Weitere Titel für die Sportler aus dem Kreis Rhön/Saale gab es für Katharina Topitsch, Tom Schallenkammer, Maja Betz (alle TSV Ostheim), Laura Johannes vom TSV Münnerstadt und Leon Andres vom Vfl/Sportfreunde Bad Neustadt. "Ich wollte hier unbedingt gewinnen", sagte Ellen Enders erleichtert im Ziel, nachdem sie gerade in 19:18,0 Minuten die 5000 Meter gewonnen hatte. Im Rennen war die Läuferin des TSV Ostheim von Beginn an in Führung gelegen. Aber es dauerte lange, bis sie sich von ihrem ständigen Schatten verabschieden konnte. Ihre Teamgefährtin Anna Lena Klee, die Siegerin beim Rannunger Halbmarathon, blieb ihr bis 3000 Meter ganz dicht auf den Fersen. Dann aber wurde der Vorsprung der Biologielaborantin schnell größer und damit auch der Laufstiel sichtlich entspannter. "Die kürzeren Strecken liegen mir einfach besser", bekennt Ellen Enders und freut sich über den Bezirkstitel bei den Frauen.


Den Sieg in der weiblichen Jugend U-20 über die 5000 Meter schnappte sich mit Katharina Topitsch ebenfalls eine Läuferin vom TSV Ostheim. "Ich bin sehr glücklich über den Titelgewinn, auch wenn ich davon profitiert habe, dass Anna Keller vom TV/DJK Hammelburg nicht gelaufen ist", äußerte sich die 19-Jährige, die für die zwölfeinhalb Runden in 21:04,6 Minuten gestoppt wurde. Spannend bis zum Schluss verliefen die 5000 Meter der Männer. In einem von Taktik geprägtem Rennen wechselten sich André Weise von der Post SV Sieboldshöhe Würzburg und Michael Schrauder (TSV Wasserlos) kontinuierlich in der Führungsarbeit ab. In 16:24,9 Minuten hatte der Würzburger Jura-Student das bessere Ende für sich. "Das habe ich dem alten Haudegen zu verdanken", sprach der 28-Jährige im Ziel und meinte damit seinen Trainer Rudi Zimmer, der ihn "taktisch prima eingestellt hat".

Auch Senioren glänzten


Auch die Senioren erfreuten in Münnerstadt mit ansprechenden Zeiten für die 5000 Meter. So lief M-55-Sieger Walter Steigmeier vom TSV Rannungen gute 18:47,4 Minuten und lag damit knapp vor seinem Teamgefährten Werner Keller, der sich die Wertung in der M-50 sicherte. Kurt Weinmann vom TV Bad Brückenau befindet sich seit Wochen in glänzender Form und gewann in 18:43,5 Minuten die Seniorenklasse der M-45, während sein Vereinskollege Ewald Reitwiesner (M-65) in 21:07,6 Minuten einmal mehr eindrucksvoll zeigte, dass ihm die Bahnläufe besonders gut liegen. Die 24:54,9 Minuten, die Horst Weese (TSV Münnerstadt) in der M-70 erzielte, sind jedoch genauso beachtenswert wie die 24:25,1 Minuten, mit denen Sieglinde Roider in der Altersklasse W-55 siegte.

"Ich bin ja 30 Sekunden langsamer als im letzten Jahr gewesen", wunderte sich auch Laura Johannes. Die Titelverteidigerin vom TSV Münnerstadt, die in diesem Jahr wegen eines Skiunfalls lange außer Gefecht war, verschaffte sich mit einem flotten Anfangstempo gleich mal Respekt über die 2000 Meter der Schülerinnen W-13. Schon nach 200 Metern war sie dem restlichen Feld um gut 40 Meter enteilt. Auch wenn sie am Ende deutlich die Geschwindigkeit reduzieren musste, wurde es in 8:03,0 Minuten ein nie gefährdeter Erfolg für die 13-jährige Gymnasiastin. "Am Ende zählt in einem solchen Rennen eben nur der Sieg." Ihre jüngere Schwester Alina eroberte bei den Schülerinnen W-11 immerhin den Bronzeplatz.

Ergebnisse:


5000 Meter: Frauen: 1. Ellen Enders 19:18,0 Minuten; 2. Anna-Lena Klee 19:59,2; Weibliche Jugend A: 1. Katharina Topitsch (alle TSV Ostheim) 21:04,6; 2. Christina Dreßel (TV Zeil) 22:40,8; W-30: 1. Kathrin Grenzer (TSV Ostheim) 22:42,4; W-35: 1. Nicole Böhr (TSV Hollstadt) 22:31,2; 2. Natja Diefke (TSV Bischofsheim) 23:40,7; W-40: 1. Tanja Dietrich 20:25,9; 2. Manuela Greier (beide TSV Hollstadt) 22:44,3; W-45: 1. Susanne Hölderle (TSV Brendlorenzen) 21:17,4; 2. Claudia Gaentzsch (PSV Sieboldshöhe) 23:56,0; W-55: 1. Sieglinde Roider (TV/DJK Hammelburg) 24:25,1; Männer: 1. André Weise (PSV Sieboldshöhe) 16:24,9; 2. Andreas Stubenrauch (RSV Wollbach) 16:50,5; 3. Matthias Kuchmann (DJK Salz) 17:00,2; Männliche Jugend A: 1. Max Hübner (LAZ Kreis Würzburg) 17:30,7; 2. René Amtmann (TSV Thüngersheim) 17:56,6; M-30: 1. Philipp Sterzinger (Life Gesundheitstraining) 21:52,1; M-35: 1. Michael Schrauder (TSV Wasserlos) 16:28,0; 2. Dirk Müller (Rennsteiglaufverein) 17:06,7; 3. Holger Trump (SV Frankenheim) 17:54,2; M-40: 1. Dietmar Schultheis (TSV Oberstreu) 18:58,2; 2. Rainer Rößler 20:07,0; 3. Heinz Tophofen (beide TSV Münnerstadt) 20:32,4; M-45: 1. Kurt Weinmann (TV Bad Brückenau) 18:43,5; 2. Arno Fell (TSV Rannungen) 19:02,4; 3. Norbert Erhard (TSV Münnerstadt) 22:06,2; M-50: 1. Werner Keller (TSV Rannungen) 18:52,3; 2. Dieter Büttner (TSV Bischofsheim) 19:20,2; 3. Jürgen Klemm (TSV Hollstadt) 20:03,7; M-55: 1. Walter Steigmeier (TSV Rannungen) 18:47,4; 2. Waldemar Halbig (TV/DJK Hammelburg) 21:20,0; 3. Anton Bach (FC Hendungen) 25:41,8; M-60: 1. Eberhard Helm (TSV Ostheim) 20:35,2; 2. Werner Dengler (TSV Münnerstadt) 22:30,0; 3. Erich Schmitt (TSV Ostheim) 22:34,1; M-65: 1. Ewald Reitwiesner (TV Bad Brückenau) 21:07,6; M-70: 1. Horst Weese (TSV Münnerstadt) 24:54,9; 2. Siegfried Kess (TSV Rannungen) 26:57,9.
3000 Meter: Weibliche Jugend B: 1. Alexa Dippold (PSV Sieboldshöhe) 12:14,1 Minuten; 2. Annika Topitsch 12:49,2; 3. Svenja Betz (beide TSV Ostheim) 13:32,1; M-14: 1. Tim Fischer (PSV Sieboldhöhe) 10:30,0; 2. Christian Topitsch (TSV Ostheim) 10:34,5; 3. Patrick Fischer (TV Zeil) 10:50,9; M-15: 1. Tom Schallenkammer (TSV Ostheim) 11:51,9.
2000 Meter: W-10: 1. Linda Zimmermann (TV Zeil) 8:20,5; 2. Felicia Büttner (TSV Ostheim) 8:21,7; 3. Rosalie Gold (TG 48 Würzburg) 8:22,6; W-11: 1. Antonia Gardeike (ESV Gemünden) 8:09,3; 2. Fanny Fenn (TV Zeil) 8:26,6; 3. Alina Johannes (TSV Münnerstadt) 8:37,4; W-12: 1. Leonie Simon (TSV Wasserlos) 7:49,2; 2. Ramona Geis (TSV Ostheim) 7:56,2; 3. Sophie Dettweiler (LAZ Kreis Würzburg) 8:16,3; W-13: 1. Laura Johannes (TSV Münnerstadt) 8:03,0; 2. Zoe Dölker (TV Zeil) 8:26,4; 3. Lara Pröschl (ESV Gemünden) 8:52,6; W-14: 1. Maja Betz (TSV Ostheim) 7:07,8; 2. Rebecca Söder (SV Frankenheim) 8:14,1; 3. Vanessa Blenk (TV Zeil) 8:27,0; W-15: 1. Pascale-Sophie Raßmann (Polizeisportverein Meiningen) 7:58,1; 2. Ida Sachse (VfR Burggrumbach) 8:35,8; 3. Melanie Stäblein (TSV Oberstreu) 8:42,1; M-10: 1. Manuel Jungklaus (TSV Gerbrunn) 7:24,9; 2. Kai Estenfelder (LG Karlstadt) 7:33,8; 3. Benedikt Stuhl (VfL/Spfr. Bad Neustadt) 7:45,6; M-11: 1. Timo Estenfelder (LG Karlstadt) 7:20,5; 2. Stefan Köberlein (TSV Hollstadt) 7:21,7; 3. Daniel Kress (LuT Aschaffenburg) 7:31,6; M-12: 1. Anthony Hildenbrand (FC Dörlesberg) 7:01,6; 2. Leon Andres (VfL/Spfr. Bad Neustadt) 7:43,2; 3. Niklas Hein (VfR Burggrumbach) 7:44,0; M-13: 1. Simon Balling (LAZ Kreis Würzburg) 7:02,4; 2. Jakob Thöming (TSV Waserlos) 7:03,4; 3. Benjamin Hofmann (LuT Aschaffenburg) 7:06,9.
800 Meter: W-08: 1. Penelope Schrenk-Jimenez 3:13,6; 2. Ameli Martin (beide SV Frankenheim) 3:38,2; 3. Maya Armowitz (ESV Gemünden) 3:42,2; W-09: 1. Emilia Andres (VfL/Spfr. Bad Neustadt) 3:16,3; 2. Simona Ziegler (TSV Oberstreu) 3:16,8; 3. Annika Heppt (TSV Münnerstadt) 3:17,5; M-08: 1. Julian Baumbach (TSV Ostheim) 3:10,6; 2. Hannes Stuhl (TSV Mühlfeld) 3:12,4; 3. Jakob Düring (TSV Münnerstadt) 3:18,9; M-09: 1. Daniel Killian (TSV Höchheim) 2:57,2; 2. Moritz Pröschl (ESV Gemünden) 3:08,2; 3. Julius Zinn (VfL/Spfr. Bad Neustadt) 3:23,5.
Hobbylauf 4500 Meter: W-15: 1. Katharina Bott 28:37; 2. Leonie Warthemann (beide TSV Münnerstadt) 28:37; Weibliche Jugend B: 1. Elisabeth Hauck (TSV Hausen/Rhön) 21:48; 2. Laura Rößler (TSV Münnerstadt) 28:37; Frauen: 1. Barbara Schneider 19:44; 2. Daniela Volkmuth 20:04; 3. Julia Wenzke (alle TSV Münnerstadt) 20:07; W-35: 1. Alexandra Leyh 23:10; 2. Claudia Rößler (beide TSV Münnerstadt) 24:44; W-40: 1. Tanja Werner (TSV Mellrichstadt) 23:12; W-45: 1. Ruth Hohmann 30:20; W-50: 1. Luise Klemm (beide TSV Hollstadt) 24:34; W-55: 1. Jutta Helm (TSV Ostheim) 22:29; M-35: 1. Marco Radina (TSV Saal) 19:09; M-40: 1. Joachim Kilian (VfR Burggrummbach) 20:11; M-45: 1. Robert Stuhl (TSV Mühlfeld) 17:44; M-50: 1. Horst Friedl (TSV Höchheim) 20:28; M-55: 1. Wolfgang Neumann (TSV Bischofsheim) 27:58; M-60: 1. Norbert Lerpscher (TSV Hausen/Rhön) 26:47; M-65: 1. Willi Drescher (DJK Leutershausen) 22:51; M-75: 1. Lothar Ganß (DJK Salz) 25:47.