Bad Kissingen
Fußball Kreisklassen

Maßbach holt den Dreier im Kellerduell

Oerlenbachs Remis gegen Rannungen freut den TSV Steinach ganz besonders, der mit dem Wackel-Sieg beim TSV Pfändhausen den Platz an der Sonne erobert. Kothener Schlussspurt gegen Diebach bleibt unbelohnt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Obenauf ist Dominik Wagner vom TSV Rothhausen/Thundorf (links) nur in dieser Szene. Denn die Punkte holte sich Erkan Durukan (rechts) mit dem TSV Maßbach. Foto: Hopf
Obenauf ist Dominik Wagner vom TSV Rothhausen/Thundorf (links) nur in dieser Szene. Denn die Punkte holte sich Erkan Durukan (rechts) mit dem TSV Maßbach. Foto: Hopf
DJK Kothen - SC Diebach 0:1 (0:1) - Tor des Tages: Daniel Hart (30.).

Äußerst zerfahren war das Match im ersten Abschnitt. Beide Kontrahenten schenkten sich nichts, sodass die Zuschauer nur wenige Höhepunkte bestaunen durften. Nach einer halben Stunde fuhren die Diebacher einen Konter, welchen Daniel Hart aus zehn Metern platziert vollendete. Kurz darauf wäre Kothens Florian Friebel auf Pass von Sebastian Heurich fast der Ausgleich geglückt. Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie Fahrt auf. Bei einer Diebacher Doppelchance (66.) riskierte Keeper Daniel Gebhart Kopf und Kragen. Die Schlussphase gehörte der Jugendkraft. Doch Friebel, Heurich (Latte) und Michael Möller konnten die Heimpleite nicht mehr verhindern.


FC Westheim - TSV Wollbach 4:2 (3:1) - Torfolge: 1:0 Malte Förster (8.), 1:1 René Voll (15.), 2:1 Malte Förster (25.) 3:1 Fabian Beck (45.), 4:1 Malte Förster (61.), 4:2 Mathias Kirchner (78.) - Gelb-rote Karte: Manuel Schmitt (Westheim/90.).

Nach dem Einwurf von Maximilian Schaub besorgte Malte Förster die frühe Führung. Diese hielt jedoch nicht lange, da René Voll nach einem Freistoß per Volleyschuss traf. Mit einem Schuss aus 16 Metern stellte Förster den alten Vorsprung wieder her, ehe der Torschütze beim Treffer von Fabian Beck als Passgeber glänzte. Kurz nach Wiederanpfiff klärte Schaub einen Schuss der Wollbacher auf der Torlinie (54.). Mit einer tollen Einzelleistung schraubte Förster das Ergebnis in die Höhe. Für die TSVler, die jederzeit gleichwertig waren, sprang nur noch ein Kopfballtreffer von Mathias Kirchner heraus.

SV Aura - TSV Oberthulba 0:2 (0:1) - Torfolge: 0:1 Michael Rösser (28.), 0:2 Stefan Muth (53.) - Rote Karte: Günter Pfülb (Oberthulba/70.).

Der erwartete Klassenunterschied zwischen dem Tabellenführer und den Auraern war wider Erwarten selten zu sehen. Die SVler konnten das Spiel über weite Strecken offen gestalten. Michael Rösser sorgte für Jubel bei den Oberthulbaern, als er aus zwei Metern einschob. Allerdings hatten einige Zuschauer "Speedy" im Abseits gesehen. Als TSVler Stefan Muth nach einem abgefälschten Freistoß per Kopf einnetzte, schien alles nach Plan für den Ligaprimus zu laufen. Einen Wermutstropfen hatten die Gäste jedoch noch zu schlucken, da Günter Pfülb wegen einer Tätlichkeit noch "Knallrot" sah.

SpVgg Wartmannsroth - FC Untererthal 1:3 (0:2) - Torfolge: 0:1 Sebastian Hüfner (20.), 0:2 Stefan Gerlach (41.), 0:3 Sebastian Hüfner (65.), 1:3 Victor Kleinhenz (67.).

"Wer keine Zweikämpfe gewinnt, kann auch keine Spiele gewinnen", lautete das Fazit vom neuen Wartmannsröther Abteilungsleiter Karlheinz Thoma. Die Spielvereinigung agierte in der Anfangsphase zu hektisch und lud Untererthal durch Fehlpässe zum Toreschießen regelrecht ein. Ein fehlerhaftes Abspiel der Defensive nutzte Sebastian Hüfner gnadenlos aus. Anschließend erhöhte Stefan Gerlach nach einem Freistoß auf 0:2. Auch im zweiten Abschnitt kam die Heimelf nie richtig ins Spiel. Untererthal blieb stets durch schnelle Konter gefährlich und konnte das Ergebnis durch Hüfner noch deutlicher gestalten. Bis auf den Freistoßtreffer von Victor Kleinhenz war bei den Hausherren wenig los. Reserven: 3:3

FC Poppenroth - DJK Schondra 1:2 (1:0) - Torfolge: 1:0 Tobias Kröckel (43.), 1:1 Manuel Hägerich (55.), 1:2 Timo Schneider (80.) - Bes. Vorkommnis: Michael Schröter (Schondra) verschießt Foulelfmeter (75.).

Eine deutliche Steigerung zum Freitagsspiel sah Pressewart Herbert Pfrang von den Poppenröthern. Die FCler dominierten den ersten Abschnitt. Auf Flanke von Coach Christoph Schäfer vergab Tobias Kröckel (9.), ehe der Coach höchstselbst an Keeper Tom Schäfer scheiterte (25.). Zuvor hatte FC-Schlussmann Jörg Mergenthal gegen Christian Knüttel sein Können zeigen müssen (20.). Kurz vor der Pause markierte Kröckel auf Pass seines Trainers den verdienten Führungstreffer. Im zweiten Durchgang besorgte Manuel Hägerich aus spitzem Winkel den Ausgleich. Nach Foul von Alexander Metz an Johannes Leitsch schoss Michael Schröter den fälligen Elfer an den Pfosten. Doch der Schondraer Siegtreffer sollte kurz darauf doch noch fallen, als Timo Schneider Abstauber-Qualitäten bewies.

TSV Stangenroth - SV Morlesau/Windheim 4:1 (3:1) - Torfolge: 1:0 Nico Kessler (19.), 2:0 Thomas Köth (30.), 3:0 Nico Wehner (33.), 3:1 Manuel Doschko (45.), 4:1 Stefan Voll (72.).

Die erste halbe Stunde gehörte klar den Stangenröthern. Einen Eckball köpfte Nico Kessler ins Morlesauer Netz. Mit einem Schuss aus 20 Metern baute Thomas Köth den Vorsprung aus. Nachdem Nico Wehner auf Pass von Florian Seidl auf 3:0 gestellt hatte, schlich sich bei den Platzherren der Schlendrian an, zumal Enrico Rauch und Andreas Hauck verletzungsbedingt raus mussten. SVler Manuel Doschko stocherte die Kugel nach einer Ecke ins TSV-Gehäuse. Bissig und motiviert ging Morlesau den zweiten Durchgang an, doch Zählbares sprang nicht mehr heraus.

VfR Sulzthal - BSC Lauter 0:1 - Tor des Tages: Tobias Heilmann (54.).

Nicht anknüpfen an die starken Auftritte gegen die DJK Kothen und den SV Aura konnte der VfR Sulzthal. In der ausgeglichenen ersten Hälfte hätte Simon Kessler die Lauterer in Führung schießen können, während auf der Gegenseite Philipp Hesselbach und Lorenz Halboth ihre Möglichkeiten versiebten. Im zweiten Durchgang trat der BSC aggressiver und dominanter auf und legte vor durch Tobias Heilmann, dessen Schuss von Michael Halboth noch abgefälscht wurde. Zwar wehrte sich der VfR mit dem Mute der Verzweiflung gegen den Untergang, hätte durch Tim Eckert das 1:1 erzielen können, doch gegen Ende kontrollierten die Gäste wieder das Geschehen.

FC Eltingshausen - DJK Weichtungen 1:1 (0:0) - Torfolge: 0:1 Andreas Kraus (84.), 1:1 Markus Schott (Foulelfmeter/86.).

Ein hitziges Spiel mit späten Toren sahen die Zuschauer in Eltingshausen. Heimtrainer Thomas Lutz sah Weichtungen in der ersten Halbzeit als ebenbürtigen Gegner an. In der zweiten Halbzeit verlagerten sich die Gäste laut Lutz aufs Kontern. Eltingshausens Pascal Metzler kam aus vollem Lauf zum Torabschluss, scheiterte jedoch am gegnerischen Torwart (68.). Nur zwei Minuten später vergab Metzler eine weitere gute Möglichkeit nach Zuspiel von Timo Karch, ehe Christian Ament ebenfalls daneben zielte (78.). Dennoch empfand Trainer Lutz das Ergebnis als gerecht. Eltingshausen bleibt damit jedoch weiter im Tabellenkeller, mit drei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz.

TSV Maßbach - TSV Rothhausen/Thundorf 2:1 (1:1) - Torfolge: 1:0 Stefan Schusser (37.), 1:1 Dominik Wagner (41.), 2:1 Thorsten Dittmar (78.).

Die beiden vor dem Spiel punktgleichen und um den Klassenerhalt spielenden Mannschaften boten den Fans eine zerfahrene Partie. Maßbachs Pressewart Reinhard Schüler: "Wir haben das Spiel gemacht und Rothhausen hat sich auf das Kontern verlegt." In der 30. Minute schoss Lukas Müller (Maßbach) knapp daneben. Auf der anderen Seite verzog André Schmitt seinen Schuss aus zehn Metern. Ein Freistoßball von Erkan Durukan landete auf dem Kopf von Stefan Schusser zum 1:0. Kurz darauf zog es SV-Libero Dominik Wagner mit nach vorne, der prompt eine Vorlage von Julius Kohlhepp zum Ausgleichstreffer nutzte. Das Siegtor erzielt Thorsten Dittmar nach einem Freistoß von Lukas Müller.

TSV Oerlenbach - TSV Rannungen 1:1 (1:1) - Torfolge: 0:1 Timo Stahl (17.), 1:1 Frank Schmitt (40.).

Einen Achtungserfolg landeten die Gastgeber. Nachdem der Tabellenführer aus Rannungen einen guten Start hingelegt hatte, wachte die Heimelf rechtzeitig auf. Zunächst entschärfte Oerlenbachs Keeper Andreas Servatius einen gefährlichen Heber (1.). Dann traf Rannungens Marcel Döll nur den Pfosten (4.). Nach einer schönen Kombination und einem Absatzkick von Julian Stahl traf Timo Stahl per Heber aus 16 Metern. Kurz vor dem Seitenwechsel versenkte Julian Stahl das Leder volley nach einer Flanke von Thomas Wolf, der Schiedsrichter entschied jedoch auf Abseits. Im direkten Gegenzug wurde Frank Schmitt von Michael Bieber freigespielt und ließ erst den Verteidiger und im Anschluss den Torwart aussteigen. In der zweiten Halbzeit ließen beide Mannschaften wenig Chancen zu. René Erhard hätte zweimal per Kopf für die Gäste treffen können, scheiterte aber erst am überragend haltenden Andreas Servatius, um dann das Tor zu verfehlen. Auf Seiten der Gastgeber kam Joachim Hofmann zu seinem ersten Einsatz bei den Senioren. Der junge offensive Mittelfeldspieler setzte Akzente durch überlegte und gezielte Aktionen.

TSV Ebenhausen - FC Poppenlauer 3:2 (2:1) - Torfolge: 1:0 Sebastian Dees (23.), 2:0 André Schmitt (29.), 2:1 Daniel Schmitt (43.), 3:1 Stephan Kuhn (58.), 3:2 Julian Schmitt (67.).

Anders als in den vergangenen Spielen wussten die Ebenhäuser dieses Mal ihre Torchancen zu nutzen. "Aus sechs Chancen haben wir drei Tore gemacht", lobte Ebenhausens Abteilungsleiter Roland Zimmermann seine Offensivabteilung. "Der Sieg geht absolut in Ordnung." Sebastian Dees eröffnete den Torreigen, nachdem er völlig alleine vor dem Tor von Christian Martens aufgetaucht war. Nach einer Ecke von Elio Trasente erhöhte André Schmitt per Kopf auf 2:0. Durch den sehenswerten Anschlusstreffer von Daniel Schmitt kurz vor der Pause blieb Poppenlauer im Spiel. Julian Wahler hätte unmittelbar nach dem Wechsel das 3:1 erzielen müssen, schoss jedoch aus kürzester Distanz über das Tor. Der bereits in der Reservemannschaft erfolgreiche Stephan Kuhn entschied die Partie nach einem Alleingang, während auf FC-Seite Julian Schmitt erneut verkürzte.

TSV Pfändhausen - TSV Steinach 0:1 - Tor des Tages: 0:1 Michael Voll (53.) - Bes. Vorkommnis: Michael Voll (Steinach) verschießt Foulelfmeter (52.)

Einen hart erkämpften Auswärtserfolg feierten die Steinacher Jungs und zogen in der Tabelle an Rannungen vorbei. Die erste Halbzeit dominierten jedoch die Gastgeber. Zweimal Daniel Kraus und einmal Peter Hahn vergaben gute Möglichkeiten. Himmel und Hölle durchlebte zu Beginn der zweiten Halbzeit Steinachs Spielmacher Michael Voll. Zunächst versiebte er am Kreidepunkt die Chance zur Führung, um nur eine Minute später das Tor des Tages zu erzielen. Zuvor hatte Pfändhausens Torwart Simon Schneider dreimal gut pariert. Zum Schluss kam Steinach nochmal ins Schwimmen. Als Peter Hahn Gästetorwart Marcus Wenzel bereits bezwungen hatte, stand kein Stürmer vor dem Tor, so dass der quer gelegte Ball ohne Abnehmer blieb (88.). "Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen", so Alexander Markert.

TSV Reiterswiesen - ASV Sulzfeld 3:0 (2:0) - Torfolge: 1:0 Adrian Reith (25.), 2:0 Marcel Röder (43.), 3:0 Stefan Frenzel (89.).

Zwar konnten nach Meinung von Tobias Vogel (Reiterswiesen) die Sulzfelder in der ersten Viertelstunde ganz gut mithalten, anschließend übernahmen aber die Gastgeber das Zepter. Souverän erspielten sich die TSV-Kicker Torchance um Torchance. Nach der Führung durch den Treffer von Adrian Reith hätte Fabian Renninger bereits auf 2:0 erhöhen können (35.). Auch nach dem Wechsel spielten die Reiterswiesener die Partie souverän herunter. Zu seinem ersten Einsatz kam der Kameruner U-20-Nationalspieler Joseph Belibi in den Reihen von Reiterswiesen.

VfB Burglauer - DJK Burghausen/Windheim 3:0 (0:0) - Torfolge: 1:0/2:0/3:0 Sven Bötsch (55./72./89.).

Per Hattrick entschied Sven Bötsch die Partie. Beim 1:0 umkurvte er gleich drei Gegenspieler. Bei den beiden anderen Toren stand der VfB-Torjäger jeweils alleine vor dem Tor. Ab der 60. Minuten verließen die Gäste ihre Kräfte, so dass die Heimelf leichtes Spiel hatte.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren