Ebenhausen
Kirche

Proben laufen auf Hochtouren

"Musikalische Momente": Das Beste aus "25 Jahre Musical" präsentiert die Familiengottesdienstband "Shalom" in der Kirche Ebenhausen bei einem Jubiläumskonzert am Sonntag, 24. November.
Artikel drucken Artikel einbetten
Musiker und Sänger bei der Konzertprobe.  Fotos: Elisabeth Mehn
Musiker und Sänger bei der Konzertprobe. Fotos: Elisabeth Mehn
+1 Bild

Gute Nachrichten für alle treuen Freunde und Fans der vielen tollen Musical, die die Familiengottesdienstband "Shalom" in den letzten nahezu 30 Jahren meist in der Vorweihnachtszeit zur Aufführung brachten: Am Sonntag, 24. November, um 17 Uhr öffnet die Pfarrkirche in Ebenhausen ihre Türen für das Jubiläumskonzert der Fagoband zu 25 Jahren Musicals. Allerdings kommt diesmal kein Singspiel zur Aufführung, sondern die beiden Bandinitiatoren Ulrike und Johannes Keßler haben sich etwas Anderes ausgedacht.

"Musikalische Momente" aus den Musicals der vergangenen Jahre werden dem Publikum präsentiert, in verschiedene Themenbereichen wie Vertrauen, Frieden, Zeit, Weg, Glaube und Advent zusammengefasst. Benedikt Keßler, der zusammen mit seinem Vater Johannes am Keybord sitzt, bringt es auf den Punkt: "Es sind ganz besondere Musikstücke, die vielleicht bei der Aufführung der einzelnen Musicals etwas untergegangen sind." Also werden nicht unbedingt die Lieblingslieder und Ohrwürmer aus den Musicals vorgetragen, sondern auch einmal reine Instrumentalstücke ohne Gesang.

Platz für alle im Altarraum

Dass nichts spielerisch dargestellt und somit keine Bühne gebraucht wird, macht natürlich den Aufbau einfacher. Außerdem finden ohne die große Bühne diesmal fast alle Beteiligten Platz im großen Altarraum. 13 Musiker und über 20 Sängerinnen und Sänger aller Altersklassen wirken mit und dafür braucht es auch noch Helfer für Licht- und Tontechnik und den Aufbau. Alles in allem sind fast 50 Personen am Konzert beteiligt. Zwischen dem Ältesten und den beiden Jüngsten liegt ein Altersunterschied von mehr als 60 Jahren: Bandgründer und Großvater Johannes Keßler ist mit seinen 61 Jahren der älteste Musiker und seine beiden Enkelsöhne Thomas und Lean sind mit drei bzw. vier Monaten die jüngsten Beteiligten. Sicherlich werden die beiden Kleinen noch nicht mitsingen, sind aber auf alle Fälle mit von der Partie, wenn Mama und Papa mitwirken.

Das Konzert für alle Generationen beginnt um 17 Uhr und kostet keinen Eintritt. Stattdessen bittet die Fagoband um Spenden, die wie der Erlös aus der anschließenden Begegnung wohltätigen Zwecken wie der Aktion Sternstunden und der Renovierung der Ebenhäuser Kirchenorgel zufließen werden.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren