Burghausen bei Münnerstadt

FC Reichenbach Münnerstädter Stadtmeister

Der Favorit TSV Münnerstadt leistet sich zwei Unentschieden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Münnerstädter Stadtmeister ist der FC Reichenbach (hinten, von links): Georg Heymann (Referent für Sport), Klaus Katzenberger, Markus Back, Patrick Weisenseel, Richard Gebel, Dominik Reiter, Jannik Schäfer, Pascal Reininger, Jonas Schäfer, Claus Kirchner sowie (vorne, von links) Sven Glaser, Moritz Dieterle, Patrick Hergenröther, Christian Pickel, Markus Weisenseel, Julian Hergenröther und Timo Kirchner. Foto: Björn Hein
Münnerstädter Stadtmeister ist der FC Reichenbach (hinten, von links): Georg Heymann (Referent für Sport), Klaus Katzenberger, Markus Back, Patrick Weisenseel, Richard Gebel, Dominik Reiter, Jannik Schäfer, Pascal Reininger, Jonas Schäfer, Claus Kirchner sowie (vorne, von links) Sven Glaser, Moritz Dieterle, Patrick Hergenröther, Christian Pickel, Markus Weisenseel, Julian Hergenröther und Timo Kirchner. Foto: Björn Hein
Neuer Stadtmeister von Münnerstadt ist der FC Reichenbach, der Titelverteidiger TSV Münnerstadt beim Turnier der vier Fußball-Mannschaften des Stadtgebietes auf Platz zwei verwies. Platz drei belegte ebenso überraschend die SG Großwenkheim/Seubrigshausen, nur auf Platz vier kamen die Gastgeber ein.
Bereits im ersten Spiel trafen die alten Konkurrenten aus Münnerstadt und Reichenbach aufeinander, der Bezirksligist kam dabei gegen die Teutonen nicht über ein 1:1 hinaus. Den Führungstreffer des FClers Christian Pickel vermochte Adrian Reith zwar auszugleichen, doch bei der verkürzten Spielzeit (1x30 Minuten) lief dem Favoriten die Zeit davon. "Die Mürschter konnten ihre konditionelle Überlegenheit nicht in die Waagschale werfen", konstatierte der heimische Pressesprecher Christian Kiesel. Auch gegen die DJK Wacker Burghausen/ Windheim kamen die Gahn-Schützlinge nicht über ein torloses Remis hinaus.

Nach dem Auftaktremis sahen die Reichenbacher die große Chance, sich den Titel zu holen. Gegen den A-Klassisten aus dem östlichen Stadtteil musste man zwar schwer kämpfen, um sich die drei Punkte zu sichern, den Sack zum Turniergewinn zu machten die Schützlinge von Markus Bach mit dem Erfolg im Duell gegen die alten Rivalen aus Burghausen und Windheim.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren