Bad Kissingen
Ferienprogramm

Programmieren, tüfteln, drucken

Bei einem Computer-Workshop konnten Kinder mit verschiedenen Techniken eigene Spiele entwickeln.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Stift, Papier und App konnten die jungen Spiele-Entwickler ihr eigenes Computerspiel gestalten.  Foto: Philipp Pfülb
Mit Stift, Papier und App konnten die jungen Spiele-Entwickler ihr eigenes Computerspiel gestalten. Foto: Philipp Pfülb
+1 Bild

Ganz im Zeichen der kreativen Mediennutzung stand der Workshop "Bits & Bytes" im Ferienprogramm der Stadt Bad Kissingen. Im Jugend- und Kulturzentrum (JuKuZ) konnten 12 Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahren in die Entwickler-Rolle schlüpfen und an unterschiedlichen Stationen mit verschiedenen Techniken arbeiten.

Mit Stift, Papier und einer App

So lernten die jungen Spiele-Entwickler, wie man eigene "Jump'n'Run"-Spiele ganz einfach mit Stift, Papier und einer speziellen App erstellt. Die Teilnehmer malten sich fleißig ihre eigenen Welten, fotografierten diese ab und die App rechnete ihr Bild in eine bewegliche 3D-Welt um, in denen die Spielfigur unterschiedliche Aufgaben lösen musste.

Auch einen eigenen Roboter konnten sich die jungen Bastler zusammenbauen und anschließend programmieren. Fachkundige Anleitung bekamen sie dabei von Lambert Zumbrägel, Medienfachberater für Unterfranken, der das Projekt ins Leben gerufen hat. Das JuKuZ war eines der Kinder- und Jugendeinrichtungen, die zu Beginn des Jahres ausgewählt wurden, einen gemeinsamen Projekttag zu veranstalten. Das Highlight des Tages, da waren sich die Teilnehmer am Ende einig, war der 3D-Drucker. Nachdem sich die Kinder eine eigene Figur in einem 3D-Gestaltungsprogramm erstellt hatten, durften sie sich diese ausdrucken und konnten zusehen, wie ihr Produkt Schicht für Schicht zusammengesetzt wurde. Und das Beste: Einige der tollen Programmierungsmodule stellt die Medienfachberatung Unterfranken der Stadtjugendarbeit Bad Kissingen zur Verfügung, diese bleiben zukünftig im JuKuZ. Wer also Lust hat, auch mal sein eigenes Spiel zu entwickeln oder einen Roboter zu programmieren, kann jederzeit im Jugend- und Kulturzentrum vorbeikommen und sich dort ausprobieren. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren