Rannungen
Berglauf

Drei Rannunger genießen den Karwendl-Berglauf

Grandiose Aussicht entschädigt für die Anstrengung. 1379 Höhenmeter auf 10,6 Kilometer sind zu bewältigen
Artikel drucken Artikel einbetten
Erfolgreiche Bergläufer aus Rannungen (von links): Tobias Wegner, Martin Ankenbauer und Christian Mößner. Foto: Simona Greiner
Erfolgreiche Bergläufer aus Rannungen (von links): Tobias Wegner, Martin Ankenbauer und Christian Mößner. Foto: Simona Greiner
Der Karwendl-Berglauf, der jährlich im oberbayerischen Mittenwald ausgetragen wird, zählt ohne Zweifel zu den schwierigsten in Deutschland ausgetragenen Bergläufen. 1379 Höhenmetern auf 10,6 Kilometern haben dabei die Teilnehmer zu bewältigen, bevor sie den Ausblick auf 2291 Metern genießen können.
In diesem Jahr hatten sich mit Christian Mößner, Martin Ankenbauer und Tobias Wegner drei Rannunger zu einem Start entschieden. Die beiden Erstgenannten waren bereits im Vorjahr bei der Deutschen Berglaufmeisterschaft am Start gewesen und hatten dabei ihre Liebe zum Berglauf entdeckt. Besonders die schönen Berge im Umkreis und der schöne Ausblick auf beispielsweise die Zugspitze und die Natur um Mittenwald übten auf die Läufer aus Rannungen einen besonderen Reiz aus und bewogen sie zur Teilnahme.
Das Ziel des Trios war weniger eine bestimmte Platzierung, sondern viel mehr den Wettbewerb zu genießen, entspannt oben anzukommen und "einfach Spaß zu haben".
Bereits einen Tag vor dem Start reiste die kleine Gruppe gemeinsam mit den Eltern Mößner nach Mittenwald, um für den Start um 14 Uhr frische Beine zu haben. Das Ziel wurde für alle Teilnehmer aufgrund des guten Wetters noch einmal weiter nach oben verlegt, da im Gegensatz zum letzten Jahr kein Gesundheitsrisiko durch heiße Temperaturen bestand.
Begleitet und angefeuert wurde das Trio auch am Wettbewerbstag von den mitgereisten Eltern, die die Strecke schon einmal vorliefen und per Handy die schwierigsten Teilstücke durchgaben. Christian Mößner und Martin Ankenbauer bewältigen die Strecke schließlich gemeinsam und hatten im Ziel eine Zeit von 1:52:50 Stunden zu Buche stehen. Ihr Teamkollege Tobias Wegner komplettierte die Mannschaftsleistung mit 2:09:51 Stunden und machte damit das Top-15-Ergebnis für die Rannunger Bergläufer in Mittenwald perfekt. ssg
Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren