bad Kissingen 8:6 3
4. TSV Maßbach 2:19 0
Gruppe B:
1. SV Garitz 18:1 9
2. SG Ober-/Untererthal 5:5 6
3. VfB Burglauer 5:6 3
4. SG Reiterswiesen II 2:18 0

Spiel um Platz sieben:
TSV Maßbach - SG Reiterswiesen II 4:1
Halbfinale:
SG Reiterswiesen - Ober-/Untererthal 5:0
SV Garitz - TSVgg Hausen 5:1
Spiel um Platz fünf:
FC Bad Kissingen - VfB Burglauer 6:4 n.S.
Spiel um Platz drei:
Ober-/Untererthal - TSVgg Hausen 3:2
Endspiel:
SG Reiterswiesen - SV Garitz 4:3 n.S.

U-9-Junioren
Gruppe A:
1. TSVgg Hausen 11:2 9
2. SG Elfershausen 4:5 6
3. TSV Wollbach 5:6 3
4. SG Arnshausen 1:8 0
Gruppe B:
1. SG Arnshausen II 10:4 9
2. SG Waldfenster 6:3 6
3. SV Garitz 4:5 3
4. SG Aura/Wittershause 1:9 0

Spiel um Platz sieben:
SG Arnshausen - SG Aura 0:4
Halbfinale:
TSVgg Hausen - SG Waldfenster 2:1
SG Arnshausen II - SG Elfershausen 2:0
Spiel um Platz fünf:
TSV Wollbach - SV Garitz 4:5 n.S.
Spiel um Platz drei:
SG Waldfenster - SG Elfershausen 1:0
Endspiel:
TSVgg Hausen - Arnshausen II 5:3 n.S.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren