Bad Kissingen
Jahresversammlung

Ski-Club zieht eine positive Bilanz

Eine positive Bilanz zogen die beiden Vorsitzenden Richard Fix und Jürgen Tenschert in der Jahreshauptversammlung des Ski-Clubs Bad Kissingen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jubilarehrung beim Ski-Club (von links) für lange Mitgliedschaft: Stefan Kuhn (40 Jahre), Karin Renner (40), Peter Schulz (50), Karin Tenschert (50), Otto Lummel (40), Brigitte Wöhning (60), Otto Funck (25), Jürgen Albert( 50), Horst Zintl (60).  Foto: Jürgen Tenschert
Jubilarehrung beim Ski-Club (von links) für lange Mitgliedschaft: Stefan Kuhn (40 Jahre), Karin Renner (40), Peter Schulz (50), Karin Tenschert (50), Otto Lummel (40), Brigitte Wöhning (60), Otto Funck (25), Jürgen Albert( 50), Horst Zintl (60). Foto: Jürgen Tenschert
+3 Bilder

Eine positive Bilanz zogen die beiden Vorsitzenden Richard Fix und Jürgen Tenschert in der Jahreshauptversammlung des Ski-Clubs Bad Kissingen, zu der sich 50 Mitglieder im Sportheim versammelt hatten. Insbesondere die Mitgliederbetreuung und die Gewinnung neuer Mitglieder hatte sich der neue Vorstand vor drei Jahren auf die Fahne geschrieben und zum Ziel gesetzt. "Und diese Ziele konnten erreicht werden", so Jürgen Tenschert. Die Gesamtmitgliederzahl konnte von 314 auf 449 erhöht werden, und insbesondere die Jugendquote wurde auf 49 Prozent verbessert. Das bedeutet, dass fast jedes zweite Mitglied im Ski-Club unter 26 Jahren jung ist.

Richard Fix ging in seinem Rückblick auf die größten Herausforderungen der vergangenen drei Jahre ein. Es galt für die Abteilung Ski alpin einen neuen Übungshang für Skikurse zu finden, nachdem der Feuerberg als langjähriger Hausberg ausgefallen war. Es konnte eine gute Vereinbarung mit den Arnsbergliften getroffen werden.

Der Verkauf der Eishalle stellte die weitere Nutzung durch die Abteilungen Stockschießen und Eislaufen in Frage, wofür aber auch eine gute Lösung mit den neuen Betreibern gefunden wurde. Für die Stockschützen konnte eine Vereinbarung mit der Staatsbad GmbH über die Anmietung einer Hütte an der Sommerstockbahn getroffen werden. Richard Fix bedankte sich ausdrücklich für die gute Unterstützung der Abteilungen.

Erfolgreich sei die Eislaufsaison 2018/19 verlaufen. Die angebotenen Kurse erfreuten sich mit 99 Teilnehmern großer Beliebtheit. Im Oktober 2019 sind die nächsten Kurse für Kinder ab sechs Jahren eingeplant.

Der scheidende Ski-Abteilungsleiter Jürgen Albert berichtete über eine gelungene Saisonauftaktfahrt im November 2018 ins Stubaital. Insgesamt verfügt die Abteilung mittlerweile über acht Übungsleiter.

Robert Käß berichtete über einen Langlaufkurs, den regelmäßigen Fahrradtreff am Mittwoch von Mai bis September und Skike-Kurse bei den Gesundheitstagen und im Ferienprogramm der Stadt Bad Kissingen. Dieses Jahr ist geplant, im Ferienprogramm Skike-Kurse mit einem Biathlonwettbewerb für Jugendliche zu kombinieren. Eine rege Beteiligung gab es auch beim Eisstockschießen. Jetzt werde auf die Sommerstockbahn an den Tennisplätzen gewechselt, auch dort seien Gäste und Firmen willkommen.

Die kontinuierliche Jugendarbeit im Bereich Badminton zahlt sich aus, berichtete Michael Tenschert. Ganzjährig stehen sechs Übungsleiter zur Verfügung. Dieses Jahr konnte die U15-Jugend bereits den Meistertitel in der Bezirksklasse Unterfranken sichern. Die U12-Jugend steht mit 6:0 Punkten ungeschlagen an der Tabellenspitze und benötigt noch einen Sieg für den Meistertitel. Im Mittelpunkt stand die Ehrung der 1. Mannschaft der Abteilung Badminton, die ungeschlagen Meister in der Bezirksliga wurde und jetzt in die Bezirksoberliga aufsteigen wird.

Die Finanzangelegenheiten beleuchtete Kassier Harald Hein, der durchweg positive Ergebnisse vorlegen konnte. Die Wahlen verliefen ohne Überraschungen und wurden von Wahlleiter Gerhard Stein zügig durchgeführt. Einen Wechsel gab es an der Spitze der Vereinsführung. Die beiden Vorsitzenden wechselten ihre Positionen, so dass nun Jürgen Tenschert für die nächsten drei Jahre 1. Vorsitzender und Richard Fix 2. Vorsitzender sein werden. Wiedergewählt wurden Karin Tenschert zur Schriftführerin und Harald Hein zum Kassier.

Geehrt wurden mehrere Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein.red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren