Bad Kissingen
Vor 25 Jahren

Hammelburger Volleyballer siegen neun Mal in Serie zu Null

Der FC Thulba empfängt Hertha BSC Berlin zu einem Testspiel. Alte Herren des FC 06 Bad Kissingen gewinnen erstmals ihr Hallenturnier.
Artikel drucken Artikel einbetten
Hammelburgs Jungtalent M. Hartig (Nr. 6) schließt einen von K. Wüscher und Th. Rauschmann (von rechts) inszenierten Angriff ab. Fotos: Archiv (41)
Hammelburgs Jungtalent M. Hartig (Nr. 6) schließt einen von K. Wüscher und Th. Rauschmann (von rechts) inszenierten Angriff ab. Fotos: Archiv (41)
+40 Bilder
Die deutschen Wintersportathleten sorgen an verschiedenen Flecken der Erde für Furore. Fußball-Bundesligist 1. FC Nürnberg entlässt vor dem Rückrundenstart seinen Manager. In der Region testet der FC Thulba gegen die "alte Dame" Hertha. Die Volleyballer des TV/DJK Hammelburg wollen im Eiltempo den Wiederaufstieg schaffen, während Münner stadts Handballer im Spitzenspiel die Nerven behalten.

Der 1.FC Nürnberg feuert seinen Manager Heinz Höher. Club-Präsident Gerd Schmelzer beendet damit die Dauer-Fehde zwischen Höher und Trainer Hermann Gerland auf seine Weise. Zudem geben die Franken bekannt, dass Manfred Schwabl in der kommenden Saison zum FC Bayern München zurückkehrt.

Riesenjubel im deutschen Biathlon-Lager. Am ersten Tag der Weltmeisterschaften im österreichischen Feistritz holt sich Petra Schaaf bei den Damen völlig überraschend die Goldmedaille über 15 km. Die 20-jährige Willingerin siegt vor der Norwegerin Anne Elvebakk und Swetlana Dawidowa (UdSSR). Auch die Herren feiern im ersten Rennen ihren ersten Podestplatz. Der Ruhpoldinger Fritz Fischer läuft hinter den beiden Norwegern Erik Kvalfoss und Gisle Fenne auf Rang drei ein.

Silber für Slalom-Ass Bittner

Bei den Ski-Weltmeisterschaften in Vail/Colorado verpasst Michaela Gerg (Lenggries/ 1:19,50) im Super-Riesenslalom der Damen Gold nur um vier Hundertstel und holt hinter den beiden Österreicherinnen Ulrike Maier (1:19,46) und Sigrid Wolf (1:19,49) die Bronzemedaille. Auf den Silberrang fährt Armin Bittner (Krün) im Spezialslalom der Herren. Der 24-Jährige muss im Kampf um die Goldmedaille lediglich Rudi Nierlich (Österreich) den Vortritt lassen. Dritter wird der Luxemburger Marc Girardelli.

Georg "Schorsch" Hackl (Berchtesgaden) fährt die Konkurrenz bei den Rodel-Weltmeisterschaften in Winterberg in Grund und Boden und holt sich mit zwei Bahnrekorden den Weltmeistertitel im Einsitzer vor DDR-Athlet Jens Müller, der sich den Silberrang sichert. Den bundesdeutschen Erfolg komplettiert Johannes Schettel (Dortmund) mit dem dritten Platz und Bronze.

1000 Fans wollen Hertha sehen

Einen fußballerischen Leckerbissen bekommen knapp 1000 Zuschauer auf der Sportanlage des FC Thulba vorgesetzt. Der gastgebende Bezirksoberligist misst sich in einem Testspiel mit dem ruhmreichen Berliner Klub Hertha BSC, der im Moment allerdings nur auf dem vorletzten Platz der zweiten Fußball-Bundesliga rangiert.

Doch die Mannschaft um Kapitän und Ex-Nationaltorwart Walter Junghans bietet in Thulba guten Sport und setzt sich am Ende standesgemäß mit 6:2 gegen die Frankonen durch. Die Tore für die Hertha erzielen D. Kurtenbach (2), T. Gries, W. Patzke, W. Rahn und H. Rombach. Für die Gastgeber treffen Philipp Drilling und Alexander Klubertanz ins Schwarze. Klubertanz muss sein Auflaufen allerdings teuer bezahlen, als er nach gut einer Stunde mit Brefort zusammenprallt und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung vom Platz getragen wird.

Auf dem Allwetterplatz am Kohlenberg testet der FC Fuchsstadt gegen Landesligist FT Schweinfurt und zieht sich bei der 0:1-Niederlage ordentlich aus der Affäre. In Durchgang eins setzen auf Schweinfurter Seite E. Gehling und Schmitt Duftmarken, während sich F. Wahler und J. Winkler für die Hausherren Chancen erspielen. Das Tor des Tages erzielt FT-Akteur Schmitt per Strafstoß, nachdem H. Halbig im Strafraum unfair zu Werke geht.

Reichenbach ausgekontert

1:4 heißt es am Ende der Vorbereitungspartie zwischen Bezirksligist FC Reichenbach und dem in der Landesliga beheimateten FC Sand. Nach einem Fehler von T. Hofmann markiert Sands E. Ullrich vor der Pause das 0:1. Nach dem Wechsel lockern die Teutonen den Abwehrriegel und kassieren prompt zwei Kontertore durch Mühlfelder und Wilhelm. G. Wilm verkürzt zwar nach schöner Einzelleistung, doch M. Pfister sorgt mit einem tückischen Aufsetzer an Ersatzkeeper N. Nöth vorbei für den Endstand.

Einen 4:1-Testspielsieg feiert der TSV Münnerstadt gegen B-Klassist VfL Niederwerrn. Dabei zeigen die Mürschter mit Neuzugang Gosbert aus Winds hausen vor allem in Durchgang eins eine spielerisch starke Vorstellung und führen durch Tore von Schmucker, Schölzke und Janka mit 3:0. In der zweiten Hälfte kommt Niederwerrn stärker auf und erzielt den Anschluss, doch Kadir macht mit dem vierten Tor alles klar.

Nach vier vergeblichen Anläufen glückt dem AH-Team des FC 06 Bad Kissingen erstmals der Turniersieg beim 5. Hallenfußballturnier um den Pokal der Spielbank Bad Kissingen in der Bayernhalle. Das Team um Kapitän Jürgen Schneider behält in einem hitzigen Finale gegen den TSV Reiterswiesen mit 7:6 nach Siebenmeterschießen die Oberhand. Im Spiel um Rang drei ist das Team des TSV Oberthulba um Jürgen Sykora klarer 7:0-Sieger über den SV Garitz. Mit acht erzielten Toren sichert sich Edi Schneider vom TSV Reiterswiesen die Torjägerkrone.

Die A-Jugend des FC Westheim eilt in der Halle von Sieg zu Sieg. So auch beim Fußball-Hallenturnier des FC Fuchsstadt in der relativ kleinen Mehrzweckhalle, bei dem mit lediglich drei Feldspielern plus Torwart gespielt wird. Die Westheimer um Spielführer Andreas Hartung revanchieren sich im Finale gegen den FC Hammelburg für die 1:3-Vorrundenniederlage eindrucksvoll, siegen mit 7:1 und holen sich den von der Firma Schuster und deren Inhaber Armin Weidenthaler gestifteten Pokal.

Eine gelungene Hallenpremiere feiert die Damenfußball-Abteilung der DJK Schondra. Beim erstmals ausgerichteten Schondraer Turnier in der Bad Brückenauer Dreifachturnhalle belegen die Damen von Trainer Seppl Leitsch nach einem 1:5 im kleinen Finale gegen den RSV Wollbach einen achtbaren vierten Rang. Turniersieger wird die Mannschaft von Bezirksligist TSV Prosselsheim, die den hessischen Oberligisten FC Schwarzbach mit 3:2 niederhält. Die Damen des SC Motten belegen Platz sechs, der FC Hammelburg schließt das Turnier sieglos auf Platz acht ab.

Der TV/DJK Hammelburg steuert schnurstracks den sofortigen Wiederaufstieg in die Volleyball-Regionalliga an. Das Team von Trainer Hans-Josef Fell hält sich bei den Heimspielen gegen den TV Vohenstrauß und den TB Weiden mit zwei klaren 3:0-Siegen schadlos und führt die Tabelle der Bayernliga mit 32:4 Punkten vor dem TSV Ottobrunn (28:6) und dem TSV Grafing (22:10) an. Zudem sind die beiden Heimerfolge die "Zu Null"-Siege Nummer acht und neun in Serie. Nur 50 Minuten dauert dabei das 15:7, 15:3 und 15:10 über Vohenstrauß, immerhin mit der Empfehlung eines Sieges über den Tabellenzweiten Ottobrunn angereist. Nicht viel besser ergeht es dem TB Weiden, der von Rauschmann, Greinwald, Marx, Hepp, Oschmann und Drösch vor allem in den ersten beiden Sätzen mit 15:2 und 15:2 regelrecht vorgeführt wird. Erst der dritte Satz, in dem Weiden mit 8:4 führt, verläuft spannender, doch eine starke Aufschlagserie von T. Oschmann zum 11:8 bringt Hammelburg wieder in die Spur und zum 15:10-Satzgewinn.

Großer Kampf gegen Lohr

In der Handball-Bezirksliga der Männer schlägt sich Schlusslicht FC Bad Brückenau gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter TSV Lohr wacker und unterliegt lediglich mit 16:19. Bis zur Halbzeit (8:8) riecht es gar nach einer Sensation, dann ziehen die Gäste auf 12:8 davon, doch die Slowik-Truppe lässt nicht locker und kommt nochmals auf 12:13 heran, ehe den Hausherren die Luft ausgeht. Die Tore für Bad Brückenau erzielen H. Berger (7), A. Kimmel (2), H. Dernbach (2), R. Betz, I. Markovics, S. Richter, M. Richter sowie S. Seidenthal.

Die Herrenmannschaft des TSV Münnerstadt setzt sich in der Handball-Kreisliga B gegen den bis dato verlustpunktfreien TSV Königsberg mit 24:20 durch und übernimmt damit selbst die Tabellenführung vor dem geschlagenen Kontrahenten. Vor der Rekordkulisse von 400 Zuschauern liegen die Hausherren in einem an Spannung und Dramatik kaum zu überbietenden Match zur Pause noch mit 9:10 zurück, drehen die Partie aber Dank eines furiosen Endspurtes, trotz der Verletzung von M. Pfister, noch zu ihren Gunsten. Für Münnerstadt markieren B. Hochrein (6), G. Reuscher (6), P. Schilling (4), M. Rost (4), M. Pfister und J. Ortner die Treffer.

Die Damen des SV Garitz wahren in der Handball-Bezirksliga durch einen 17:14-Heimsieg über den TSV Mainbernheim ihre Minimalchance auf einen Spitzenplatz. Allerdings tut sich die Seim-Truppe lange Zeit schwer und muss bis zum 8:8-Pausenstand immer wieder einem Rückstand hinterherlaufen. Erst nach einer Standpauke ihres Trainers wachen die Garitzerinnen auf, ziehen von 10:10 auf 16:11 davon und geben den Sieg nicht mehr aus den Händen. Für Garitz treffen A. Kleinhenz (7), R. Altmann (3), S. Reuß (3), M. Pelchmann (2) und A. Reuß.

Heiko Sauer trifft zweifach

Erfolgreich bestreiten die Eishockey-Junioren des SC Bad Kissingen ihr erstes Aufstiegsspiel im Allgäu beim ERC Lechbruck und siegen im dortigen Freiluft-Stadion mit 3:1. Ein Überzahlspiel nutzen die Gäste im ersten Drittel durch Heiko Sauer zur 1:0-Führung, werden aber zum Beginn des Mittelabschnittes mit dem Lechbrucker Ausgleichstreffer kalt erwischt. SC-Torhüter Andreas Rosin hält seine Mannen bei einer vierminütigen Unterzahl im Spiel und im letzten Drittel ist es erneut Heiko Sauer, der zum 2:1 trifft. Zwei Minuten vor dem Ende macht Christian Fischer den Sack mit dem dritten Bad Kissinger Treffer zu. Dagegen ziehen die Schüler zu Hause gegen den TEV Miesbach mit 1:3 den Kürzeren. Nach der Kissinger Führung durch Ullrich Huppmann nehmen die Gäste zunehmend das Heft in die Hand und kommen so zu einem verdienten Sieg.

Spannender Sport wird von den 70 Teilnehmern bei den 11. Haarder Tischtennismeisterschaften geboten. Bei den aktiven Herren holt sich Willi Spengler den Sieg, während in der Hobbygruppe Hugo Back dominiert. Siegerin der aktiven Damen wird Inge Back, bei den Hobbyspielerinnen siegt Jutta Beck und bei den aktiven Mädchen ist es Silke Spengler, die sich den Siegerpokal erspielt. Steffen Mohr ist am Ende Erster bei den aktiven Jungen, in der Hobbyspielergruppe heißt der Sieger Christian Kiesel. Willi Spengler und Manfred von Fricken holen sich Platz eins im Herren-Doppel.
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren