Bad Kissingen
Rakoczy-Fest

Rakoczy-Fest Bad Kissingen: Bunte Pracht für Ball und Umzug

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: 4400 Schnitt- und mehrere hundert Topf-Blumen verarbeitet die Kurgärtnerei jedes Jahr fürs Stadtfest. Am Wochenende beginnen die Schichten morgens um 5 Uhr.
Artikel drucken Artikel einbetten

Leuchtend gelbe Sonnenblumen, dunkelblaues Eisenkraut, rote Zinnien, Rittersporn und Agapanthus in weiß und blau, Rosen in rot und weiß, Gladiolen sogar in zehn Farben: 4400 Schnittblumen, darunter 2700 Gladiolen wurden am Dienstag in der Kurgärtnerei angeliefert. "Die Qualität passt soweit", sagt Floristin Sonja Zink, während sie die Stiele anschneidet. Sie und ihre Kollegen nehmen jede Blume in die Hand, begutachten und zählen sie, haken den Posten auf der Liste ab und schneiden die Blumen an. "Die Gladiolen sind noch ziemlich zu, die lassen wir noch draußen, alles andere kommt in die Kühlung", beschreibt Zink das weitere Vorgehen.

In der Kurgärtnerei herrscht in diesen Tagen Hochbetrieb: Rakoczy-Fest bedeutet hier Urlaubssperre und Extra-Schichten. Gerlinde Bayer macht das seit 1978 mit. "Das ist mein 41. Rakoczy-Fest hier", sagt sie. So richtig genießen könne sie es aber erst im kommenden Jahr, weil sie dann in Ruhestand ist. Denn Gerlinde Bayer und ihre Kollegen müssen auch am Fest-Wochenende früh raus: Jeweils um 5 Uhr beginnen am Samstag die Vorbereitungen zum Rakoczy-Ball und am Sonntag die zum Festumzug.

"Heuer etwas pastelliger"

Vieles ist bereits vorbereitet: Hunderte Topf-Pflanzen werden seit Dienstag in die Kästen der 20 Festwagen gepflanzt. "Heuer ist es etwas pastelliger", verrät Floristin Sonja Zink über die Gestaltung. Bei den meisten Wagen stehen die Farben allerdings fest: Weiß-blau für die bayerischen Könige, blau für die Quellenkönigin, rot-weiß für das österreichische Kaiserpaar und Fürst Rákóczi.

Ab Mittwoch werden die Tisch-Gestecke für den Ball vorbereitet, am Freitag die großen Gestecke mit bis zu 150 Blumen. Die werden am Morgen nach dem Ball aus dem Regentenbau geholt und zum Schmuck der Wagen verwendet.

Parallel zum Blumenschmuck werden die Wagen auch technisch fertig gestellt: Werkstatt-Leiter Manfred Metz baut mit seinem Team die Deichseln für die Pferdegespanne an, setzt Kutschböcke auf die Wagen und kontrolliert die Bremsen. Besonders viel Arbeit machen die beiden historischen Wagen mit Holzrädern. "Die werden zwei Wochen eingeweicht, damit sie wieder Spannung bekommen", sagt Metz. Zudem werden bis zum Festzug feuchte Tücher drüber gehängt. Gestern nahm der TÜV dann jeden Wagen ab: Von der Bremse bis zum Reifendruck muss alles passen, sonst gibt es keine Freigabe für den Umzug am Sonntag.

Freitag Für Freitag, 26. Juli 2019, stehen die offizielle Eröffnung um 19 Uhr auf dem Marktplatz, die Quadrille des Reitvereins mit Besuch der historischen Persönlichkeiten im Luitpoldbad und "Saale brennt" auf dem Programm.

Samstag Am zweiten Tag geht es mit Konzerten um 10.30 Uhr und 15.30 Uhr im Kurgarten weiter. Am Samstag ab 14 Uhr und am Sonntag ab 11 Uhr herrscht "buntes Treiben". Am Samstagabend stellt der Hofmarschall um 18.30 Uhr die historischen Persönlichkeiten vor der Spielbank vor, danach steigt der Festball beim Fürsten Rákóczi im Regentenbau. Die Staatsbad-Philharmonie Kissingen und die Band "Firebirds" sorgen für die passende Stimmung.

Sonntag Der Festzug mit historischen Persönlichkeiten, geschmückten Festwagen und Fußgruppen zieht am Sonntag ab 14.30 Uhr durch die Innenstadt. Danach geben die Darsteller Autogramme im Kurgarten. Zum Abschluss findet um 22.15 Uhr das große Abschluss-Feuerwerk statt.

Pin Den Rakoczy-Pin als Eintritt für alle drei Festtage gibt es für 5 Euro vorab unter anderem in der Geschäftsstelle der Saale-Zeitung oder am Abend an den Eingängen zur Innenstadt.

Info Das vollständige Programm und weitere Infos gibt es unter www.rakoczy-fest-badkissingen.de. Zudem liegen Flyer an der Tourist-Info.rr

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren