Ebenhausen

Unterführung ist fertig

Den alten Bahnhof mit seinen dunklen Ecken können Reisende künftig rechts liegen lassen. Passagiere gelangen ab Donnerstag direkt von der Straße ans Gleis.
Artikel drucken Artikel einbetten
Bahnkunden können durch die neue Gleisunterführung zum Bahnhof in Ebenhausen gelangen.  Foto: Wolfgang Dünnebier
Bahnkunden können durch die neue Gleisunterführung zum Bahnhof in Ebenhausen gelangen. Foto: Wolfgang Dünnebier

Ab Donnerstag, 19. Dezember, ist es so weit. Bahnkunden sollen durch die neue Gleisunterführung am Bahnhof in Ebenhausen zu den Zügen gelangen. Der neue Tunnel präsentiert sich pflegeleicht und abwaschbar in pflegeleichtem Feinsteinzeug, Damit es mit der Neueröffnung rechtzeitig klappt, herrschte am Mittwoch hektische Betriebsamkeit in dem Durchgang. Bauarbeiter waren damit beschäftigt, die letzten Bodenanschlüsse an die Treppen zu schaffen. Die Wegweiser zu den Gleisen fehlten auch noch. Den alten Bahnhof mit seinen dunklen Ecken können Reisende künftig getrost rechts liegen lassen. Passagiere gelangen direkt von der Straße ans Gleis.

Noch nicht barrierefrei

Mit Freigabe der neuen Anbindung wird auch der Betrieb auf Gleis 3 laufen, teilte ein Bahn-Sprecher auf Anfrage mit. Trotzdem bleibt noch einiges zu tun. Bis der Weg zum Zug barrierefrei ist, müssen sich Bahnfahrer noch gedulden: Nach dem neuesten Zeitplan wird die nicht vor dem nächsten Sommer fertig sein. Der Bahn-Sprecher sagt das zweite Halbjahr 2020 für die Fertigstellung der Rampe voraus. Parkplatz und Toilette bleiben vorerst Mangelware. Hier sieht die Bahn die Kommune in der Pflicht. Mehrere Bau-Stopps hatten den Zeitplan immer wieder durcheinandergebracht. Die Unterführung an diesem wichtigen Umsteigebahnhof sollte ursprünglich mal im Herbst 2018 parat stehen. Zuletzt hatte ein Brand auf der Baustelle in der vergangenen Woche die Eröffnung verschoben. Heute soll es nun soweit sein und die Unterführung den Bahnfahrern offen stehen. Am In den Aus- und Umbau am Bahnhof Ebenhausen will die DB fünfeinhalb Millionen Euro investieren. Jetzt kommt der Bahnzugang deutlich moderner daher. Was Bahn-Nostalgiker aber nicht davon abhalten wird, den bisherigen Verzierungen an den Bahnsteigen nachzutrauern. bcs/dübi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren