Laden...
Bad Kissingen
Vor 25 Jahren

FC Thulba kassiert für Gewinn des Sparkassenpokal 3000 Mark

Mit einem 5:1 im Endspiel gegen den TSV Oberthulba gelingt den Frankonen der dritte Sieg in diesem Wettbewerb. Der FC Untererthal stellt die beste Oldie-Mannschaft im Landkreis.
Artikel drucken Artikel einbetten
Finale im Sparkassenpokal 1988/89: Die Szene, die zum 1:0 für den FC Thulba durch Hansi Heilmann (rechts) führt. Dabei verletzt sich Oberthulbas Torhüter D. Schmitt. Endstand 5:1 für den FC Thulba. Fotos: Archiv (27)
Finale im Sparkassenpokal 1988/89: Die Szene, die zum 1:0 für den FC Thulba durch Hansi Heilmann (rechts) führt. Dabei verletzt sich Oberthulbas Torhüter D. Schmitt. Endstand 5:1 für den FC Thulba. Fotos: Archiv (27)
+26 Bilder
Der FC Thulba krönt sich zum dritten Mal zum Sparkassenpokalsieger. Der frischgebackene Landesligist um Spielführer Philipp Drilling besiegt im Endspiel das Überraschungsteam vom TSV Oberthulba letztlich klar mit 5:1. Bereits vor der Pause stellen die Frankonen durch Tore von Hansi Heilmann (2) und Helmut Golling die Weichen auf Sieg. A. Pastille kann für den Außenseiter per Strafstoß zwar verkürzen, doch Alexander Klubertanz und Oliver Hüfner sorgen für den standesgemäßen Erfolg der Frankonen, die sich damit die 3000 Mark Siegprämie sichern. Im Spiel um Platz drei bezwingt der SV Morlesau den FC Reichenbach mit 3:1.S. Düsel, N. Reuß sowie P. Mützel treffen dabei für den Außenseiter aus Morlesau, während C.
Becker für den Bezirksligisten aus Reichenbach erfolgreich ist.

FC 06 und Winkels im Finale

Der FC 06 Bad Kissingen und der TV Jahn Winkels bestreiten das Endspiel der Stadtmeisterschaft in Bad Kissingen. Die 06er bezwingen den SV Albertshausen auf dessen Platz durch Tore von W. Werner, H. Muth, Ostojic und M. Zehe mit 4:0, während Jahn Winkels den Post SV Bad Kissingen durch einen Doppelpack von M. Halbig mit 2:0 niederhält.

Einen Favoritensieg gibt es beim Großgemeindepokalturnier in Langendorf. Turniersieger wird B-Klassist SV Machtils hausen um Spielführer Walter Schmitt dank eines 3:1-Endspielsieges über den FC Elfershausen. Dabei tragen sich Camillo Floth (2) sowie Arno Remmling in die Torschützenliste des Siegers ein. André Hartmann kann mit seinem Tor die Niederlage Elfershausens nicht mehr verhindern. Vorjahresgewinner SV Langendorf kommt nach einem 4:1 über die Spielgemeinschaft Trimberg/Engenthal auf Rang drei.

Die Alten Herren des FC Viktoria Untererthal stellen ihren Ruf als beste Oldie-Truppe des Landkreises auch bei den diesjährigen Hammelburger Stadtmeisterschaften wieder unter Beweis. Dank eines 5:3-Endspielerfolges über den SV Pfaffenhausen sichert sich die Truppe von Spielführer Amand Kuchenbrod den Titel. Für Gastgeber FC Obereschenbach bleibt nach einer 7:8-Niederlage nach Elfmeterschießen im kleinen Finale gegen den SC Diebach Rang vier. Die Torjägerkanone erhält der Untererthaler Seppl Bindrum der sich im Stechen gegen den Pfaffenhausener Dieter Danz durchsetzt, nachdem beide zuvor jeweils vier Turniertore erzielen.

Faire Wettkämpfe und viele Tore sehen die Zuschauer bei den Jugendturnieren des FC Hammelburg. Souveräner Sieger des E-Jugendturnieres wird der FC Viktoria Untererthal. Die Jungs von Trainer Thomas Hammer und Spielführer Thorsten Baus behalten im Finale gegen den SV Morlesau mit 3:0 die Oberhand. Bei den D-Jugendlichen heißt der Sieger SG Riedenberg. Das Team von Coach Josef Schaab und Kapitän Christian Schmitt setzt sich im Finale mit 2:1 gegen Gastgeber FC Hammelburg durch.

Dank eines knappen 4:3-Sieges über den TV Jahn Winkels im Entscheidungsspiel um den Titel feiert die A-Jugend des FC Westheim die Meisterschaft in der Kreisklasse II. Die Mannschaft von Trainer Bernd Rose kommt dabei ebenso wie unterlegene Winkelser auf 32:8 Punkte.

Mit einem 1:0-Erfolg über den Rivalen TSV Bad Bocklet sichert sich die C-Jugend des SV Garitz vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisklasse II. Das Team von Trainer Egon Sterker kommt dabei einen Spieltag vor dem Ende auf 27:7 Punkte.

Aus aller Welt

Fußball
Die deutsche Damen-Nationalmannschaft ist erstmals in der Geschichte Europameister. Vor 22 000 Zuschauer im ausverkauften Osnabrücker Stadion an der Bremer Brücke behält die Crew von Trainer Gero Bisanz gegen Titelverteidiger Norwegen mit 4:1 die Oberhand. Ursula Lohn (2), Heidi Mohr und Angelika Fehrmann sind die Torschützinnen für die gefeierte deutsche Nationalmannschaft. Norwegens Grude kann zwischenzeitlich auf nur auf 3:1 verkürzen.

Tennis Bei den All England Tennis Championships liefert Steffi Graf (Brühl) eine Gala-Vorstellung ab. Die Weltranglistenerste fertigt das jugoslawische Wunderkind Monica Seles in nur 44 Minuten mit 6:0 und 6:1 ab und trifft im Viertelfinale auf die Spanierin Arantxa Sanchez, gegen die Graf zuletzt im Finale der French Open unterlag.

Radsport Tour de France-Mitfavorit Pedro Delgado ist bereits nach der dritten Etappe fast ohne Chance auf den Sieg. Beim Mannschaftszeitfahren verliert der Spanier mit seinem Team "Reynolds" fast fünf Minuten auf das Siegerteam des großen Tourfavoriten Laurent Fignon (Frankreich).

Springreiten Franke Sloot haak ist nach einem fehlerfreien Ritt auf seinem Pferd "Walzerkönig" im Finale der Deutschen Meisterschaften im Springreiten neuer Titelträger. Platz zwei geht an Paul Schockemöhle, der mit seinem Pferd "Deister" damit ein gelungenes Comeback feiert.

Aus der Region

Fußball
Als verstärkte Reservemannschaft entpuppt sich der als Bayernliga-Vizemeister angekündigte FC 05 Schweinfurt bei den Werbespielen von A-Klassen-Aufsteiger SC Oberbach. Vom Bayernligakader der Schnüdel sind nur Torhüter Udo May und Libero OIiver Wölfling dabei, der Rest setzt sich aus Bayernliga-A-Jugendlichen zusammen und Reservespielern. Folglich spielt Oberbach auch mit wenig Respekt und geht durch Popetz mit 1:0 in Führung. Die zwischenzeitliche Führung der Schweinfurter durch Burkard May und Holger Trischler kann W. Müller für Oberbach zwar nochmals egalisieren, doch am Ende siegen die 05er durch weitere Treffer von Burkard May und Klaus Seufert mit 4:2.

Fußball Toller Fußball wird auf dem Sportgelände des FC Wittershausen geboten, der anlässlich seines 65-jährigen Bestehens zum Jubiläumsturnier geladen hat. Sieger wird A-Klassist SV Hassenbach, der im Finale den SV Aura mit 3:2 besiegt. Die Tore auf Hassenbacher Seite erzielen E. Metz, P. Straub und W. Schmitt, während für Aura Graser und Götz die Treffer markieren.

Volleyball Riesenerfolg für die Damenmannschaft des TV/DJK Hammelburg. Zwar landet die Truppe von Trainer Ernst Streitel nach langem Kampf mit Meister DJK Karbach im Endklassement "nur" auf Rang zwei, doch dieser berechtigt letztlich ebenfalls zum Aufstieg in die Landesliga Nordwest.

Tennis Bei den Vereinsmeisterschaften des TV Jahn Arnshausen heißt der Sieger der Herren A Hans-Peter Reuß. Er besiegt im Finale Josef Schaffelhofer mit 6:3 und 6:3. Im Herren B-Finale setzt sich Timo Herterich mit 6:3 und 6:4 gegen Jörg Schaffelhofer durch, während Nicole Albert durch ein 3:6, 6:4 und 6:4 über Christa Schaffelhofer Damenvereinsmeisterin wird.

Leichtathletik Das Gymnasium Bad Kissingen ist Sieger des Leichtathletik-Vergleichswettkampfes mit den Gymnasien aus Münnerstadt, Bad Brückenau und Hammelburg. Die besten Einzelleistungen zeigen die Bad Kissinger Rainer Friedensohn als Bester bei den Jungen, Bianca Zänglein, sie erzielte die beste Gesamtleistung und Patrick Bandulet als Sieger über die 1000 Meter.

Schießen Die "Schützengilde" Poppenroth ist stolz auf seine Nachwuchsschützin Kirstin Kurzeja. Durch einen dritten Platz bei den Unterfränkischen Meisterschaften schafft Kurzeja als erste Schützin der Vereinsgeschichte die Qualifikation zur Bayerischen Meisterschaft im Luftgewehrschießen.

Schießen Hans Knaab ist neuer Schützenkönig der Schützenabteilung des TV Jahn Arnshausen. Er löst mit einem 28-Teiler den bisherigen Würdenträger Volker Hartmann ab. Er wird unterstützt durch den ersten Ritter Gerald Betz sowie den zweiten Ritter Mike Thiel.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren