Bad Kissingen
Aktion

Sicherer Schulweg im Kreis Bad Kissingen

Zum Schulstart bekommen seit Jahren alle Abc-Schützen im Kreis Sicherheitsdreiecke. Die Saale-Zeitung unterstützt die Aktion seit 35 Jahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Verkehrserzieher Stefan Löhser zeigt den Abc-Schützen Hannes und Lavinia das richtige Verhalten beim Überqueren der Straße.  Foto: Ralf Ruppert
Verkehrserzieher Stefan Löhser zeigt den Abc-Schützen Hannes und Lavinia das richtige Verhalten beim Überqueren der Straße. Foto: Ralf Ruppert
+15 Bilder
Manche Mutter und mancher Vater schwelgte gestern beim Verkehrssicherheitstag in Nüdlingen in Erinnerungen: "Ich habe damals noch die orangene Bommel-Mütze bekommen", erzählte etwa Dominik Kiesel. Dass es nun für ihre Tochter Fabia ein deutlich modischeres Sicherheitsdreieck kostenlos zum Schulstart gibt, finden er und seine Frau Tanja super: "Das ist klasse, gerade weil es in Nüdlingen ja keine Schülerlotsen mehr gibt", sagt Dominik Kiesel.


Keine Schülerlotsen mehr

Weil heuer an der Schlossberg-Schule nur noch die Klassen 1 bis 4 und die 9. unterrichtet werden und alle anderen Mittelschüler nach Münnerstadt fahren, sorgen auch keine älteren Kinder mehr für die Sicherheit auf dem Schulweg. Umso eindringlicher rief Schulleiterin Ritta Helfrich die Eltern auf, sich als Schulweg-Helfer zu engagieren und "den Schulweg möglichst sicher zu machen". Dass der landkreisweite Verkehrssicherheitstag heuer in Nüdlingen stattfand, war auch für Bürgermeister Harald Hofmann (CSU) passend: "Wir haben die höchste Verkehrsbelastung im ganzen Landkreis", kommentierte er die Bundesstraße mitten durch den Ort. Deshalb sei es so wichtig, dass die Grundschüler alle die Fußgänger-Ampel benutzen: "Aber verlasst euch nicht nur auf die Ampel, sondern schaut trotzdem nach links und rechts", betonte Hofmann. Auch die Eltern sollten mit gutem Beispiel vorangehen, etwa indem sie die Kinder auf den Schulweg vorbereiten oder dann, wenn sie ihre Kinder mit dem Auto fahren, nicht auf der Bus-Wendeplatte, sondern auf dem Parkplatz halten.
"Diese Veranstaltung ist so wichtig wie eure Schultüte, weil sie dafür sorgt, dass ihr sicher zur Schule und wieder nach Hause kommt", sagte Landrat Thomas Bold (CSU) zu den Kindern. Er dankte vor allem der Verkehrswacht und den Verkehrserziehern für ihren Beitrag zu einem sicheren Schulweg. Gewürdigt wurde auch der Beitrag der Saale-Zeitung und der Sparkasse, die die Sicherheitsdreiecke für alle 809 Abc-Schützen im Landkreis sponsern.
"Mit den Dreiecken seid ihr über zwei Sportplatz-Längen sichtbar, ohne sind es nur 30 Meter, das ist etwa die Länge dieser Turnhalle", verdeutlichte Verkehrserzieher Stefan Löhser von der Bad Kissinger Polizei den Sinn der reflektierenden Dreiecke. Wer sichtbar sei, sei auch sicherer unterwegs. Bereits seit 1982 unterstützt die Saale-Zeitung finanziell die Aktion der Verkehrswacht.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren