Ramsthal
Unglück

Fränkisches Pony dreht durch - Totalschaden und verletzter Kutscher

Am Montagabend (15.7.2019) ging einem 32-Jährigen in Ramsthal (Kreis Bad Kissingen) sein Shetlandpony samt Kutsche durch. Der Mann wurde verletzt, die Kutsche erlitt einen Totalschaden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei einem Kutschunfall im Kreis Bad Kissingen wurde ein 32-Jähriger  schwer verletzt. Die Kutsche wurde dabei komplett zerstört. Symbolfoto: unsplash.com /Rex Pickar
Bei einem Kutschunfall im Kreis Bad Kissingen wurde ein 32-Jähriger schwer verletzt. Die Kutsche wurde dabei komplett zerstört. Symbolfoto: unsplash.com /Rex Pickar

Ein 32-jähriger Mann wurde bei einem Kutschunfall am Montagabend (15.Juni 2019) in Ramsthal bei Bad Kissingen (Unterfranken) schwer verletzt.

Pony geht plötzlich durch

Der Mann spannte laut Polizei das Shetlandpony vor die Kutsche und setzte sich, als das Tier plötzlich durchging. Vom Gelände des Pferdehofs galoppierte es direkt auf die Kreisstraße. Dabei streifte aus Verkehrszeichen und preschte quer durch den Wald und über Felder.

Bereits Ende Juni 2019 kam es zu einem ähnlichen Vorfall: Ein Pferd riss aus und krachte in einen Wohnwagen.

 

Unfall bei Bad Kissingen: Kutscher ins Krankenhaus gebracht

Der 32-jährige Kutscher schaffte es im aktuellen Fall nicht, das aufgebrachte Tier anzuhalten und stürzte schließlich von der Kutsche. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Das Pony konnte von der Freiwilligen Feuerwehr Ramsthal in der Nähe des Pferdehofs eingefangen werden. Das Tier blieb unverletzt. Die Kutsch war allerdings nicht mehr zu retten, der Schaden beträgt etwas 1000 Euro.

 

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.