Bad Kissingen
Ausbildung

Rund um die Krankenpflege

Die Berufsfachschule für Krankenpflege des Helios St. Elisabeth-Krankenhauses lud Interessierte zu einem Informationsnachmittag ein. Kurzfristige Bewerbungen sind immer noch möglich.
Artikel drucken Artikel einbetten
Für die neuen Krankenpflegeschüler, die am 1. Oktober ihre dreijährige Ausbildung am Helios St. Elisabeth-Krankenhaus beginnen, basteln die derzeitigen Schüler schon mal Schultüten. Bei einem Schnuppernachmittag konnten sich Berufsanfänger sowohl in der Schule wie auch in der Klinik informieren.  Foto: Peter Rauch
Für die neuen Krankenpflegeschüler, die am 1. Oktober ihre dreijährige Ausbildung am Helios St. Elisabeth-Krankenhaus beginnen, basteln die derzeitigen Schüler schon mal Schultüten. Bei einem Schnuppernachmittag konnten sich Berufsanfänger sowohl in der Schule wie auch in der Klinik informieren. Foto: Peter Rauch

Einen "Schnuppernachmittag" bot die Berufsfachschule für Krankenpflege des Helios St. Elisabeth-Krankenhauses am vergangen Freitag an. Interessierte Jugendliche hatten die Möglichkeit, die dreiklassige Schule und auch ihr zukünftiges Lern- und Arbeitsumfeld in der Helios-Klinik in Augenschein zu nehmen. Aktuell sind an der Schule 56 Schüler und Schülerinnen. Waren es bis vor wenigen Jahren nur junge Damen, die hier zu Krankenschwestern ausgebildet wurden, so ist der männliche Anteil inzwischen auf rund ein Viertel gestiegen.

Selbst der Begriff "Krankenschwester" hat sich gewandelt - ausgebildet wird hier zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in, wobei die Ausbildung in der Regel drei Jahre dauert und mit dem staatlichen Examen abschließt. Ausbildungsort ist vorwiegend die Kissinger Klinik, aber Praxis-Einsatzorte sind auch die Kliniken in Hammelburg, Bad Neustadt, Schweinfurt und die Deegenbergklinik in Bad Kissingen, sowie einige Sozialstationen im Landkreis, jeweils mit ihren Fachabteilungen. Das Schuljahr beginnt am 1. Oktober, lässt Schulleiterin Marianne Masso wissen, und bis dahin sind auch noch kurzfristige Bewerbungen möglich.

"Weil ich Menschen helfen will"

Luka Tabea, eine 15-jährige Realschülerin aus Waldfenster ist da schon einen Schritt weiter: auch sie möchte hier eine Ausbildung machen und absolviert daher augenblicklich ein Praktikum an der Bad Kissinger Helios Klinik. Sie möchte Krankenschwester werden, "weil ich Menschen helfen möchte". Ähnlich sieht es bei Hendrik und Evelyn aus. Beide sind in der gleichen Realschulklasse in Hammelburg und möchten übereinstimmend einen Beruf "mit Kontakt zu Menschen, der auch noch Spaß macht". Kurzentschlossene Interessenten mit Mittlerem Bildungsweg oder M-Zug-Schulabschluss können sich weiterhin bei der Schulleitung in der Kissinger Straße 150 melden, es sind noch einige Ausbildungsplätze frei. Ab kommendem Jahr wird die gesamte Gesundheitsausbildung als "generalistische Ausbildung" durchgeführt, was bedeutet, dass die bisherige Ausbildung als Altenpflegekraft und Kinderkrankenschwester in der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in aufgeht und es somit nur noch eine statt drei Ausbildungen gibt.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren