Bad Kissingen
Vor 25 Jahren

Als die Bayern beim VfB Stuttgart baden gingen

Überragende Keeper sorgen für Nullnummer zwischen dem FC Thulba und dem VfL Bad Neustadt. Ramsthaler schenken Maßbach sieben Stück ein. Hammelburgs Volleyballer liefern dem Spitzenreiter einen großen Kampf, und in der Handball-Bezirksliga der Damen wirft sich Bad Brückenau auf Platz eins.
Artikel drucken Artikel einbetten
Thulbas Torwart W. Baum (rechts) ist von den Stürmern des VfL Bad Neustadt nicht zu bezwingen.  Doch auch die FCler bringen auf der Gegenseite die Kugel nicht im Kasten unter, so dass am Ende ein leistungsgerechtes 0:0 herausspringt.
Thulbas Torwart W. Baum (rechts) ist von den Stürmern des VfL Bad Neustadt nicht zu bezwingen. Doch auch die FCler bringen auf der Gegenseite die Kugel nicht im Kasten unter, so dass am Ende ein leistungsgerechtes 0:0 herausspringt.
+30 Bilder
In der Fußball-Bundesliga zeigt der VfB Stuttgart dem FC Bayern München die Zähne und siegt klar mit 3:0. Vor 68 000 Zuschauern im ausverkauften Neckarstadion erzielt Jürgen Klinsmann mit einem sehenswerten Fallrückzieher das 1:0. Fritz Walter und Jürgen Hartmann markieren die weiteren VfB-Treffer für die toll aufspielenden Schwaben.

Gerhard Berger sichert sich den Sieg im letzten Formel-1-Rennen der Saison im australischen Adelaide. Der Österreicher verweist in seinem Ferrari seinen Markengefährten Michele Alboreto (Italien) und Thierry Boutsen (Belgien) im Benetton auf die Plätze zwei und drei. Der Münchner Christian Danner verpasst im Zakspeed als Siebter nur knapp die Punkteränge.

Beim Kampf um die Schach-WM hat Titelverteidiger Gari Kasparow in Sevilla erstmals die Führung übernommen. In der elften Partie gibt Herausforderer Anatoli Karpow nach dem 50. Zug auf. Damit steht es beim Duell der beiden russischen Superhirne 6:5 für Kasparow.

Im Verfolgerduell der Bezirksliga Ost zeigen der FC Thulba und der VfL Bad Neustadt ein Spiel voller Rasse und Klasse, das trotz zahlreicher Torchancen auf beiden Seiten torlos endet. Grund dafür sind die beiden bärenstarken Torhüter W. Baum (Thulba) und Kraus (Bad Neustadt). Die größte Tat vollbringt der Gästekeeper in Durchgang eins, als er einen Strafstoß von Thulbas G. Gerlach entschärft. Auf der anderen Seite ist Baum bei einem sehenswerten Fallrückzieher von B. Mosandl auf dem Posten. In der etwas ruhigeren zweiten Hälfte haben Frankonen-Spielertrainer P. Kunkel und VfL-Stürmer P. Mosandl jeweils den Siegtreffer auf dem Fuß, doch die Keeper sind an diesem Tag nicht zu bezwingen.

Eine böse Abfuhr erfährt der TSV Maßbach in seiner Heimpartie der A-Klasse Schweinfurt gegen den SV Ramsthal. Obwohl die Hub-Elf die ersten 30 Minuten dominiert und durch J. Berwind in Führung geht, heißt es am Ende sage und schreibe 7:1 für die Gäste. Innerhalb von wenigen Minuten wandelt Ramsthal das 0:1 in eine 3:1-Pausenführung und hat auch nach der Halbzeit wenig Mühe, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Die Tore für den Sieger erzielen H. Kaiser (2), M. Kaiser (2), M. Weber (2) sowie H. Morper.

1:1-Unentschieden endet das Spiel der A-Klasse Rhön zwischen dem FC Poppenlauer und dem SV Riedenberg. Diesen Achtungserfolg beim Tabellen-Zweiten verdient sich der SV durch großen Einsatz. Nachdem die Gäste in der Anfangsphase bei Chancen von E. Wedel sowie Rybak Glück haben, nicht in Rückstand zu geraten, gehen sie ihrerseits durch einen tollen Freistoß von F. Klein in Führung. Die zweite Hälfte wird zu einem Sturmlauf der Gastgeber, doch erst acht Minuten vor dem Ende muss sich Riedenbergs Keeper Gerhard bei U. Hochreins Kopfball geschlagen geben.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung behält der SV Wildflecken in der B-Klasse Bad Neustadt mit 2:1 gegen den FC Bad Brückenau die Oberhand und stürzt diesen von der Tabellenspitze. R. Losert markiert in Durchgang eins die Führung für Wildflecken, doch eine starke Phase nach Wiederbeginn beschert den Gästen den Ausgleich durch Feuerstein. Davon lassen sich die Gastgeber nicht beeinflussen und der Jubel ist groß, als erneut Losert den Siegtreffer erzielt.

In der B-Klasse Bad Kissingen wird der SV Obererthal bitter dafür bestraft, dass er seine überlegen geführte Startphase gegen den VfR Sulzthal nicht in Tore ummünzt. Die Gäste lassen sich nicht zwei Mal bitten und gehen nach einem Doppelpack von M. Hesselbach sowie einem Eigentor des Rot-Weißen W. Krämer mit einer 3:0-Führung in die Pause. H. Neder sorgt bereits kurz nach dem Wechsel mit dem 4:0 für klare Verhältnisse. Zwar kann S. Weidinger mit einem Doppelschlag verkürzen, doch VfR'ler Jürgen Diez tütet mit seinem Treffer zum 5:2-Endstand zwei Punkte für Sulzthal ein.

Die DJK Seubrigshausen nimmt in der B-Klasse Hofheim erfolgreich Revanche für die im Hinspiel erlittene 1:4-Niederlage gegen den VfB Volkershausen. Dabei haben die Gäste aus Volkershausen zunächst die besseren Karten und führen durch Tore von R. Baumann und H. Nürnberger mit 2:0, ehe DJK-Akteur H. Frank noch vor der Pause den Anschlusstreffer erzielt. Ihm gelingt nach dem Wechsel auch der Ausgleich. Spielertrainer H. Schuhmann bringt sein Team auf die Siegerstraße und K. H. Denner macht mit dem 4:2 den Deckel drauf.
Das Schlusslicht der Volleyball-Regionalliga Süd, TV/DJK Hammelburg, liefert in eigener Halle Tabellenführer USC Freiburg einen großen Kampf, muss sich aber nach einem dreistündigem Krimi knapp mit 2:3 (5:15, 15:11, 16:14, 7:15, 11:15) geschlagen geben. Nachdem die Gäste den ersten Satz klar dominieren, steigern sich W. Seelbach, H. Marx, M.Seelbach, C. Zankel, J. Bindrum und W. Petterka in den Durchgängen zwei und drei nicht nur, sondern können diese nach begeisternden Ballwechseln für sich entscheiden. Dass es am Ende nicht zum Überraschungssieg reicht, liegt auch an den starken Freiburgern, die am Ende gegen etwas nachlassende Hammelburger immer wieder Mittel und Wege durch die Deckung der Gastgeber finden.

700 Zuschauer sehen in der Eissporthalle eine hart fightende Eishockeymannschaft des SC Bad Kissingen, die sich gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter ERC Selb lange wehrt, am Ende aber mit 4:6 den Kürzeren zieht. Dabei sieht es nach dem ersten Drittel und einer 4:0-Führung der Gäste nach einem Debakel aus, doch Jim Raymond, Johnny Misley und Michael Grimm bringen die Hausherren im Mittelabschnitt wieder auf 3:4 heran. Im letzten Durchgang werden die Kurstädter gleich zu Beginn mit dem 3:5 kalt erwischt. Hoffnung keimt nach Roland Meisers Schlagschusstor zum 4:5 auf, doch die mit etlichen Bundesligaspielern gespickten Selber machen kurz vor Schluss alles klar.

In der Handball-Kreisliga A der Männer bezwingt der TSV Bad Kissingen die zweite Vertretung des VfL Bad Neustadt knapp mit 20:19. In einem nervenaufreibenden Match ist Torsteher van Rijn der Kissinger Matchwinner, nachdem er drei Sekunden vor dem Ende einen Tempogegenstoß der Gäste entschärft und den letzten Angriff gedankenschnell einleitet. Dieser führt mit der Schlusssirene zu einem Siebenmeter für den TSV, den der junge Schlicht zum knappen Sieg verwandelt. Die Tore für Bad Kissingen erzielen T. Betz (8), C. Heusler (4), Bögner (3), Tauber (3), Schlicht sowie J. Schönwiesner.

Die Damen des FC Bad Brückenau bezwingen in der Handball-Bezirksliga den TBJ Margetshöchheim mit 19:14 und erklimmen den Thron der Liga, von dem sie die Gäste stürzen. Nach einer 10:7-Pausenführung gerät die Rehm-Truppe bei 12:12 noch mal ins Wanken, setzt sich am Ende aber aufgrund der besseren Kondition sicher mit fünf Toren Unterschied durch. Für Bad Brückenau treffen B. Slowik (7), P. Wiesner (4), A. Schneider (3), E. Bolzt (3) und G. Probeck (2).

Bei den Tischtennis-Stadtmeisterschaften, die der TV Arnshausen in der Lollbachtal durchführt, grüßt bei den Herren der Klasse B/C Heinz Korts als neuer Stadtmeister. Auf Rang zwei folgt Reinhold Mohr vor Udo Röder. In der Klasse D verteidigt Stefan Brand seinen Titel. Damensiegerin wird Gisela Keilbart vor Anita Megler, Astrid Röttinger und Sandra Rauhut. Erneut Jugendmeister wird Stefan Warmuth. Bei den Schülern behält Timo Schaffelhofer die Oberhand, während Martina Deny souverän den Schülerinnen-Wettbewerb gewinnt.

Neuer Schützenkönig der Schützengesellschaft Maßbach ist dank eines 220-Teilers Rüdiger Schusser. Ihm zur Seite steht als erster Ritter Dithard Dittmar (222-Teiler). Zweiter Ritter wird Dieter Gleichmann (259,5-Teiler).
Die Königskette der Schützengesellschaft 1888 Rothhausen geht an Wolfgang Elflein. Er erzielt einen 95-Teiler. Erster Ritter wird Rudolf Braun (129-Teiler), als zweiter Ritter fungiert Hildegard Müller (411-Teiler).

Der SC Bad Kissingen um Vorstand Günther Renner ehrt seinen Vereinsmeister im Asphalt-Eisstockschießen. Es gewinnt Günter Halbey mit 93 Punkten vor Josef Lemberger (92) und Kurt Förg (80).

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren