Bad Kissingen
Programm

Rakoczy-Fest 2018: Festzug, Ball und Party in der Stadt

Am letzten Juli-Wochenende steigt wieder das Bad Kissinger Stadtfest mit historischen Persönlichkeiten und buntem Treiben.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Festzug am Sonntagmittag ist einer der Höhepunkte des Rakoczy-Festes, hier eine Szene aus dem vergangenen Jahr vor dem Regentenbau. Foto: Ronald Rinklef
Der Festzug am Sonntagmittag ist einer der Höhepunkte des Rakoczy-Festes, hier eine Szene aus dem vergangenen Jahr vor dem Regentenbau. Foto: Ronald Rinklef
+1 Bild

Historische Persönlichkeiten inmitten der feiernden Menge, Pferdekutschen und blumengeschmückte Festzugswägen: Vom 27. bis 29. Juli findet Bad Kissingens größtes Stadtfest statt. Gäste und Einwohner werden mit einem umfangreichen Programm in vergangene Zeiten versetzt und feiern ein Wochenende lang die Stadtgeschichte des bekanntesten Kurort Deutschlands. Dieses Jahr wurde laut einer Pressemitteilung der Staatsbad GmbH die Optik des Rakoczy-Festes weiterentwickelt und an das Erscheinungsbild "Entdecke die Zeit" angepasst.

 

 

Wenn Graf Otto von Botenlauben mit Beatrix von Courtenay, Gräfin von Botenlauben, Balthasar Neumann, Gioacchino Rossini, der Fürst Rákóczi oder andere bekannte Persönlichkeiten, die einst als Kurgäste ihre Spuren in Bad Kissingen hinterlassen haben, in der Stadt anzutreffen sind, ist es wieder soweit: Das Rakoczy- Fest erweckt ehemalige Kurgäste mit zahlreichen Laiendarstellern zum Leben und feiert die ruhmreiche Stadtgeschichte Bad Kissingens. Live-Musik, fränkische Spezialitäten und buntes Treiben im ganzen Stadtgebiet sorgen für eine ausgelassene Stimmung.
Bruno Heynen, Leiter der Veranstaltungsabteilung der Staatsbad GmbH und Thomas Lutz, Leiter Kissinger Sommer und Stadtmarketing, freuen sich auf das bevorstehende Fest. "Das Engagement der Laiendarsteller, der Mitglieder des Fördervereins und natürlich der Einsatz von allen anderen Beteiligten ist sehr groß", sagt Lutz. Viele Helfer sind bei dem Fest im Einsatz, planen, helfen und sorgen für Sicherheit.

 


Die Gestaltung für die Werbemittel des Rakoczy-Festes wurden laut Kathrin Betzen, Leiterin der Abteilung Marketing der Staatsbad GmbH, mit dem Verein der Freunde und Förderer des Rakoczy-Fest und dem Stadtmarketing abgestimmt: "Wir haben die Optik des Stadtfestes weiterentwickelt", verweist sie auf die Abstimmung mit dem Gestaltungskonzept "Bad Kissingen. Entdecke die Zeit". "Der Fürst Rákóczi als Namensgeber des Festes steht weiterhin im Mittelpunkt und ist auf allen Medien wie dem Flyer, den Plakaten oder auf den Fahnen deutlich präsent", sagt Betzen weiter.
"Der Verein war von Anfang von der Neugestaltung begeistert und hat das gemeinsame Projekt mit einer mittleren vierstelligen Summe unterstützt", sagt Peter Krug, Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer Rakoczy-Fest Bad Kissingen. Der Verein schafft unter anderem neue Uniformen und Kostüme der historischen Personen an. "Wir freuen uns als Verein über jeden, der das Rakoczy-Fest unterstützen möchte. Ein solches großes Fest ist nur mit der Unterstützung vieler möglich."

Oberbürgermeister Kay Blankenburg und die neue Kurdirektorin Sylvie Thormann eröffnen das Fest am Freitag, 27. Juli, um 19 Uhr auf dem Marktplatz. Um 20 Uhr folgt das Quadrillen Reiten des Reitervereins Bad Kissingen mit dem Besuch der historischen Persönlichkeiten im Luitpoldpark. Anschließend gleiten bei "Die Saale brennt" historische Kurgäste wie Märchenkönig Ludwig II., Prinzregent Luitpold und Kaiserin Auguste Victoria im Boot begleitet von einer Licht- und Lasershow sowie einem Meer aus schwimmenden Kerzen die Saale hinab. Bis 1 Uhr herrscht in der Innenstadt buntes Treiben.

 

 


Am Samstag, 28. Juli, beginnt das Rakoczy-Fest um 10.30 Uhr mit einem Frühkonzert der Stadtkapelle Münnerstadt im Kurgarten. Nachmittags um 15.30 Uhr spielt die Postkapelle Bad Kissingen. Auch auf der Medienwiese und in der Innenstadt findet den ganzen Tag über ein unterhaltsames Programm statt.

Als weiteren Programmpunkt stellt der Hofmarschall um 18.30 Uhr die historischen Persönlichkeiten im Kurgarten vor, bevor sich diese ab 19.30 Uhr zum Festball beim Fürsten Rákóczi in den Regentenbau begeben und dort zum Tanz bitten. Von Kaiserin Sisi bis Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck sind sämtliche historische Persönlichkeiten mit dabei. Das Ballroom-Orchestra (Kurorchester Bad Kissingen) und die Band One & Six sorgen für die passende Stimmung. Der Festball beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr.

Am Sonntagvormittag findet um 10.30 Uhr das Promenadenkonzert mit dem Kurorchester Bad Kissingen und den historischen Persönlichkeiten statt. Am Nachmittag findet der Höhepunkt des Festwochenendes statt: Beim historischen Festzug geben sich das österreichische Kaiserpaar, Zar Alexander II. von Russland und Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck genauso wie Fontane und Rossini die Ehre, wenn ab 14.30 Uhr stilvoll geschmückte Festwagen und Fußgruppen durch die Innenstadt ziehen.

 


Im Anschluss stehen die historischen Persönlichkeiten ab 16 Uhr für eine Autogrammstunde im Kurgarten zur Verfügung. Um 20 Uhr gibt das Jugendmusikkorps der Stadt Bad Kissingen ein Konzert im Kurgarten. Zum Abschluss des dreitägigen Stadtfestes findet um 22.15 Uhr ein großes Feuerwerk statt.

Auf der Medienwiese sorgt das Takka-Tukka-Abenteuerland für beste Unterhaltung für Groß und Klein. Die zahlreichen Attraktionen und Angebote bieten Kindern alles, was das Herz begehrt: Von Hüpfburgen zum Auspowern bis hin zur kühlen Erfrischung bei Ice'n'Go ist Spaß vorprogrammiert. Ihrer Kreativität können Kinder bei den Sandbildern freien Lauf lassen. Die selbstklebenden Vorlagen können Kinder in mehreren Schritten mit einer großen Auswahl an buntem Quarzsand gestalten. Das Takka-Takku-Abenteuerland ist am Freitag, 27. Juli, ab 17 Uhr, am Samstag, 28. Juli, ab 13 Uhr und am Sonntag, 29. Juli, ab 12 Uhr für Groß und Klein geöffnet.

Das gesamte Programm ist in der Broschüre der Staatsbad GmbH dargestellt. Diese liegt in der Tourist-Information Arkadenbau, an der Info-Theke im Rathaus und bei vielen Einzelhändlern in der Innenstadt aus.
Der Rakoczy-Pin mit Graf Otto von Botenlauben und Gräfin Beatrix von Botenlauben ist für 4 Euro unter anderem in der Geschäftsstelle der Saale-Zeitung erhältlich. Die Pins können auch direkt am Festwochenende an den ausgewiesenen Eingängen zur Innenstadt gekauft werden. Für Kinder bis zwölf Jahre und Schwerbehinderte ist der Zutritt frei.

 


Tickets für den Festball am Samstag, 28. Juli, sind in der Tourist-Information Arkadenbau, telefonisch unter 0971/8048-444 oder unter kissingen-ticket@badkissingen.de erhältlich. Das gesamte Wochenend-Programm und weitere Infos gibt es online unter www.rakoczy-fest-badkissingen.de dargestellt.
Als zusätzliche Attraktion während des Rakoczy-Festes wird für das Festwochenende das Intervall der Musik-Wasser-Spiele angehoben. Neben den regulären Zeiten um 9, 12, 15, 18 und 21 Uhr finden die Musik-Wasser-Spiele am Freitag, 27. Juli, um 19, 20, 23 sowie 0 Uhr statt. Am Samstag, 28. Juli, laufen die Musik-Wasser-Spiele zusätzlich stündlich ab 21 bis 0 Uhr. Ab Sonntag folgt der Betrieb wieder den regulären Spielzeiten um 9, 12, 15, 18 und 21 Uhr. Jeweils um 22.30 Uhr findet freitags die Rosenshow und samstags die Show "Raum & Zeit" statt.

Der Förderverein ist unter info@rakoczy-fest-badkissingen.de zu erreichen.

 

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren