Bad Kissingen
Bildung

Sinnberg-Grundschule in Bad Kissingen ist jetzt Sport-Grundschule

Bewegung und gesunde Ernährung sind so wichtig für Kinder. Viele Grundschulen handeln schon lange danach, jetzt gibt es dafür auch eine Auszeichnung.
Artikel drucken Artikel einbetten
Foto von links: Kultusminister Bernd Sibler (von links) überreichte die Urkunde an Rektor Karl-Heinz Deublein und an Sportbeauftragte Christine Steigmeier. Rechts Matthias Lorenz  vom Referat Schulsport im Kultusministerium. Steffen Leiprecht
Foto von links: Kultusminister Bernd Sibler (von links) überreichte die Urkunde an Rektor Karl-Heinz Deublein und an Sportbeauftragte Christine Steigmeier. Rechts Matthias Lorenz vom Referat Schulsport im Kultusministerium. Steffen Leiprecht

Als eine von bayernweit 70 Grundschulen hat Kultusminister Bernd Sibler die Sinnberg-Grundschule in Bad Kissingen bei einem Festakt im Kultusministerium in München zur Sport-Grundschule ernannt.

Mehr als 200 Schulen hatten sich um das neue Zertifikat beworben, mit dem auch ein Scheck über 1000 Euro zur Anschaffung von Kleinsportgeräten verbunden ist.

Sibler sprach von einer "Herzenangelegenheit", sich für das "längst vorhandene außerordentliche Engagement so vieler Grundschulen im Sinne des Dreiklangs von Sport, Bewegung und gesunder Ernährung zu bedanken". Es sei wichtig, bei allen Kindern von klein auf die Lust an Sport und Bewegung zu wecken und auch die gesunde Ernährung als Grundlage dafür an "das Kind" zu bringen.

Da die Sinnberg-Grundschule genau diese Angebote für ihre Schulkinder bietet, erhielt sie die Zertifizierung als erste Sport-Grundschule im Landkreis Bad Kissingen. Aus ganz Unterfranken wurden nur sechs Grundschulen ausgezeichnet.

Rektor Karl-Heinz Deublein und Sportbeauftragte Christine Steigmeier nahmen die Zertifizierungsurkunde und die Plakette sowie das Qualitätssiegel in München aus den Händen des Kultusministers entgegen.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren