Laden...
Poppenhausen (Wasserkuppe)
Unterstützung

Spenden für Kinder-Hospizarbeit

Wer bei der Bäckerei Pappert das Brot "der Wilhelm" kauft, spendet automatisch 15 Cent an karitative Organisation. Ein ganzes Jahr werden die Spenden gesammelt, jetzt übergaben die Geschäftsführer der Bäckerei Schecks im Gesamtwert von 21.000 Euro an zehn Organisationen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Zehn Schecks  von der  Bäckerei Pappert in der Höhe 21.000 Euro gab es für die (Kinder-)Hospizarbeit. Dabei erhielt der Malteser Kinderhospizdienst in Bad Kissingen 2000 Euro. Foto: Thomas Bertz
Zehn Schecks von der Bäckerei Pappert in der Höhe 21.000 Euro gab es für die (Kinder-)Hospizarbeit. Dabei erhielt der Malteser Kinderhospizdienst in Bad Kissingen 2000 Euro. Foto: Thomas Bertz

Dabei gingen auch 2000 Euro an den Malteser Kinderhospizdienst in Bad Kissingen.

"Wir sind ein regionales Unternehmen - und mit unseren Spenden wollen wir auch immer

der Region etwas zurückgeben", sagt Bernd Pappert, nach dessem Großvater das

Brot benannt ist, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Zehn verschiedene Organisationen unterstützt das Familienunternehmen in diesem Jahr - so viele wie nie. "Wir haben zu diesen Projekten mittlerweile eine echte Verbindung", sagt Geschäftsführer Manfred Klüber. Ein klarer Fokus der Spenden liegt auf der (Kinder-)Hospizarbeit. "Uns ist das Thema ein Anliegen - und wir finden es wichtig, nachhaltig zu unterstützen", erklären Pappert und Klüber, die zudem betonen, wie wichtig es als Unternehmer sei, das Glück zu teilen und sich in der Region einzusetzen.

Dauerhafte Unterstützung für regionale Vereine

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren